Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


03.06.2018 ~ Monatsstatistik Mai 2018

Hallo ihr Lieben.

Ich hoffe ihr könnt die Hitze einigermaßen überstehen und habt entweder das Glück diese zu lieben oder aber einfach eine kühle Wohnung zu haben =o)

Ich habe beides nicht und bin somit für ein paar Tage an die kühle Ostsee gereist. Zum Lesen bin ich dort allerdings nicht gekommen. Naja, Urlaub halt. Irgendwie schaffe ich es da nie was zu lesen. Was mich aber nicht vom Kaufen abhält *hüstel* Somit sind die meisten der neuen Bücher aus diesem Monat tatsächlich in den 2 Wochen Urlaub eingezogen:

'Fisch' von Melissa Broder
'Der kleine Brautladen am Strand' von Jane Linfoot
'Sommer in Atlantikblau' von Miriam Covi
'Die Inselgärtnerin' von Sylvia Lott
Sommerhaus zum Glück von Anne Sanders
Blutbuche (Amazon-Partnerlink) von Ule Hansen
'Dirty Rowdy Thing: Weil ich dich will' von Christina Lauren
'Herbstleuchten' von Debbie Macomber
'Nur eine böse Tat' von Elizabeth George
'Bedenke, was du tust' von Elizabeth George
'Jago' von Ralf König
'Hempels Sofa' von Ralf König
'Konrad & Paul - Raumstation Sehnsucht' von Ralf König
'Konrad & Paul - Ist der Ruf erst ruiniert' von Ralf König
'Die Klippen von Tregaron' von Constanze Wilken
'Happiness for Humans' von P.Z. Reizin

Hat sich doch gelohnt, oder? Auf ein paar dieser Bücher habe ich lange gelauert und hoffe sie dann auch bald vor die Nase nehmen zu können. Leider geht nur ab morgen die Arbeit wieder los. Da liest es sich immer so schlecht - ständig stört jemand und will auch noch das ich wirklich arbeite ;o)

Immerhin 4 Bücher habe ich im Mai auch gelesen:

Sommer in St. Ives von Anne Sanders
Charmed by the Bartender / The Bartender von Piper Rayne
Neuntöter von Ule Hansen
Sommerhaus zum Glück von Anne Sanders

Am besten davon hat mir Sommer in St. Ives von Anne Sanders gefallen. Die Geschichte war stimmig und immer spannend. Aber auch lustig und mitreißend. Ich konnte an dem Buch einfach nichts schlechtes finden und das Setting ist natürlich genau meins =o)

Weniger gut hat mir dann tatsächlich Sommerhaus zum Glück von Anne Sanders gefallen. Dabei hat es mir gefallen, aber die anderen Bücher waren einen Hauch besser.
Hier hat mich vor allem die Art des Rückblickes gestört. Das hat mich einfach immer wieder aus dem eigentlichen Lesefluss gerissen. Schade eigentlich. Naja, und ihr kennt mich - ein anderes Thema war auch nicht so meins. Aber das seht ihr dann in der Rezension die ich noch schreiben muss ;o)

Der Juni ist angebrochen und ich denke mal, der wird sicher wieder ein paar schöne Lesemomente mit sich bringen. Schließlich habe ich mein Regal neu aufgestockt. Wobei inzwischen den Boden - ich habe einfach keinen Platz mehr im Regal *grübels*

Wie macht ihr das? Gebt ihr Bücher weg, die ihr gelesen habt? Ich kann mich immer so schlecht trennen ...

Sommerlich-heiße Grüße aus dem Lesezimmer,
Eure nef

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter