Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv

Rezensionen

1 - 5 von 1565 Rezensionen auf der Seite.

26.

Jun 2022

~nef
Rezensionsexemplar

Trained At The Gym / Von ihren Trainern geteilt

Tags: Erotik
Cover Von ihren Trainern geteilt

Darryl hätte nie gedacht, was er mit seinem Weihnachtsgeschenk im Leben seiner Schwester anrichtet. Schon lange will Katherine wieder mehr für ihren Körper tun, doch die Arbeit in ihrem kleinen Laden VINYL HIGH SCHALLPLATTEN nimmt sie sehr ein.
Zudem sind Mitgliedschaften recht teuer, doch diese Ausrede gilt nun nicht mehr. Darryl hat ihr allen Ernstes eine Platinmitgliedschaft im angesagten Rocky Mountain Fitness - kurz RMF - geschenkt. Das heißt, kneifen gilt nicht und so wandert Kat im neuen Jahr direkt ins RMF und staunt nicht schlecht. Das Fitnessstudio erstreckt sich über 3 Etagen und beinhaltete neben den üblichen Räumlichkeiten ein Schwimmbad und einen Massagebereich.
Finn, einer der Personal Trainer im RMF, gibt ihr eine Führung durch die Räume und so langsam beginnt Kat sich dafür zu erwärmen. Die 100 Stunden mit Finn als Zugabe reizen zusätzlich.
So kommt es, das Kat jeden Morgen vor der Arbeit und manchmal sogar noch später am Tag im Studio trainiert und neben Finn noch den witzigen Max kennenlernt, der sich hauptsächlich im Spinning Raum aufhält. Bei den gemeinsamen Filmabenden auf dem Rad flirten sie miteinander und Kat beginnt sich sehr wohl zu fühlen. Während Max ein Athlet ist strotzt Finn nur so vor Muskelmasse. Seine Ausgeglichenheit gibt ihr den nötigen Halt um auch bei schwierigen Übungen dran zu bleiben.

Je mehr Kat trainiert, desto wohler fühlt sie sich in ihrem Körper. Bei einer Massage kommen Finn und sie sich näher als sie dürfen, denn es gibt klare Regeln für Trainer im RMF. Doch nicht nur Finn bringt ihre Hormone in Wallung, auch die Nähe zu Max genießt sie sehr.

Eigentlich könnte jetzt alles so schön sein in Kats Leben, doch dann erfährt sie, dass an der großen Straßenecke gegenüber ein PACIFICA VINYL eröffnen soll. Fünf Jahre lang hat sie jedes bisschen Geld und Kraft in ihren Laden gesteckt und nun ist alles umsonst. Gegen die Preise einer Kette kommt sie auf Dauer nicht an, doch kampflos will sie nicht aufgeben. Ihre Wut wandelt sie in Energie, die sie im internen RMF-Wettbewerb loslässt und damit dem amtierenden Champion zu Leibe rückt. Doch der freut sich endlich eine anständige Konkurrenz zu kriegen und so entwickelt sich zwischen Brody und ihr ein Wettkampf um den Titel.
Kat ahnt nicht, dass Brody noch ganz andere Absichten hat.

Trained At The Gym / Von ihren Trainern geteilt hat mich richtig gut unterhalten. Die Geschichte zwischen Kat, Finn, Max und Brody hat einen dynamischen Ablauf und es fühlte sich nicht übertrieben an beim Lesen. Das hat mich wirklich positiv überrascht. Katherine ist eine sympathische Frau die endlich wieder etwas Spaß in ihr Leben bringt und dafür männliche Unterstützung erhält.
Die Fitnesswelt wird sehr detailliert dargestellt und man bekommt wirklich unbändige Lust sofort ins nächst Studio zu rennen um sich an die Geräte zu setzen. Zumindest mir geht es so. Dafür wäre Trained At The Gym / Von ihren Trainern geteilt auch die perfekte Lektüre.

Auch wird die Arbeit im Plattenladen - für mich Laie - gut dargestellt und ihre Verzweiflung durch die starke Konkurrenz. Ich mochte auch Paul sehr gern, das ist der Angestellte von Kat und der ist so ein typisch dargestellter Nerd.
So muss ich sagen, bietet das Buch für viele Interessen etwas: Fitness, sportliche Veranstaltungen, Musik und persönliche Weiterentwicklung.

Die Erotik in diesem Buch sprang mich nicht sofort an, was ich sehr angenehm fand. Sie fallen also nicht nach den ersten Seiten übereinander her, sondern es entwickelt sich mit der Geschichte. Die Szenen sind sehr explizit beschrieben, die Wortwahl definitiv nicht blumig und - wie es der Titel schon sagt - es bleibt nicht bei der typischen Pärchen Bildung.
Was mich gerade hierbei allerdings massiv störte war die komplette Abstinenz jeglicher Verhütungsmittel. Das geht einfach nicht. Wenn man jetzt keine Lust hat das jedes Mal mit einzubringen, wäre zumindest ein Abklären zu Beginn sehr wichtig. Für mich jedenfalls.
Vom Inhalt her war das jedoch der einzige Kritikpunkt.

Leider gibt es da noch die Sache mit den Fehlern. Es gibt einige Sätze im EBook bei denen ein Wort fehlt, die ich somit dreimal lesen musste um ihn ihm Kopf richtig zu hören. Das war ziemlich nervig. Auch wirken viele Wörter falsch. Da wird beispielsweise in einem Satz ein 'hartes' Training angesprochen und am Ende war es eine Kuschelrunde. Davon gibt es einige Sätze im Buch, die eine Richtung suggerieren und das genaue Gegenteil passiert.
Da es mein erstes Buch von Cassie Cole ist, kann ich nun nicht nachvollziehen ob es die Autorin so geschrieben hat oder ob es in der Übersetzung schiefgelaufen ist. In jedem Fall hätte es auffallen müssen.

Ich danke an dieser Stelle Buch-Luchs für die Vergabe des Rezensionsexemplars. Meine Bewertung wurde davon natürlich nicht beeinflusst.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter

19.

Jun 2022

~nef

The Battle for Perfect / Wächter der Freiheit

Cover Perfect 3

Es handelt sich hierbei um den dritten und letzten Teil der Reihe. Spoiler sind vorprogrammiert.

Irgendetwas geht vor in Town, Violet spürt es und die verschwundenen Wissenschaftler sprechen eine deutliche Sprache. Es ist fast so wie ein Jahr zuvor, als plötzlich die Augenpflanzen aus den Beeten verschwanden.
Auf ihren besten Freund Boy kann sie im Moment allerdings nicht zählen. Ein Jahr ist es jetzt her, dass seine Mutter im Kampf um die Stadt ihr Leben verloren hat. Noch immer trauert Boy und Violet traut sich nicht über das Geschehene zu sprechen. Sie möchte ihn nicht noch mehr verletzen.

In wenigen Tagen ist Boys Geburtstag und nur zu gut erinnert sie sich an das Versprechen, dass sie Macula vor ihrem Tod gegeben hat - Violet soll die Familie vereinen. Das beinhaltet neben Boy und seinen Vater William auch Tom, Boys Zwillingsbruder. Die zwei sehen sich zum Verwechseln ähnlich, bis auf die Augenfarbe.
Violet weiß noch nicht wie sie an Tom herankommen soll. Er ist nach dem Tumult direkt verschwunden, doch Violet fühlt sich immer wieder beobachtet. Da findet sie einen Zettel an ihrem Fahrrad. Eine Warnung, dass Town in die Bewohner in Gefahr sind. Schon wieder!

Boy glaubt ihr nicht und ist auch nicht erpicht darauf wieder ins Draußen zu schleichen um zu schauen ob die verrückte Schwester Powick noch dort draußen ist. Mit viel Überredungskunst und einem Trick, schafft Violet es doch ihn zum Friedhof zu locken und durch den Tunnel zu krauchen.
Alles ist verlassen und auch die Polizei hat hier draußen nichts gefunden. Aber irgendwo muss Tom sein. Da geht Violet im angrenzenden Wald in eine Falle und sieht sich einem Zombie gegenüber. Sie sind also noch da! Doch bevor sie sich Gedanken machen kann darüber was das für Town bedeutet, muss sie aus dem Netz heraus bevor der Zombie mit seiner Erschafferin zurückkommt - Schwester Powick.
Violet ist sich sicher, die Warnung an ihrem Fahrrad stammt von Tom und Town ist in großer Gefahr.

Aber was hat Schwester Powick jetzt vor? Und wieso kann Tom nicht einfach direkt mit ihr sprechen? Für Boy und Violet steht das nächste und vielleicht größte Abenteuer bevor.

The Battle for Perfect / Wächter der Freiheit ist nun der Abschluss der Reihe und ich finde, es ist ein gelungener und würdiger Abschluss. Während der zweite Teil etwas schwer in Gang kam, steht man hier ständig unter Strom. Boy und Violet sind verbotener Weise wieder im Draußen unterwegs und finden einen Labyrinth-Wald mit schaurigem Inhalt. Town ist wieder in Gefahr und dieses Mal sieht es gar nicht gut aus. So konnte ich das Buch nur schwer aus der Hand legen.

In diesem Band erfährt man etwas mehr über die Familie von Boy und Tom. Dafür kommen die anderen Charaktere nur am Rande vor. Aber es passte irgendwie alles zusammen. Violet und Boy sind reifer geworden und cleverer, man merkt in den Büchern also auch eine Weiterentwicklung der Beiden.
Das Ende hat mich dann noch kurz stocken lassen - da hat Helena Duggan tief in die Dramatik Kiste gegriffen. Ich bin echt froh, dass die Glimmerfeen mich auf die Reihe gebracht haben und ich sie nun dank Bibliothek auch gut zu Ende bringen konnte.
Eine spannende Trilogie für Jugendliche - für Kinder finde ich es dann doch zu gruselig.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter

12.

Jun 2022

~nef

Der Tag beginnt mit Mord

Tags: Krimi
Cover Der Tag beginnt mit Mord

Fiona O'Connor betreibt ein kleines B&B im idyllischen Ballinwroe. Das der Schein des gemütlichen Örtchens trügerisch ist, erfährt sie beinahe täglich selbst, wenn irgendjemand scheint es sich auf die Fahne geschrieben zu haben ihr das Leben so schwer wie möglich zu gestalten.
Nicht jeder ist glücklich darüber, dass Fiona nach 10 Jahren plötzlich wieder da ist und das Cottage ihrer nun verstorbenen Eltern zu einem B&B umgebaut hat. Vor allem dem Bürgermeister stößt dieser Umstand sauer auf, da seinem Hotel nun die Gäste weglaufen. Das könnte allerdings auch am Zustand des Hotels liegen, denn dieses ist in die Jahre gekommen und die Sauberkeit sagt nicht jedem Gast zu.

Als Fionas Schild mit roter Farbe beschmutzt wird, platzt ihr der Kragen. Im einzigen Pub des Ortes baut sie sich vor der Menge auf und appeliert an den Verstand der Leute. Bevor es zu einer Eskalation mit dem Bürgermeister kommt, schreitet der Wirt ein und bittet sie freundlich und ihn bestimmt das Pub zu verlassen.
Gemeinsam mit Pater Moran macht sie sich auf den Rückweg zum Cottage. Doch weit kommen die beiden nicht, denn als sie die Ruinen der alten Dorfmühle passieren, fällt ihnen etwas auf. Eine Leiche - und ausgerechnet ein Gast aus ihrem B&B. Das ist wieder ein gefundenes Fressen für den Bürgermeister doch jetzt gilt es herauszufinden, wer den Mann erschossen hat und warum.

Und genau dafür werden Inspector Aidan Connolly und sein Assistent Scott nach Ballinwroe geschickt. Während Scott im Hotel des Bürgermeisters unter kommt und dort Augen und Ohren aufhält, quartiert sich Aidan im 'Greenhill' ein. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten merken Fiona und Aidan, dass sie einander brauchen um diesen Fall zu klären. Während Fiona eine schnelle Klärung braucht um das B&B nicht in negative Schlagzeilen zu bringen, benötigt Aidan ihre hervorragende Beobachtungsgabe und das Wissen um die Dorfbewohner. Denn bald ist klar - auch wenn der Tote nicht aus Ballinwroe stammt liegt das Motiv irgendwo zwischen den grünen Wiesen, den charmanten Steinmauern und der tosenden See genau hier.

Ich habe Der Tag beginnt mit Mord erst gelesen, nachdem ich schon den zweiten Teil der Reihe Der Tod bleibt über Nacht gelesen hatte. Somit kannte ich die Charaktere schon und auch einige Hintergrundgeschichten. Nur die Vergangenheit des Pater war mir noch nicht bekannt und diese wird in diesem Buch ebenfalls beleuchtet.
Ich muss sagen, mir hat dieser Band weit besser gefallen als der zweite Teil, der mir etwas wiederholend schien, obwohl ich ja Teil eins gar nicht kannte. In diesem Buch passt einfach alles. Die Charaktere sind gut gezeichnet, die Umgebung wird ausreichend aber nicht ausschweifend beschrieben und die Aufklärung ist schlüssig.
Hätte ich die beiden Bücher in der richtigen Reihenfolge gelesen, hätte Der Tod bleibt über Nacht nicht so gut abgeschnitten ;o)

Der Tag beginnt mit Mord ist ein Cosy Mystery durch und durch. Viele Verdächtige und undurchsichtige Personen, nicht zu blutig, nicht zu gruselig und alles in allem ein richtiger Wohlfühlkrimi. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und war dann doch etwas traurig, als es vorbei war.
Nun hoffe ich, dass die Reihe noch viele weitere Bände haben wird und diese möglichst spannend gestaltet werden :o)

Für mich ist Der Tag beginnt mit Mord eine klare Leseempfehlung.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe

2 Kommentare | Facebook | Twitter

29.

May 2022

~nef

Phobia

Tags: Thriller
Cover Phobia

Sarah Bridgewater und ihr Sohn Harvey sind allein zu Hause, denn Stephen ist auf Geschäftsreise. Glaubt zumindest Sarah, dann hört sie draußen einen Wagen und kurz danach einen Schlüssel im Schloss.
Stephen hätte sich doch gemeldet, wenn er früher nach Hause kommen würde, oder?

Als Sarah in die runter in die Küche geht sieht sie einen Mann im Kühlschrank wühlen. Er trägt Stephens Kleidung, sein Koffer steht im Flur und auch sein Schlüssel liegt wie immer nicht dort, wo er hingehört. Doch der Mann ist nicht ihr Ehemann, er ist zu groß, zu mager und hat das Gesicht voller Narben.
Sarah ist starr vor Angst und hofft, dass Harvey nicht wach wird und runterkommt. Kurz darauf hört sie ihn auf der Treppe.
Der Fremde gibt sich wie Stephen, redet wie Stephen und bewegt sich in der Küche wie Stephen. Sarah spielt sein Spiel mit um ihren Sohn zu schützen. Als sie kurz darauf nach oben geht hat sie nur einen Gedanken - Flucht.

Gemeinsam mit ihrem Sohn plant sie die Flucht und kann kurz darauf die Polizei benachrichtigen. Doch der Fremde ist längst weg und auch Stephens Koffer.
Kurz darauf klingelt ihr Handy, Stephens Nummer erscheint, doch es ist der Fremde. Niemand glaubt ihr, dass dieser Mann nicht ihr Ehemann ist und so beginnt ein Katz und Maus Spiel, bei dem Sarah nicht nur Angst um ihren Sohn und sich hat, sondern sich auch fragt, was wohl aus ihrem Ehemann geworden ist.
Als sie bei der Polizei kein Gehör findet, sucht sie den einzigen Menschen auf, der ihr noch helfen kann - Mark Behrendt, ihren Schulfreund.
Doch Mark hat selbst genug Probleme, denn der Psychiater hat ein Trauma erlebt, aus dem er selbst nicht herausfindet. Ob er Sarah trotzdem helfen kann, ist unklar. Zu zweit versuchen sie herauszufinden, warum der Fremde sich als jemand anderen ausgibt und warum es ausgerechnet Stephen getroffen hat.
Das Sarah dabei noch ganz andere Dinge erfährt, lässt sie ihre Ängste und Phobien neu bewerten. Ihr sie etwa Schuld an dem ganzen Horror?

Phobia ist mein erstes Buch von Wulf Dorn und ich denke, ein weiteres werde ich auch nicht lesen. Es lässt sich zwar sehr flüssig weg lesen, allerdings packte mich weder die Geschichte noch die Charaktere. Der Beginn war schon ziemlich heftig, danach wurde es sehr ruhig und das Ende passt für mich irgendwie nicht so richtig als Ausweg.
Die Idee ist wirklich gut - da schleicht sich ein Fremder in dein Haus und gibt vor, dein Ehemann zu sein und alle Welt denkt - boah, hat die es gut. Er ist fürsorglich, scheint liebevoll und sie ist einfach nur in Panik. Das ist schon ein echtes Psychospielchen.
Aber irgendwie passt es hinten und vorn nicht. Das fängt schon damit an, dass ich das Setting in London einfach nicht greifen konnte. Es las sich so, als müsste es in Amerika und nicht in England spielen. Da ich dieses Buch in einer Leserunde gelesen habe, kann ich berichten - ich war mit dem Gefühl nicht alleine.

Dann habe ich den Strang mit Marks Prof nicht verstanden. Was sollte dieses Geschenk? Was hat es mit der Handlung zu tun? Richtig, nichts. Oder es hat sich mir einfach nicht erschlossen, dass kann natürlich auch sein.
Die Beweggründe des Mannes mit den vielen Narben waren zwar schlüssig erklärt, aber für mich kein Auslöser für diese Tat. Das ist einfach zu weit her geholt für einen Mann von seinem Format. Das passte einfach nicht zum Mensch 'Stephen'.

Alles in allem las sich die Geschichte gut weg, sie hatte auch spannende Abschnitte und mit einigen Charakteren bin ich auch warm geworden, aber sie blieben alle recht blass. Das Ende kam dann sehr rasant und leider überzogen.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter

22.

May 2022

~nef

Le fermier qui parlait aux carottes et aux étoiles / Der Koch, der zu Möhren und Sternen sprach

Cover Der Koch, der zu Möhren und Sternen sprach

Robert Walsch ist ein besonderer Eigenbrötler. Den elterlichen Hof betreibt er gemeinsam mit seiner jüngeren Schwester Elsa, die sehr zu seinem Missfallen aus der alten Scheune einen Gasthof gemacht hat. Nun kommen tagtäglich Touristen auf seinen Grund und Boden, schlafen und lassen sich seine Gerichte munden. Eigentlich müsste man meinen Robert würde sich darüber freuen, aber er hat es nicht so mit Menschen. Außer seiner Schwester und ihren zwei Raufbolden Charlotte und David lässt er niemanden an sich heran.
Seit seinem 10 Lebensjahr zieht er sich immer weiter in sein Schneckenhaus zurück und blüht nur richtig auf, wenn er sich im Gemüsegarten um seine Schützlinge kümmern kann. Die Tomaten werden zärtlich in der Hand gewogen, den Möhren das Grün vom Schmutz befreit und auch die Zucchini dürfen sich täglich über liebe Worte freuen.

Robert hat ein ganz besonderes Verhältnis zu Pflanzen und zu Tieren. So bringt er jeden Abend seine Hühner ins Bett und erzählt den Ziegen Geschichten.
Wenn er in seine Küche geht und aus dem liebgewonnenen Gemüse die wohlschmeckendsten Gerichte zaubert will er in erster Linie eins - allein sein. Doch seit einiger Zeit hat er eine neue Aushilfe. Hassan. Seine Mutter, Fatima, kümmert sich um die Wirbelwinde, während Elsa sich um die Gäste kümmert. Der junge Hassan, so scheint es Robert zunächst, hält wie seine Vorgänger nichts von der Natur und seinem Gemüse. Deshalb versucht er ihn möglichst schnell zu vergraulen.
Aber Hassan ist hartnäckig und Fatima ist eine von den wenigen Frauen, die es schafft hinter Roberts Fassade zu blicken. Denn im Grunde hat auch Robert ein weiches Herz, er weiß es nur noch nicht.

So kommt es, dass Robert auch Hassan lernt, und er langsam aber sicher seine Sicht auf die Dinge und die Menschen neu überdenken muss. Fatima wird zu einer Freundin, mit der man auch wunderbar schweigen kann. Als Robert glaubt sich endlich wieder auf sicherem Terrain zu bewegen kommt frischer Wind auf den Hof - Maggie.

Roberts Gefühle fahren Achterbahn und das macht ihm mehr Angst als er ausdrücken kann. Nur sein Gemüse, seine Tiere und der große Hund Calimero bleiben beständig und stützen Robert. Wird es nicht aber doch mal Zeit, die Nase etwas weiter hervor zu schieben und sich auf etwas neues einzulassen?
Elsa wünscht sich nichts sehnlicher als das für ihren Grantler und auch die Zwillinge merken, dass sich etwas ändern muss. Eigentlich hat Robert gar keine Chance sich zu wehren, aber kann ein Mensch sich nach so langer Zeit wirklich noch ändern?

Le fermier qui parlait aux carottes et aux étoiles / Der Koch, der zu Möhren und Sternen sprach ist ein Buch, dass ich von der ersten bis zur letzten Seite geliebt habe. Die Sprache, die Charaktere und die Entwicklung sind auf den Punkt genau. Man würde fast sagen können, es ist ein Gedicht. Man spürt in jedem Satz die Liebe zur Natur, zu den Menschen und zum geschriebenen Wort. Anders kann ich es gar nicht ausdrücken.
Wenn ich es nicht gerade gelesen hätte, würde ich es glatt sofort noch einmal lesen.

Robert ist wirklich ein komischer Kauz, aber er hat das Herz am rechten Fleck und das spürt man von der ersten Seite an. Die Zwillinge verlangen ihm und seinem geliebten Garten einiges ab. Trotzdem liebt er sie abgöttisch. Auch seine Tiere sind ihm heilig und seine Küche sowieso. Er macht eine enorme Entwicklung durch, doch ich fand sie nicht übertrieben. Es sind kleine Schritte und immer mit sehr viel Vorsicht.

Schon bei den ersten Szenen, die Robert und auch Hassan im Gemüsegarten haben, möchte man sich raus begeben, die Hände in den Boden stecken und etwas anpflanzen. Mit der Liebe zur Natur spricht das Buch definitiv den Zeitgeist an und wer sich am Ende noch in der Küche austoben will, kann das mit einigen Rezepten am Ende des Buches tun. Lest dieses Buch nicht mit leerem Magen, das bekommt dem Kühlschrank nicht ;o)
Ich habe jetzt definitiv Lust mich auf die Suche nach einem französischem Restaurant zu machen.

Dieses Buch ist eine glasklare Empfehlung für euch und das von mir - die mit französischen Werken bisher wenig gute Erfahrungen gemacht hat.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter

« Zurück | Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 | Weiter »