Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv

Rezensionen

1 - 5 von 1535 Rezensionen auf der Seite.

25.

Aug 2021

~nef
Rezensionsexemplar

Die Glücksschneiderin

Tags: Romantik
Cover Die Glücksschneiderin

Clara und ihre Tante Sonja haben sich gemeinsam einen Traum erfüllt. Auf einer lauschigen Party nach zu viel Marillenschnaps hatten sie die Idee für ein gemeinsames Geschäftsmodell - ein Nähcafé.
Das Café ist hauptsächlich Sonjas Hoheitsgebiet, da sie Kaffee im Blut hat und ihre Kuchen einfach der Wahnsinn sind. Das kleine Atelier im hinteren Zimmer ist dafür Claras Reich, die aus Nadel, Faden und alten geliebten Kleidungsstücken gern etwas komplett Neues zaubert. Leider läuft der Laden noch nicht so richtig und die Aufträge bei Clara sind eher dürftig. Immerhin gab es schon Stammkundschaft im Café, aber leider stand den älteren Damen nicht der Sinn nach einer neuen Bluse oder etwas dekorativem für die Wohnung.
Merle, Sonjas Tochter, hatte sich um Flyer und die Website gekümmert, da weder Clara noch Sonja dafür ein besonderes Händchen hatten.

An diesem nebeligen Frühsommertag zog es Clara zum Flohmarkt. Sie brauchte dringend noch ein paar alte Hemden für ihre Babyschühchen, zudem hoffte sie ein paar neue Schätze zu finden, die sie dekorativ im Laden aufstellen konnte. Das würde vielleicht mehr Kundschaft anziehen und zeigen, was man aus Stoff machen konnte. Gerade die Jugend hat leider den Blick für das selbst Erschaffene verloren, wenn es nicht gerade um ein Online-Video oder ein gestelltes Selfie ging. Immer wieder sieht sie ihre Cousine mit beutelweise Billigkleidung im Café ankommen. Die Produkte sind weder nachhaltig hergestellt noch für ein langes Leben gedacht.
Clare versuchte gerade in diesem Bereich ein Vorbild zu sein und klärte unermüdlich jeden der es hören wollte, und den anderen auch, über die Klimabilanz von 'Fast Fashion' auf.

Auf dem Flohmarkt fand sie dann das Schmuckstück überhaupt - ein altes Vintage Kleid im Stil der 20er Jahre. Es funkelte und glitzerte mit Pailletten und Glasperlen und zog bald darauf im Café alle Blicke auf sich. Nun würden besser Zeiten kommen, davon war Clara überzeugt. Als sie dann ganz verstohlen in diesen Traum aus Seide schlüpft um sich in die ehemalige Besitzerin einzufühlen, steht plötzlich Finn im Atelier. Ausgerechnet Finn!
Er sah verändert aus, erwachsener und noch anziehender als früher. Leider war er nicht wegen Clara hier, sondern wegen dem Kleid - ausgerechnet.

Ich war schon ganz gespannt auf Die Glücksschneiderin von Ulrike Sosnitza und habe es nun auch ziemlich fix ausgelesen. Ich mochte das ganze Setting in Würzburg sehr gern und konnte mich auch mit den Charakteren schnell anfreunden. Clara ist als Hauptperson sehr engagiert was Nachhaltigkeit angeht und gibt sich redlich Mühe ihre Begeisterung weiter zu geben. Gerade auch an Merle, die ich allerdings als etwas anstrengend empfand.
Generell stattet die Autorin ihre Charaktere immer mit der Gabe aus die eigene Leidenschaft für ein Thema in das alltägliche einfließen zu lassen. Das fällt gerade bei Vergleichen besonders auf. Das finde ich sehr charmant und hat mich immer wieder schmunzeln lassen.

Mit Finn konnte ich lange nicht wirklich etwas anfangen, weil er zu sprunghaft war. Natürlich erfährt man am Ende warum er so gehandelt hat und kann es auch ein Stück weit nachvollziehen. Denn Finn hat eine Krankheit die auch heute noch viel zu sehr tabuisiert wird. Die Anzeichen sind nicht einfach zu erkennen, oftmals wissen Betroffene selbst nicht, dass sie darunter leiden, bis es zu spät ist und sie alleine nicht mehr weiter kommen.

Alles in allem ist das Buch mit Themen gespickt, die wichtig sind und über die man sich viel mehr Gedanken machen sollte. Das ist mit ein Grund, warum ich es als klare Leseempfehlung sehe.
Gerade auch Claras Ambition für mehr Nachhaltigkeit sind zur Abwechslung mal keine Belehrung des Lesers sondern eher ein heranführen und aufklären. Das lässt mich beispielsweise jetzt überlegen ob ich mich nicht doch mal an meine Nähmaschine setzen sollte, die seit Jahren gemütlich in der Ecke einstaubt.

Als kleines Highlight muss ich übrigens noch erwähnen kommt Lea aus Novemberschokolade wieder vor und ist eine Bereicherung für die gesamte Atmosphäre.

Ich bedanke mich an dieser Stelle sehr herzlich bei Ulrike Sosnitza und dem Heyne-Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Ich bin zu begeistert von Ulrike Sosnitzas Romanen, als das mich die Vergabe in meiner Meinung zum Buch beeinflusst haben könnte ;o)

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter

13.

Aug 2021

~nef

Rezensionsexemplar

Ein Herz voll Leben

Cover Ein Herz voll Leben

Isabella liebt die Arbeit in ihrem kleinen Cupcake-Laden auf der Ostsee-Promenade. Bei schönem Wetter lässt sie nicht nur Kunden in ihren Laden, sondern genießt auch die frische, salzige Brise, die ihr Herz aufgehen lässt.
Zwei Jahre ist es nun schon her, dass sie die alte Bäckerei ihrer Oma übernommen und daraus eine kleine Oase für sich geschaffen hat, in der sie ihr Geld damit verdient Menschen glücklich zu machen.

Der Laden läuft gut und obwohl sie ausreichend Einnahmen hat, wehrt sie sich noch gegen eine Aushilfe. Sie will das alleine schaffen, auch wenn sie weiß, dass über kurz oder lang zumindest in der Hochsaison eine Hilfe ihr Leben erleichtern würde.

Von jetzt auf gleich ändert sich jedoch alles. Jetzt braucht sie nicht nur Hilfe im Laden, sondern auch im Leben.
Ihre beste Freundin Melanie stirbt überraschend und hinterlässt die vierjährige Leni. Ohne Verwandte bleibt Leni nur eine Pflegefamilie, es sei denn Isabella nimmt das Testament an, in dem Melanie sie darum bittet für ihre kleine Tochter zu sorgen.
Für Isabella steht fest - Leni gehört zu ihr! Aber wie soll sie den Laden managen und sich um ein trauerndes Kind kümmern. Zumal Melanies Tod ihr selbst schwer zu schaffen macht.
Da bekommt sie Hilfe in Form eines charmanten jungen Mannes - und eine E-Mail ihrer verstorbenen Freundin die ihr eine Aufgabe überträgt.
In Isabellas Leben wird es turbulent und das liegt nicht nur an ihrer neuen Mutterrolle.

Max lebt von kleinen Gelegenheitsjobs, die ihm sein Onkel vermittelt. Da er bei ihm auf dem Grundstück kostenlos wohnen kann, spielt er für den stadtbekannten Immobilienmakler Wolfgang West das Mädchen für alles, wenn es mal wieder irgendwo klemmt.
Als die Polizei vor Max Tür steht und ihn beschuldigt in einer illegalen Werkstatt Käufe getätigt zu haben, springt sein Onkel für ihn ein und verschafft ihm ein Alibi.
Max kann nicht glauben, dass sein Freund Holger aufgeflogen ist und spürt Panik in sich aufsteigen. Sollte jemals seine Ex-Freundin von diesem Polizeibesuch erfahren, kann er sich den Sommer mit seinem Sohn Henry abschminken. Lisa sucht jedes Haar in der Suppe und findet die fadenscheinigsten Gründe ihm Henry vorzuenthalten. Das darf nicht passieren!

Max ist seinem Onkel sehr dankbar, weiß aber auch, dass dieser nichts ohne Berechnung macht. Natürlich hat dieser schon eine Idee, wie Max sich für das Alibi revanchieren kann und so landet er im Cupcakes by the sea und hilft der Ladenbesitzerin Isabella aus. Doch Wolfgang hat Max nicht aus Nächstenliebe in den Cupcake-Laden geschickt. Er ist schon lange scharf auf die Immobilie, doch an der Inhaberin davor hat er sich bereits die Zähne ausgebissen. Isabella ist ebenso abgeneigt den Laden zu verkaufen. Doch die Rechnung hat sie ohne Wolfgang West gemacht. Der bekommt für gewöhnlich was er will und so hat er seine eigenen Methoden um ihr das Leben schwer zu machen.
Während Max versucht die ihm vorgesehene Aufgabe zu erledigen, fühlt er sich immer mehr zu Isabella hingezogen und zweifelt an der Methode die sein Onkel aufgefahren hat.
Aber Max hat ein Ziel vor Augen - der Sommer mit seinem Sohn. Lohnt es sich, dafür ein Leben zu zerstören?

Ein Herz voll Leben ist tatsächlich das erste Buch, dass ich von Violet Thomas aka Ann-Kathrin Karschnick gelesen habe. Dabei habe ich sie schon mehrfach auf Buchmessen erlebt und finde sie furchtbar sympathisch. Nun wurde es also Zeit - das Setting an der Ostsee mit einem Cupcake-Laden ist genau mein Beuteschema. Ich liebe es und war so ganz begeistert, dass ich dieses Buch lesen durfte und sogar ein Teil der Blog-Tour bin.

Isabella weiß was sie will und wird vom Tod ihrer Freundin gewaltig aus der Bahn geworfen. Ganz ehrlich - ich wüsste nicht ob es mir besser ergehen würde. Natürlich vermisst sie Melanie und mehr als einmal wird sie von ihrer Trauer überwältigt.
Als dann auch noch Leni ins Spiel kam, liefen auch bei mir die Tränen - ich bin halt sensibel. Die beiden müssen sich erst zusammenraufen und eine gemeinsame Lebenslinie finden und das finde ich sehr gut beschrieben. Es gibt so viel zu bedenken und ich glaube Isabella hat Glück, dass sie ihre Oma in der Nähe hat, die ihr hilft und für beide da ist.
Ich konnte mich mit Isabella gut identifizieren, ihre Leidenschaft für ihren Laden, die Trauer und die Verzweiflung. Aber auch die Hoffnung und der Wille nach vorn zu gehen.

Max ist in diesem Buch der unbeschwerte aber auch naive Part. Sein Wesen ist eher sprunghaft und eigentlich fährt er damit sehr gut. Er hat keine festen Komponenten im Leben, bis auf seinen Sohn Henry. Man lernt nach und nach seine Vergangenheit kennen und eigentlich ist er weder ein berechnender noch ein hinterhältiger Typ. Dazu wird er lediglich gemacht und man wartet auf den Moment, wenn er sich endlich wehrt und merkt, dass er selbst auch eine Stimme hat.

Das Buch ist immer in abwechselnden Abschnitten geschrieben, so dass man beide Seiten gut kennenlernt. Ich habe die Geschichte sehr gern gelesen, habe mitgefiebert, mich aufgeregt und gelitten. Wenn alle Bücher der Autorin so sind, hat sie definitiv einen Fan mehr an der Angel ;o)

Ich danke an dieser Stelle der Autorin und dem Bastei Lübbe-Verlag für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung zum Buch wurde durch die Vergabe nicht beeinflusst.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter

09.

Aug 2021

~nef

Rezensionsexemplar

Soldiers of Fortune / Hochmut kommt vor dem Knall

Tags: E-Book, Krimi
Cover Hochmut kommt vor dem Knall

Es handelt sich hierbei um den sechsten Teil der Miss Fortune-Reihe. Spoiler sind somit vorprogrammiert.

Ida Belle, Gertie und Fortune können nicht glauben, dass ausgerechnet Celia Arceneaux die Bürgermeisterwahl gewonnen hat. Sie wissen genau, dass Celia alles versuchen wird um ihnen das Leben besonders schwer zu machen, zumal sie ihnen das auch direkt auf die Nase bindet.
Ihre erste Amtshandlung betrifft den Sheriffposten, den zukünftig niemand geringeres als ihr Neffe Nelson innehaben wird. Das hat ihnen nun gerade noch gefehlt. Nelson ist ein fauler Sack, der stets auf sein eigenes Wohl bedacht ist. Also genau die falsche Person für den Job. Leider kann selbst Carter im Moment wenig dagegen tun, der liegt nach seinem letzten Einsatz noch flach und hat strikte Anweisung sich zu schonen. Sollte er sich nicht daran halten, schreckt der Arzt auch nicht davor zurück Carters Mutter Emmaline in die Spur zu schicken.

Es dauert gar nicht lange, da steht die nächste Feuerprobe an. Nelson wagt es tatsächlich das Ende des Gottesdienstes zu ändern, was bedeutet, dass Celia und ihre Leute fünf Minuten früher aus dem Gotteshaus kommen und in jedem Fall vor den Anhängern der Baptisten in Fancines Café sind um den Bananenpudding zu essen.
Diese Rechnung hat Celia ohne Francine gemacht - die beschließt nun gar keinen Bananenpudding mehr zu servieren und spätestens jetzt ist ganz Sinful gegen Celia aufgebracht.

An diesem 4. Juli ist ganz Sinful auf den Beinen und auf der Straße als es zu einer Explosion kommt. Fürs Feuerwerk ist es zu zeitig und als kurz darauf Walter bewusstlos vom Anglerausflug zurück gebracht wird ist klar, irgendwas stimmt nicht.
Walter ist zusammen mit seinem Mitarbeiter auf dem Bayou unterwegs angeln, als er von etwas niedergestreckt wird. Bei der Explosion ist offensichtlich nicht nur etwas, sondern jemand kaputt gegangen. Das abgerissene Bein riecht verdächtig und schnell ist klar - das war keine Brennerei die da in die Luft geflogen ist. Auf einer Insel im Sumpf ist ein Meth-Labor in die Luft geflogen.
Nelson hat keinerlei Interesse an Ermittlungen, Carter darf nicht und die Damen dürfen nicht. Also machen sie sich auf die Spurensuche und geraten immer tiefer in Verstrickungen, die sich selbst Fortune nie hätte träumen können. Statt mit der CIA zu kooperieren, ist sie nun per Du mit der Ortsansässigen Mafia. Na das kann ja noch heiter werden.

Endlich, der sechste Teil der Miss Fortune-Reihe ist erschienen und ich konnte es kaum erwarten ihn zu lesen. Ich habe mich wieder herrlich amüsiert, viel gelacht und mit Fortune, Ida Belle und Gertie mitgefiebert.
Es macht einfach so viel Spaß den dreien bei ihren Ermittlungen zuzuschauen, dass die Seiten nur so dahin fliegen und die Geschichte viel zu schnell vorbei ist.

Fortune ist nun einen Monat in Sinful und hat vermutlich mehr Verbrechen aufgedeckt als die ansässige Polizei seit Gründung des Ortes. Es ist schon erstaunlich, was so alles passiert seit sie dort ist und so langsam zieht sich der Knoten aus Lügen zu. Gerade Carter gegenüber wird es immer schwieriger für sie, ihre wahre Identität zu verbergen.
Ich mag Carter und Walter und die drei Damen sowieso. Das Ende zog sich dieses Mal etwas, dafür gab es in der Mitte viel mehr Unterhaltsames als bislang.

Wieder einmal ein Highlight und nun heißt es wieder warten, bis der nächste Band erscheint. Natürlich werde ich auch die Rezepte am Ende des Buches genau beäugen und etwas davon nachbacken.

Einen ganz lieben Dank an Indie Translations für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Natürlich hat mich das in meiner Meinung zum Buch nicht beeinflusst.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter

24.

Jul 2021

~nef

The Picture House by the Sea / Heute Abend in der Eisdiele am Meer

Tags: Romantik
Cover Heute Abend in der Eisdiele am Meer

Als Gina nach vielen Jahren endlich wieder am Bahnhof von Polwhipple ankommt wird sie von Erinnerungen überflutet. Ein Staubkorn treibt ihr jedoch die Tränen in die Augen und ein junger Mann eilt ihr zur Hilfe. Ob hier alle Menschen so hilfsbereit waren?
Zurück am Ort ihrer Kindheit fühlt sie sich um Jahre zurückversetzt und wird von ihren Großeltern liebevoll empfangen. Auch wenn ihr Großvater Ferdie nicht verstehen will, warum sie überhaupt für 3 Monate im beschaulichen Cornwall bleiben möchte.

Ihr Großvater versorgt neben einer eigenen kleinen Filiale auch einige Restaurants und Hotels mit dem besten Eis der Region. Das Ferrellis hat Tradition und so sind auch die Rezepte schon seit vielen Jahren unverändert auf der Karte. Das ist ihrer Großmutter Elena ein Dorn im Auge, die furchtbar gerne einmal ein Tiramisu-Eis herstellen würde, ihrem Lieblingsdessert. Aber ihr sturer Ehemann duldet derlei Spielchen nicht und er lässt niemanden in sein Heiligtum - die Molkerei. Bis jetzt. Denn in einem unbedachten Moment hat er sich bei einem kleinen Unfall das Bein gebrochen und braucht nun Unterstützung. Deshalb ist Gina überhaupt hier und freut sich schon darauf mal etwas Abwechslung zum Londoner Leben zu haben.
Ihr gemietetes Apartment vermittelt ihr ein Urlaubsfeeling und so steht sie auf ihrem Balkon und schaut den Surfern im Strand zu.

Bei ihrem ersten Bummel durch die Stadt zieht es sie magisch zum Meer. Plötzlich steht der hilfsbereite Mann vor ihr, wie klein die Welt doch ist. Doch es kommt noch besser - sie kennt ihn. Vor ihr steht, in einer sehr attraktiven erwachsenen Ausgabe, ihr Freund aus Kindertagen: Ben. Gina kann es kaum glauben und freut sich sehr ihn wieder zu sehen. Doch etwas ist anders als früher. Klar, sie sind beide erwachsen geworden, doch der Blick in seine Augen lässt es in ihrem Bauch ziemlich kribbeln.

Doch nicht alles in Polwhipple ist so geblieben wie früher - das Kino The Palace ist nicht nur in die Jahre gekommen, es ist geradezu verkümmert. Die Schaukästen sind leer, das Foyer zerschlissen, die schönen Art Déco-Wände mit Platten verhunzt und Filme werden hier nur sehr selten gezeigt. Gina ist geschockt. Dass die Ferrellis Filiale trotzdem gut läuft, ist wohl auf die hervorragende Qualität des Eises zurück zu führen.
Früher haben Ben und Gina hier die Abende verbracht, Popcorn geknabbert und sich sowohl Klassiker als euch neue Filme angeschaut. Ein Stück ihrer Kindheit ist dabei zu sterben. Das kann sie nicht zulassen!
Und ehe sie weiß was sie da eigentlich tut, entwirft sie einen Plan um das Kino zu retten. Neben der Molkerei eine große Aufgabe. Da bleibt wenig Zeit für ihren Freund Max in London, der merkt dass seine Liebe sich zu häuslich in Cornwall einrichtet.
Und dann ist da ja auch noch Ben.

The Picture House by the Sea / Heute Abend in der Eisdiele am Meer habe ich durch Zufall entdeckt. Bei Amazon wurde mir ein Teil des Buches als kostenloses EBook vorgeschlagen und ich dachte mir, joah, das kannste mal zwischendurch lesen. Als ich dann entdeckt habe, dass es eigentlich nur ein Teil von vier ist, der in Gänze ein Buch ergibt, habe ich es als große Leseprobe gesehen und wollte am Ende nun aber auch wissen wie es weiter geht. Also fix zum Buchdealer ums Eck, Buch bestellt und weiter gelesen.

Ich liebe ja England, Cornwall und überhaupt alles was am Meer stattfindet. Dieses Buch ist der perfekte Sommerroman. Die Geschichte spielt am Meer, es geht um Eiscreme und die Liebe kommt auch nicht zu kurz. Zudem ist es mit liebevollen Charakteren gespickt und lauter tollen Filmtiteln. Ich glaube, bei Gelegenheit werde ich alle raussuchen und mir einmal anschauen.

Eigentlich bin ich gar kein Fan von Dreiecksgeschichten. Somit fand ich natürlich nicht alles toll, was Gina so gedacht oder gemacht hat. Allerdings macht Max es einem sehr leicht und Ben ebenfalls. Man fiebert in diesem Buch aber eigentlich gar nicht mal so sehr bei der eigentlichen Liebesgeschichte mit, sondern viel mehr bei den Projekten. Bens Bahnhof stelle ich mir wundervoll vor und natürlich auch das Kino. Was Gina hier auf die Beine stellt ist Wahnsinn und lässt mich ein wenig traurig zurück, dass es so etwas hier nicht gibt.

Ganz nebenbei entwickelt man einen enormen Appetit auf Eis. Sämtliche erwähnten Sorten lassen einem das Wasser im Mund zusammenlaufen und ich finde schon schade, dass kein Rezept im Buch enthalten ist. Das wäre es doch gewesen. In der Geschichte versinken und nebenbei eine Portion 'Cha-Cha-Cherry' futtern. Ich werde bestimmt mal gucken, ob es nicht Rezepte gibt, die dem Erwähnten nahe kommen.

Von mir gibt es eine glasklare Empfehlung zu diesem Roman und ich freue mich bereits auf das nächste Buch von Holly Hepburn. Eins habe ich hier nämlich bereits liegen ;o)

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

2 Kommentare | Facebook | Twitter

13.

Jul 2021

~nef

Zarter Schmelz

Cover Zarter Schmelz

Im Wilden Westen geht es heiß her - und das liegt nicht nur daran, dass Lucky Luke scharf schießt.

In dieser Hommage an den Comic-Helden, der bereits seinen 75. feiert erzählt uns Buddy von seiner Begegnung mit Lucky Luke. Wie er einst mit dem Helden durch ein beschauliches Tal ritt und sich dabei um besondere Rindviecher kümmerte.
Wer jetzt glaubt lesen zu müssen wie sich der Held seiner Kindertage durch das nasse Gras wälzt, wird überrascht werden, denn darum geht es tatsächlich nicht.

Im Vordergrund steht die Geschichte von Buddy und Terrence, die nicht mit aber auch nicht ohne einander können und wie Lucky Luke seinen Teil dazu beiträgt, dass diese zwei Cowboys ihre Zuneigung zueinander noch einmal neu bewerten. Und natürlich geht es um die Rinder, wohlgemerkt Kühe aus der Schweiz mit einer ganz besonderen Aufgabe.

Seit einigen Jahren kaufe ich gnadenlos alles, was Ralf König auf dem Markt bringt um mich an seinen Geschichten zu erfreuen. Ich habe tatsächlich nie einen Lucky Luke-Comic gelesen und erkenne vermutlich nicht alle Anspielungen in diesem Buch.
Dennoch musste es natürlich einziehen und wurde von mir wieder mit viel Spaß gelesen.

Der Anstieg des Schokoladenkonsums während der Lektüre könnte gewollt sein ;o)

Es ist bereits die fünfte Hommage an Lucky Luke, die anderen Bände sind bereits in den letzten Jahren erschienen. Vielleicht wäre es eine Überlegung wert diese kleine Reihe vollständig ins Regal zu stellen.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter

« Zurück | Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 | Weiter »