Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Neuste Rezensionen

23.

Apr 2018

Cover Sugar Love Hingabe

Enthält Spoiler zum ersten Teil Sugar Love: Geheime Lust.

Miranda kann nicht fassen was gerade passiert ist. Von der einen Minute auf die andere bricht ihre Welt zusammen. Wie konnte Ethan sie nur so benutzen?
Nie im Leben hätte Miranda geahnt, dass er eine Freundin hat. Noch weniger allerdings, dass diese Freundin ausgerechnet ihre eigene Tochter Tess ist. Geschockt und wütend hat diese gerade auf dem Absatz kehrt gemacht und ist blindlings auf die Straße gelaufen. Das Geräusch des Aufpralls dröhnt in ihren Ohren.

Auch Ethan ist geschockt. Nie hätte er gedacht das Miranda und Tess sich kennen, geschweige denn verwandt sein könnten. Beide können unterschiedlicher nicht sein. Und außerdem ist er mit Tess überhaupt nicht mehr zusammen!
Wichtiger als die Frage nach dem 'Wie geht es weiter?' ist im Augenblick allerdings Tess. Bewusstlos und stark blutend liegt sie auf der Fahrbahn und es dauert gefühlt eine Ewigkeit bis der Krankenwagen da ist. Als Tess wieder zu Bewusstsein kommt, blockt diese Miranda komplett ab.
Beide sind geschockt, aber so braucht Tess gar nicht anfangen. Ethan ist wütend und ausgerechnet Miranda hält ihn jetzt auf Abstand. Soll es das gewesen sein? Er weiß längst wie seine Gefühle für sie aussehen, aber wie ist das bei ihr?

Die Affäre zwischen Tess' Freund und seiner Ehefrau ist ein gefundenes Fressen für Matthew. Er sieht seine Chance gekommen um Miranda wieder nach Hause zu holen. Als diese sich sträubt fährt er härtere Geschütze auf. Mit Erpressung kennt er sich aus - und im Endeffekt ist es doch für alle besser so. Das wird auch seine widerspenstige Frau noch einsehen.
Als Tess dann jedoch erfährt, dass sie schwanger ist, bekommt Matthews Plan Risse.

Tess' Schwangerschaft bringt alles durcheinander. Natürlich steht Ethan zu dem Kind und wird für das Kleine da sein. Selbst Tess ist er gewillt zu unterstützen. Aber wie soll das gehen mit Miranda? Sie hat sich nach der Nachricht um die Schwangerschaft komplett zurück gezogen. Und doch weiß Ethan, dass er ihr nicht egal ist. Er hat es gespürt als sie zusammen waren und konnte es in ihren Augen lesen. Ethan wird um diese Frau kämpfen - und wenn es das Letzte ist was er tut.
Leider hat er dabei ein kleines Detail übersehen - Tess. Die will Ethan um jeden Preis für sich gewinnen und macht ihrer Mutter das Leben zur Hölle.

Der zweite Teil der Sugar Love-Reihe schließt direkt am ersten Band an und ist spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Dass auch dieses Büchlein nur 250 Seiten hat fällt nicht auf. Es ist aber dennoch nicht überladen, was ich sehr gut finde.
In diesem Band habe ich richtig hassen gelernt - manche Figuren sind einfach unfassbar egoistisch. Oftmals habe ich schon kurz nach dem Umblättern gelesen, was auf der anderen Seite unten steht um nicht ganz so hibbelig zu sein.

Für mich ist die Geschichte mit diesem Band gut gelungen und der Abschluss rund. Ich habe immer darauf gelauert, wann Ethan und Miranda endlich zum Schlag ausholen. Aber es gibt Dinge die wohl bedacht sein müssen.
Mir hat Sam ein wenig gefehlt. Sie kommt zwar am Rand vor, aber irgendwie fehlte mir ihre impulsive und direkte Art.

Nachdem ich nun weiß, dass Anya Omah gut schreiben kann - zumindest für meinen Geschmack ;o), werde ich mich mal näher mit ihren anderen Werken befassen. Ich bin gespannt was ich da so finde.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter

19.

Apr 2018

Cover Mann im Kilt 3

Enthält Spoiler zu den ersten beiden Teilen der Louise & Alasdair-Reihe.

Im Hause Munro ist der Teufel los. Nicht nur, dass Al mit den Touristentouren und der Backstube genug zu tun hätte, nein, seine 4 Jährigen Zwillinge sind wahre Satansbraten. Sie treiben sowohl Louise in den Wahnsinn, als auch ihre Lehrer und Mitschüler. Einzig Philipp, Louises jüngster Sohn aus erster Ehe ist ein wahrer Lichtblick. Nachdem er seine Ausbildung in Als Backstube absolviert hat, hilft er wo er nur kann. Er und seine türkische Ehefrau haben nach ihrer Flucht vor ihrer Familie in Schottland endlich Frieden gefunden.
Inzwischen läuft die Vermietung der Ferienwohnungen so gut, dass sie expandieren wollen. Was ihnen zu dem ganzen Stress also noch gefehlt hat ist eine völlig aufgelöste Exfrau.

Felicitas wollte von vornherein alles richtig machen in dieser Ehe. Mit Louises Exmann scheint sie endlich ihr Glück gefunden zu haben, denn Alexander hat die gleichen Ansprüche bezüglich ihres Standes. Auch Richard, Louises und Alexanders ältester Sohn macht seine Sache als Juniorchef der Firma gut. Die Hochzeit mit seiner Verlobten ist das Tüpfelchen auf dem I.
Während Felicitas sich in der Planung für das High Society-Event schlechthin verliert, platzt Richard der Kragen. Er und Regina wollten eine kleine Hochzeit im Familienkreis und dabei bleibt es auch. Auch wenn er es nicht gern zu gibt, Richard braucht Unterstützung um gegen seinen Vater und dessen neue Frau anzukommen - und die sitzt in Schottland. Kurzentschlossen macht er sich auf die Reise.
Aber er ist nicht der Einzige, der Louises Zuspruch braucht.

Nirgends haben Lou und Al ihre Ruhe. Zu Hause trampeln ihnen die Zwillinge auf dem Kopf herum, im freistehenden Cottage platzt ihnen ihr Jüngster mitten ins Schäferstündchen und dann ist da auch noch Felicitas. Alasdairs Exfrau ist schwanger - im 8 Monat - und wusste bis vor kurzem nichts von ihrem Glück. Ein bisschen schadenfroh ist Louise ja schon, schließlich kann sie sich noch lebhaft daran erinnern, wie Felicia reagierte, als sie erfuhr, das Al noch einmal Vater wird.
Nun muss Louise ihrem geliebten Schotten aber erst einmal schonend beibringen, dass er bald seiner Ex über den Weg laufen wird. Der hat aber ganz andere Probleme. Eine Horde deutscher Outlander-Fans hält ihn ganz schön auf Trap, während ein schmieriger Gigolo seiner Lou schöne Augen macht.
Und dann ist da noch die Sache mit dem Gesundheitsamt ...

Im dritten und letzten Band der Louise & Alasdair-Reihe Der ganz normale Wahnsinn geht es hoch her. Louise und ihr Schotte haben keine ruhige Minute und schaffen es trotzdem irgendwie, nicht aus der Haut zu fahren.
Als Leser hat man keine Atempause und obwohl das Buch mit seinen 217 Seiten überschaubar ist, kommt es einem viel länger vor. Natürlich unterhält es und man fiebert mit ob sie denn alles schaffen werden. Manche Charaktere bleiben gleich unsympathisch, andere gewinnen durch die Geschichte.
Mir wurde es in diesem Band ein wenig zu 'outlanderisch'. Das lag jetzt nicht nur an der Frauentruppe aus Deutschland, sondern auch an den Namen für die Zwillinge sowie den vielen Vergleichen der Schauspieler mit den Charakteren des Buches.

Obwohl mir der gute Dr. Schächtle am Anfang tierisch auf die Nerven ging, fand ich ihn am Ende einfach nur putzig. Mein Lieblingscharakter in diesem Band =o)

Alles in allem ist Der ganz normale Wahnsinn ein guter und gelungener Abschluss der Reihe und ich freue mich schon auf andere Bücher der Autorin.

Einen ganz lieben Dank an Pia Guttenson für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung zum Buch wurde dadurch nicht beeinflusst.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter

16.

Apr 2018

Cover Die Geschichte des Wassers

Norwegen 2017: Signe ist wieder zurück. Nie hätte sie gedacht, dass sie einst an den Ort ihrer Kindheit zurück kehrt, zu viel Zeit ist vergangen, zu viele Dinge geschehen.
Doch es war an der Zeit, denn ihre Heimat braucht sie. Nicht die Menschen, aber das Eis. Schon immer war sie fasziniert von Eis und wie der Lauf des Wassers das Leben und die Natur beeinflusst. Früh hat sie angefangen sich für die einzusetzen die es selbst nicht können - die Fauna Norwegens.
Auch jetzt, mit über 70 Jahren, wird sie gebraucht. Nie hätte sie gedacht, dass Magnus dazu fähig ist. Er war schon immer ein Unternehmer. Versessen darauf das große Geld zu machen. Sie wird ihm bald gegenüber stehen und ihm sagen, was sie von seiner Ausbeutung des Gletschers hält.
Ob er sie noch erkennen wird?

Frankreich 2041: David und seine Tochter Lou sind auf der Flucht. Flucht vor dem Gestern, Flucht vor dem Feuer und der Hitze. Ihr Ziel ist das Flüchtlingslager in Timbaut. Hier wollten sie sich treffen. So lange sind sie schon getrennt, David und sein Frau Anna, Lou und ihr kleiner Bruder August. Sie haben sich verloren, auf der Flucht vor dem großen Feuer. Aber bald sind sie wieder vereint, er weiß es.
Das Leben wurde immer schwieriger, seit der großen Dürre. Schon viele sind vor ihnen geflohen - nach Norden. Dort soll es noch Wasser geben, reines, trinkbares Süßwasser. Wären sie doch nur viel früher aufgebrochen. Hätte er nur auf Anna gehört. Jetzt war es zu spät.
Im Lager wären sie wieder vereint. Das weiß er - er muss es wissen, für Lou. Sie hat nur noch ihn.

Zwischen diesen beiden Menschen - David und Signe - liegen 24 Jahre. Keine lange Zeit und doch genug um die Welt komplett zu verändern. David und Signe sind beide vom Wasser getrieben - die einen verschwenden es, die anderen brauchen es. Über die Zeit hinweg sind beide Schicksale miteinander verbunden.

Mit Blå / Die Geschichte des Wassers regt die Autorin Maja Lunde zum Nachdenken an. Heute verschwenden wir Wasser ohne groß darüber nachzudenken. Aber wie sieht es in der Zukunft aus?
Ich hatte die Leseprobe vorher gelesen und war schon mal ganz angetan. Dabei ist mir der Schreibstil noch nicht so sehr aufgefallen.
Ich weiß nicht, ob es die Art ist, wie man in Norwegen nun mal spricht, für mich war es schwierig zu lesen. Ich hatte mit dem Satzbau immer wieder Probleme, weil es so falsch wirkte.
Trotzdem war die Handlung sehr fesselnd und ich habe vor allem mit David und Lou mitgefiebert.

Schon Maja Lundes Buch Bienes historie / Die Geschichte der Bienen (Amazon-Partnerlink) begeisterte die Leser in aller Welt und ich denke, mit Blå / Die Geschichte des Wassers hat sie einen guten zweiten Teil der Reihe hingelegt. Ich bin gespannt welche Themen die nächsten Bände haben werden.

Vielen Dank an www.vorablesen.de, für dieses Rezensionsexemplar. Der Gewinn des Buches bzw. die Bereitstellung durch den Verlag hat meine Meinung nicht beeinflusst.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter

Mehr Rezensionen »