Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Letzte News

12.08.2018 ~ Gewinnspiel zu 'Schulcafé Pustekuchen: Die Mogelmuffins' von Kati Naumann

Ihr Lieben,

für viele Kinder geht der Ernst des Lebens wieder los: die Schule beginnt. Um den Einstieg ins neue Schuljahr ein bishen zu versüßen, verlosen wir sowohl ein Buch als auch ein Hörspiel zu Kati Naumanns Buch Die Mogelmuffins - signiert natürlich.

Macht mit - hier geht es zum Gewinnspiel: Gewinnspiel 'Schulcafé Pustekuchen: Die Mogelmuffins'

Viel Glück
eure Buchjunkies

Weiterlesen »

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter

10.08.2018 ~ Monatsstatistik Juli 2018

Hallo ihr Lieben,

mit der Statistik hat es dieses Mal etwas gedauert - dafür habt ihr ja in den letzten Tagen mal wieder einige Rezensionen auf dem Blog finden können =o)

Da es nun aber doch schon mal Zeit wird, habe ich mich an den PC geklemmt und fix meine Statistik fertig gemacht. Hält sich mal wieder in Grenzen - der August sollte besser laufen ;o)

Weiterlesen »

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter

Mehr News »


Aktuelle Gewinnspiele

12.

Aug 2018

So schnell ist die Zeit des gemütlichen Nichtstuns vorbei und der harte Schulalltag hat die Kids wieder voll im Griff.
Um ihnen den Schulbeginn ein wenig zu versüßen, verlosen wir ein signiertes Buch sowie ein Hörspiel von Kati Naumanns 'Schulcafé Pustekuchen Die Mogelmuffins'.

Gewinnspiel Pustekuchen

Wenn ihr also euren Kindern, Enkeln, Neffen, Nichten, Cousins und Cousinen oder einfach einem Kind das ihr mögt eine Freude machen wollt, dann hüpft fix in unseren Lostopf.

Gern würden wir zwei Gewinner ziehen, so dass ihr bitte mit angebt, welche Ausgabe ihr gern gewinnen möchtet. Dafür müsst ihr auch nicht viel tun.
Wir alle hatten diese eine schreckliche Lehrerin oder diesen einen gemeinen Lehrer - verratet uns einfach welches Schulfach euch ein solcher Lehrkörper vermiest hat.

Das Kleingedruckte: Bitte kommentiert einfach hier unter dem Beitrag und gebt eure E-Mailadresse mit an. Wir müssen euch ja kontaktieren können. Keine Sorge, eure Kontaktdaten laden nur bei uns und werden nach Auslosung gelöscht.

Mitmachen könnte ihr bis zum 19.08.2018 - viel Spaß! Bei der Auslosung verrate ich euch auch welches Fach wir ganz grausig fanden ;o)

Nachtrag: Teilnahme natürlich ab 18 oder mit Einverständnis der Eltern.

Liebe Grüße
eure Buchjunkies

7 Kommentare | Facebook | Twitter

Alle Gewinnspiele »


Neuste Rezensionen

15.

Aug 2018

Cover Spätsommerliebe

Enthält Spoiler zu den ersten Teilen der Maierhofen-Reihe.

Der Kochwettbewerb aus dem vergangenen Jahr hat viele schöne Dinge nach Maierhofen gebracht - unter anderem den Griechen Apostoles. Er und die Bäckerin Magdalena haben sich nicht gesucht, aber gefunden und verbringen nun ihr gemeinsames Leben in Maierhofen. Doch nach den ersten rosaroten Wochen und Monaten, schleicht sich nun der Alltag ein.
Während Magdalena in ihrer Bäckerei wirbelt, bringt Apostoles ihren gut strukturierten Alltag ins Wanken. Überall liegen seine Sachen herum, die gemeinsamen Abende rauben ihr Schlafenszeit und das zerrt sehr an ihren Kräften. Als es dann alles zu viel ist gibt es Streit, ein Wort gibt das nächste und kurzerhand wirft sie ihre zweite große Liebe aus dem Haus. Dabei hat sie es doch gar nicht so gemeint.

Und nicht nur bei den beiden schleicht sich Stress ein. Christine hat viel um die Ohren mit ihrem B&B und Reinhard sieht es nicht gern, dass sie sich immer mehr führ ihre Gäste aufopfert. Ganz so, wie sie es einst für ihren Ex-Mann und ihre Töchter gemacht habt. Dabei wollten sie doch ihre gemeinsame Zeit jetzt genießen.
Auch Greta, Theresa und Rosi sind mit ihren Kräften langsam am Ende.

In diese Stimmung kommt die ambitionierte Schriftstellerin Michelle auf der Suche nach Ruhe und Muse für ihren ersten Liebesroman. Ihre Beziehung zum ITler Jonas ist alles andere als romantisch, weshalb sie sich in der 'Casa Christine' eine Auszeit gönnt.
Aber so ganz will das schreiben nicht klappen und so schaut sie sich im Ort um auf der Suche nach der zündenden Idee.

Apostoles ist am Boden zerstört. Seine Liebe Magdalena hat ihn rausgeworfen. Liebt sie ihn denn etwa nicht mehr? Keiner ihrer Freunde glaubt daran, aber alle kennen Magdalenas Sturkopf.
Er erinnert sich an ihren gemeinsamen Urlaub in Griechenland. Wenn es doch nur wieder so schön wäre wie am Stand bei ihrem Picknick.
Und da kommt ihm die Idee! Ein Picknick. Nur für seine Magdalena und die Maierhofener, die sich für ihre Gäster immer so aufreiben. Nicht alle sind begeistert von seiner Idee, klingt es doch nach noch mehr Arbeit für die Bewohner des kleinen Örtchens. Aber Apostoles bleibt hartnäckig schließlich hat er nur eine Chance seine Magdalena zurück zu gewinnen.

Spätsommerliebe ist ein etwas kürzerer Roman und hat als Hauptaufgabe die Maierhofener wieder mit sich ins Reine zu bringen. Der Auslöser ist der Streit zwischen Magdalena und Apostoles der in meinen Augen zu sehr ausgedehnt wird. Sturheit ist natürlich ein Grund, aber in diesem Ausmaß grenzte es doch sehr an kindisches Verhalten. Mir ging es irgendwann sehr auf die Nerven und ich habe eher auf die Nebenhandlungen geschaut. Da haben wir die überarbeitete Christine mit ihrem B&B und Greta, die vor einem neuen Problem steht. Hier wollte ich unbedingt wissen, wie es endet und habe das Buch somit fix durchgelesen.

Wer ein Freund von Rezepten in Büchern ist, wird hier wieder fündig. Im Anhang gibt es viele verschiedene Rezepte für eine ganze Palette an Speisen und Getränken. Für die nächste Party ist also gesorgt.
Ob es in Maierhofen nach diesem Buch noch weiter geht? Wer weiß. Es gibt sicherlich noch viele Geschichten zu erzählen, aber jetzt brauche ich eine Pause =o)

Einen lieben Dank an den Blanvalet-Verlag für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde durch die Vergabe nicht beeinflusst.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter

12.

Aug 2018

~nef
EmpfehlungEmpfehlung
Rezensionsexemplar

Die Mogelmuffins

Tags: Kinderbuch
Cover Schulcafé Pustekuchen

Tilli findet ihren Bruder Jacob heute mal wieder besonders doof. Da hatten sie und ihre Moma sich so viel Mühe gegeben und nun war alles umsonst. Warum musste sie auch einen kleinen Bruder haben? Immer funkte er dazwischen!

An diesem Morgen stand das Haus der Familie Hupf kopf. Vera Hupf war schon auf dem Sprung, Moma hatte die Muffins in der Hand und es war höchste Zeit, dass Jacob und Tilli sich für die Schule fertig machten. An diesem Tag wollte jedoch so gar nichts gelingen. Und ausgerechnet heute stand doch die große Klassenarbeit an. Jacob hatte ihnen alles verdorben.
Während Tilli auf der Kommode hockte, heulte Jacob rum, dass es nicht seine Schuld sei. Schließlich habe Tilli den Deckel nicht wieder aufs umgebaute Aquarium drauf gesetzt - was natürlich nicht stimmte. Nun wimmelte es im ganzen Zimmer von Ameisen und die meisten machten sich wuselnd über die Zuckerblüten her, die auf Tillis Schreibtisch trocknen sollten.
Aber Moma wäre nicht Moma, wenn sie ihre Enkelkinder nicht wieder beruhigen könnte. Und für die Muffins würde ihr sicher auch noch was einfallen.

Der ausgeklügelte Plan der Klasse 5b hatte seinen Ursprung im Schulcafé Pustekuchen. Das betrieb nämlich Tillis Oma und gab so den Schülern sowie den Lehrern die Chance etwas wirklich leckeres in der großen Pause zu essen, wenn die Kantine mal wieder Gräupchen anbot.
Hier konnte man sich Muffins, Sandwichs, Limonade und auch Käsetoast in Saurier-Form kaufen. Da macht der Gang zur Schule gleich viel mehr Spaß.
An diesem Tag hatte die 5b jedoch eine schwere Geografie-Arbeit vor sich, bei der allseits unbeliebten Frau Habersack. Niemand könnte sich alle Flüsse merken und somit würden sich alle Schüler schlechte Noten einfangen. Da kam ihnen die Idee der Mogelmuffins.
Betrug mag Moma gar nicht, aber gegen ein bisschen mogeln hatte sie nichts einzuwenden. Eigentlich sollten die Zuckerblüten die Muffins kennzeichnen, damit jede Gruppe auch die richtigen bekam, aber Dank Jacobs Ameiseninvasion war der schöne Plan zunichte gemacht worden.

Nun brauchten sie einen neuen Plan und durften sich nicht erwischen lassen. Frau Habersack war bekannt für ihre Strenge und Kinder mochte sie sowieso nicht. Warum sie dann ausgerechnet Lehrerin geworden ist, konnte sich niemand erklären.
Für Tillie und ihre Schulkameraden stand viel auf dem Spiel, aber sollte Frau Habersack herausfinden, was sie ausgeheckt hatten, könnte das nicht nur für Tilli schlimme Folgen haben.

Mit Die Mogelmuffins zaubert Kati Naumann ein wunderbares Kinderbuch aus der Feder. Tilli und Moma sind hier die Hauptakteure und bereiten dem Leser - oder der Leserin - viel Spaß.
Auch wir haben natürlich fiese Klassenarbeiten geschrieben, damals, als wir noch klein und niedlich waren. Aber die hier beschriebene Frau Habersack musste ich GsD nicht kennenlernen. Dafür gab es bei uns aber auch nicht so ein tolles Schulcafé.

Die Illustrationen sind sehr niedlich gemacht und immer wieder in die Geschichte eingestreut. Zu Beginn des Buches werden die wichtigsten Charaktere vorgestellt und so weiß man gleich, mit dem man es denn alles zu tun hat.
Dieses Buch ist wieder prima gelungen und wer es lieber als Hörspiel mag, der kann sich das ebenfalls zulegen. Auch dieses habe ich gehört und es ist sehr liebevoll gemacht mit musikalischer Untermalung.
Wer also einem Kind eine Freude machen möchte, ist mit diesem Buch gut beraten.

Einen ganz lieben Dank an Kati Naumann für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch natürlich nicht beeinflusst.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter

09.

Aug 2018

Cover Die Blütensammlerin

Enthält Spoiler zu den ersten Teilen der Maierhofen-Reihe.

Christine hängt sprichwörtlich durch. Seit Herbert sie für eine Jüngere verlassen hat, gibt es in ihrem großen Haus nur noch sie und die zwei Hunde. Als er ihr eröffnet, dass er das Haus verkaufen will und sie sich somit etwas andere suchen muss, bricht für sie eine Welt zusammen. Wo soll sie denn hin? In eine Wohnung zu ziehen kommt für sie nicht in Frage - was soll mit den beiden Hunden passieren? Ein Job muss her, damit sie die laufenden Kosten selbst tragen könnte. Aber wer stellt schon eine Hausfrau und Mutter ohne Ausbildung und praktische Erfahrung ein?
Wenn sie doch nur ihren Traum verwirklichen könnte - ein eigenes kleines B&B. Den Platz dafür hätte sie ja, aber was würden die anderen sagen?

Die Frauen sind begeistert. Therese, Greta, Magdalena und Rosi sind begeistert. Ihre Schwester Erika, die gerade zu Besuch ist, ist ganz aus dem Häuschen. Sie mochte Herbert noch nie und auch wenn Christine ihre zwei Töchter liebt, sind die beiden doch nur verzogene Gören.
Erika ist schon eine ganze Weile Single und genießt ihr Leben. Einen Mann an ihrer Seite hätte sie trotzdem ganz gern. Sie greift ihrer Schwester liebend gern unter die Arme und als das Thema auf die Männerwelt kommt, merkt Christine, dass sie nicht ewig allein bleiben will. Aber wie soll sie einen Mann kennenlernen?

Da kommt Greta mit einem Problem um die Ecke, bei dem Christine ihr helfen kann. In Maierhofen findet ein Kochwettbewerb statt und auch Maierhofen soll mit einem Team antreten. Der Veranstalter ist das renommierte Magazin 'Meine Landliebe' und die wollen nicht nur die üblichen Handwerker- und Betriebshobbyköche. Es soll Spannung rein. Da kommt ihnen die Idee: Eine Single-Kochgruppe.
Der Aufruf ist schnell geschrieben und schon kurz darauf fliegen die Bewerbungen ein. 8 Menschen sollen sich zusammenfinden und ein Menü kochen.
Bei einem gemeinsamen Abend suchen die Freundinnen die besten heraus bis ein bunter Strauß entsteht. Christine selbst wird nicht teilnehmen, dafür werden alle bei ihr in der 'Casa Christine' unterkommen. Sie ist schon ganz aufgeregt - ihre ersten Gäste!

Einen Abend vor der Anreise, sagt ausgerechnet einer von den Herren ab. Was sollen sie jetzt machen? Es müssen 8 Teilnehmer sein. Da fällt Christine ihr Nachbar Reinhard ein. Seit dem Tod seiner Frau ist er ganz alleine, vielleicht könnte sie ihn ja überreden.
Sie kann - und die Mannschaft steht. Nun muss aus diesen acht so unterschiedlichen Charakteren eine Einheit werden. Ob sie das schaffen? Christine hat so ihre Zweifel - vor allem in Bezug auf die etwas mürrische Viktoria.
Aber nicht nur Viktoria hat eine Geschichte zu erzählen, auch Luise, Renzo, Willi, Apostoles, Noelle und selbst Reinhard haben ein Päckchen zu tragen.
Christine lernt ihren Nachbarn von einer ganz neuen Seite kennen und auch bei so manch anderem Teilnehmer, wie die Fühler sich ausstrecken und neue Wege gehen.

Im inzwischen 3 Band der Maierhofen-Reihe dreht sich alles um Christine und ihre Probleme. Ihr Ehemann macht ihr das Leben schwer wo es nur geht und das nagt ganz schön an ihr. Er redet ihr ein, dass sie Schuld ist daran, dass er sich eine andere Frau gesucht hat und auch ihre Töchter schlagen in diese Kerbe. Das finde ich unmöglich und ich habe immer wieder gehofft, dass ihr endlich mal der Kragen platzen würde - vergeblich.
Mit ihrem B&B ist sie ziemlich erfolgreich und ich stelle es mir auch sehr gemütlich bei ihr vor.

Der Kochwettbewerb ist eine gute Gelegenheit um neue Menschen kennen zu lernen und die meisten sind auch sehr umgänglich. Am liebsten mochte ich Luise. Sie ist ruhig, fröhlich und erinnert mich total an eine meiner Freundinnen =o)

Die Geschichte um Christine und ihr B&B beginnt gemütlich und geht auch so weiter. Erst gegen Ende wird es noch mal spannend und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Es ist alles in allem ein Wohlfühlroman. Man weiß, dass es am Ende irgendwie gut ausgehen muss und ist daher ganz entspannt. Für meine Begriffe hätte es ein wenig mehr Spannung zu Beginn sein können.
Und Christines Selbstzweifel waren mir dann auch zu viel. Ihre Entwicklung in dieser Hinsicht war etwas schleichend. Ihr ausgeprägtes Helfersyndrom ist ihr häufig im Weg und macht es dem Leser nicht immer leicht zu verstehen, warum sie das jetzt so macht.

Inzwischen ist der vierte Band erschienen, der zum Teil wieder in der 'Casa Christine' spielt. Man darf also gespannt sein, was für Sorgen und Nöte es dann wieder zu bewältigen gibt im beschaulichen Maierhofen.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter

Mehr Rezensionen »