Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Letzte News

26.04.2021 ~ Veränderungen

Hallo Welt!

Wie ihr sicher schon mitbekommen habt, ist es in den letzten Wochen und Monaten immer ruhiger hier geworden. Das hat zwei Gründe, die ich euch nun mitteilen möchte.

Weiterlesen »

2 Kommentare | Facebook | Twitter

Mehr News »


Neueste Rezensionen

15.

May 2021

Cover Olivia Jones

Es gibt definitiv einige bunte Vögel im deutschen Fernsehen, aber keine so schillernde Persönlichkeit wie Olivia Jones. Jeder hat sie schon einmal irgendwo gesehen oder kann zumindest mit ihrem Namen etwas anfangen. Ob man sie nun mag oder nicht - man kommt auf Dauer nicht an ihr vorbei.
Als der Verlag in den sozialen Netzwerken Werbung für ihre Biografie verbreitete war klar - das Buch brauche ich. Meine Buchdealerin ums Eck hat es mir dann auch bestellt und sofort nach Erhalt habe ich begonnen zu lesen.

Natürlich kenne ich Olivia Jones! Leider nicht persönlich, aber was nicht ist, kann ja noch werden. Nun wollte ich aber mal wissen wer da so hinter steckt und wie aus Oliver 'Olivia' wurde.
Auf durchaus witzige Weise, mal nachdenklich und immer mit einer guten Prise Eigenhumor führt sie den Leser durch ihr Leben. Begonnen im beschaulichen Springe in Niedersachsen, dass mir selbst durchaus bekannt ist, bis ins schillernde Treiben der Reeperbahn, die ich noch nicht kenne.

Wie bei wohl jedem Teenager, der nicht in eine Form passt, hatte auch Oliver einen nicht ganz so glamourösen Weg zu beschreiten. In der Schule eher der Clown als der Streber waren die Leistungen eher mäßig. Die Eltern waren überfordert mit dem Kind, welches in keine Schublade passen wollte und lieber Mamas Kleider, statt Papas Anzüge trug.
Doch Oliver ließ sich nicht beirren, der ging seinen Weg, der nun mal leider nicht der eines klassischen Sesselpupsers war sondern in die weite Welt gehen sollte und das - natürlich - auf High Heels.

Weiterlesen »
 

08.

May 2021

Cover Weihnachtszauber in der Maple Street deutsch

Manchmal braucht es einfach nur einen kleinen Ort in England, eine weihnachtlich geschmückte Straße und der Duft von Bratäpfeln um Menschen zueinander zu bringen.

Wie in jedem Jahr hilft Finn seinen Großeltern bei den Vorbereitungen für ihren Bratapfelstand auf dem Weihnachtsmarkt in der Maple Street. Dieses Jahr würde es das letzte Mal für sie sein, denn seine Großeltern sind nicht mehr die Jüngsten und die Arbeit wird nicht leichter. Ob Finn den Bratapfelstand übernehmen wird im nächsten Jahr, hat er noch nicht entschieden. Aber er weiß, dass seine Großeltern insgeheim darauf hoffen.
Während sich die drei um Äpfel, Soßen, Füllungen und die benötigte Deko kümmern, kündigt sich Finns Mutter an. Nach dem Tod ihres Mannes, vor zehn Jahren, hat sie das Weite gesucht und ihren trauernden Sohn bei den Großeltern gelassen um in Spanien ein neues Leben zu beginnen. Klar, dass sie alle nicht darauf erpicht sind, dass sie an Weihnachten vor der Tür stehen wird zusammen mit ihrem neuen Mann.
Sowohl Finn als auch seine Großeltern sind geschockt und wütend - und das zu Recht. Wie wird das Aufeinandertreffen wohl laufen?

Frieda kann es nicht fassen! Da ist sie nur kurz mal im Krankenhaus, schon wird ihr Dachboden geplündert. Offensichtlich waren ihre beiden Kinder der Meinung, sie würde ins Gras beißen und sie könnten schon mal ein wenig Geld holen.
Natürlich will ihre Tochter Ella es nicht gewesen sein, sie hat ja sowieso so viel zu tun und kann sich nicht auch noch darum kümmern, was ihr Bruder Derek treibt. Frieda lässt das nicht auf sich sitzen und erwartet ihren Sohn samt ihrer geliebten Weihnachtsdeko um ihm gewaltig die Meinung zu sagen. Doch der taucht ohne ihre Schätze auf und kommt ihr dann auch noch mit 'Seniorenheim' daher. Das schlägt dem Fass den Boden aus. Hochkant wirft sie ihren Sohn aus der Wohnung und weiß - dieses Jahr wird sie Weihnachten sicher nicht mit der Familie feiern.
Da kommt ihr ein Anruf gerade richtig, der nicht nur ihr sondern auch das Leben der Anruferin gewaltig verändern wird.

Weiterlesen »
 

01.

May 2021

Cover Der Apfel fällt recht weit vom Stamm deutsch

Nora hat alles zurückgelassen und sich in Köln ein neues Leben aufgebaut. Gut, der Job als Buchhalterin ist jetzt kein Karrieresprungbrett, aber irgendwann wird ihr Chef sicher auf sie aufmerksam. Als er das dann allerdings wirklich wird, ist Nora sauer. Er schickt sie 2 Wochen in den Urlaub, und das obwohl Nora gar keinen Urlaub haben will.
Doch ein kleines Vögelchen hat ihm am Telefon deutlich zu verstehen gegeben, dass die Beerdigung von Noras Vater wohl kaum ohne sie stattfinden kann. Dumm nur, dass Nora überhaupt nicht vor hatte diese zu besuchen.

Acht Jahre ist es nun her, dass sie von jetzt auf gleich ihre Familie, den Apfelhof und somit ihre Heimat im Alten Land verlassen hat um neu anzufangen. Sie hat sich wirklich Mühe gegeben, damit niemand sie finden kann, dennoch erhielt sie eine Woche zuvor die Todesanzeige ihres Vaters. Sie liebte ihren Vater, aber auch er war ein Grund, warum sie damals abgehauen war. Nun kamen die Erinnerungen mit einem Schlag zurück und ausgerechnet Ben, ihr Ex-Freund, teilt ihr am Telefon mit, dass sie dringend auf dem Hof gebraucht wurde. Wäre es nur wegen der Beerdigung, hätte sie abgelehnt, aber nun hatte sie 2 Wochen frei und zu allem Überfluss eine Oma im Apfelbaum.

Oma Enne hatte schon immer einen besonderen Hang zur Dramatik und so greift sie nun zum letzten Mittel um ihre Familie wieder an einen Tisch - oder eben in ein Baumhaus - zu bringen. Sie hat sich nach dem Tod ihres Schwiegersohns in das ehemalige Baumhaus von Nora und Ben verzogen und agiert von dort wie es kein anderer könnte. Erst wenn Nora wieder zu Hause ist, will sie den Baum verlassen. Also bleibt dieser nichts anderes übrig und in den Zug Richtung Hamburg zu steigen.
Als sie auf dem Bahnhof Ben gegenübersteht ist klar, dieser kurze Trip in die Vergangenheit wühlt mehr auf als nur den Groll auf ihren Vater. Auf dem Hof hat sich viel verändert und das leider nicht zum Guten. Nora ist ehrlich geschockt und obwohl sie nur kurz Oma vom Baum holen wollte, schlägt ihr Herz schon bald wieder für die vielen Bäume, die zarten Blüten und auch ein kleines bisschen für Ben. Doch der hat ganz andere Probleme, denn Noras Anwesenheit bedeutet für ihn eine Entscheidung, die er nicht leicht treffen kann.

Weiterlesen »
 

Mehr Rezensionen »