Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv

News

1 - 5 von 87 News auf der Seite.

01.08.2021 ~ Monatsrückblick Juli

Hallo ihr Lieben.

Nun ist auch der Juli schon wieder rum und bald können wir uns wieder über Lebkuchen im Geschäft und Weihnachtsmusik im Radio freuen ;o)
Merkt man, dass ich den Sommer nicht so wahnsinnig gerne mag? *hüstel*

Ist euch eigentlich das neue Design aufgefallen? Es ist zwar noch nicht ganz fertig, aber bislang gefällt es mir schon ganz gut und ich fühle mich hier immer wohler und in meinem Element.
Wie gefällt es euch denn?

Mein Lesemonat lief eigentlich gar nicht mal so schlecht und tatsächlich habe ich mich bei den Neueinzügen auch zusammengerissen. Es hilft wirklich, wenn man 2 Tage die Woche wieder am PC hockt und sich auf die Arbeit konzentrieren muss. Da bleibt kaum bis gar keine Zeit Bücher zu shoppen und so sind es insgesamt 10 Neuzugänge geworden.

Gelesen habe ich davon tatsächlich auch schon etwas *jubel*

Fangen wir mal mit den schönen bunten Bildern an :o):

Zarter SchmelzDie Glücksköchin (Die Glücksträumerin) (Amazon-Partnerlink)Cucina Amore (Amazon-Partnerlink)The Picture House by the Sea / Heute Abend in der Eisdiele am MeerHappily Letter After / Sleepless in Manhattan (Amazon-Partnerlink)
Zepter aus Licht (Amazon-Partnerlink)Outmatched / Forever and Ever (Amazon-Partnerlink)Der Fall des Präsidenten (Amazon-Partnerlink)Ein Herz voll Leben (Amazon-Partnerlink)Cairngorm Ripper (Amazon-Partnerlink)

Da sind ein paar richtige Schmuckstücke dabei. The Picture House by the Sea / Heute Abend in der Eisdiele am Meer ist nun der gesamte Band, aus dem ich mir im Juni den ersten Teil für lau bei Amazon geholt hatte. Ich habe im Nachhinein erst gesehen, dass es ein gestückeltes Buch ist und habe somit beschlossen den ersten Teil als große Leseprobe zu sehen und am Ende wollte ich wissen wie es weiter ging. Also habe ich es kurzerhand bestellt und konnte schon am nächsten Tag schauen, wie es mit Gina und Ben weiter geht :o) Zukünftig schaue ich da lieber 3x hin. Eine Leseprobe kann ich bei Amazon schließlich immer laden und schon mal reinschnüffeln ins Buch.

Happily Letter After / Sleepless in Manhattan (Amazon-Partnerlink), Outmatched / Forever and Ever (Amazon-Partnerlink) und Der Fall des Präsidenten (Amazon-Partnerlink) sind jeweils aus einer Buch Box, die ich bestellt hatte. Ich liebe ja Buchboxen inzwischen und muss echt aufpassen, dass ich es nicht übertreibe. Aber gerade bei denen, die ein Buch enthalten, das man nicht kennt, finde ich die Vorfreude so toll, dass es fast schade ist, wenn das Päckchen dann geöffnet ist *lachs* Ja, ein bisschen bluna bin ich auch manchmal ;o)
Ich werde aber mal zusehen, dass ich es bei den Boxen wieder etwas einschränke, weil ich einfach auch langsam keinen Platz mehr habe für die Zugaben aus den Boxen. Ein paar Sachen sind ja sehr dekorativ, aber ohne Platz im Regal brauche ich da auch keine Kerzen aufstellen *seufz*

Welche Bücher kennt ihr denn von meinen Neuzugängen? Ich weiß, dass Zepter aus Licht (Amazon-Partnerlink) bei Instagram extrem gehypt wurde und bin nun sehr gespannt wie es mir zusagen wird. Noch bin ich aber nicht dazu gekommen es zu lesen.

Meine Leseliste ist natürlich wieder kürzer als meine Neuzugänge Liste, aber der SuB muss auch gefüttert werden, sonst fällt er mir vom Papier.

Im Juli habe ich insgesamt 6 Bücher mit insgesamt 1.600 + x Seiten (ich weiß leider nicht wie viele Seiten Soldiers of Fortune / Hochmut kommt vor dem Knall (Amazon-Partnerlink) hat, da es noch nicht gelistet ist) gelesen und fand hier eigentlich nur eins nicht so prall:

Die Glücksschneiderin (Amazon-Partnerlink)Soldiers of Fortune / Hochmut kommt vor dem Knall (Amazon-Partnerlink)Ist der Ruf erst ruiniert ...Zarter SchmelzThe Picture House by the Sea / Heute Abend in der Eisdiele am Meer
The Diary of a Bookseller / Tagebuch eines Buchhändlers (Amazon-Partnerlink)

Tatsächlich haben mir alle bis auf The Diary of a Bookseller / Tagebuch eines Buchhändlers (Amazon-Partnerlink) sehr gut gefallen und ich kann sie euch wärmstens ans Herz legen. Dank Die Glücksschneiderin (Amazon-Partnerlink) von Ulrike Sosnitza habe ich nun wieder mit dem Nähen begonnen - meine Mutter kann ein Lied davon singen. Ich habe mich nämlich aus Platzmangel bei uns, in ihrem Wohnzimmer breit gemacht *hüstel* Aber wenn das Projekt fertig ist, zeige ich es euch gerne :o)

Zu Die Glücksschneiderin (Amazon-Partnerlink) von Ulrike Sosnitza wird es bald die Rezension geben. Hierzu soll es aber auch noch ein Interview mit der Autorin geben, worauf ich mich schon sehr freue. Ich muss nur noch die Technik ausprobieren, es wird nämlich für mich eine totale Premiere.

Ihr könnt euch zudem schon mal Ein Herz voll Leben (Amazon-Partnerlink) von Ann-Kathrin Karschnick merken. Dazu startet bald eine Blogger Tour zusammen mit vielen anderen Bloggern und es gibt richtig tolle Beiträge dazu. Außerdem könnt ihr das Buch gewinnen! Also bleibt unbedingt dabei und schaut immer wieder rein. Es wird dazu aber auch noch einen extra News-Beitrag geben.

Hier noch ein paar Bilder zu den eingezogenen Büchern :o)

Buchbox Buchmädchen Sleepless

Buch Box Buchmädchen 'Sleepless in Manhatten'

Buchbox Mordsbücher

Buch Box Mordsbücher 'Marc Elsberg'

Buchbox Violet Thomas

Blogger Box 'Ein Herz voll Leben'

Päckchen Pia

Päckchen von der lieben Pia Guttenson die mich entweder total gerne mag oder mir sagen möchte, dass es mal wieder Zeit wäre sauber zu machen *Konfettiüberall*

Für heute war es das und ich bin gespannt was ihr so zu meinem Monatsrückblick sagt bzw. schreibt.

Fühlt euch herzig gedrückt,
eure nef :o)

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter

29.07.2021 ~ TTT - TopTenThursday: Bücher mit mehreren Autoren

Zeige uns 10 Bücher, die von mehr als einem Autor / einer Autorin geschrieben wurden
Überschrift

Hallo meine Lieben!

Der heute TopTenThursday widmet sich Büchern von mehreren Autoren. Da musste ich eine ganze Weile drüber nachgrübeln. Vermutlich wäre es zu einfach dafür Kurzgeschichtensammlungen zu nehmen ;o) Die sind ja in den meisten Fällen von verschiedenen Autoren zusammengefasst. Also musste einmal tief ins Hirn gegriffen werden um Bücher zu finden die ich gelesen habe und die zum heutigen TTT passen.

Schauen wir also gemeinschaftlich in meine kleine Auswahl und wer weiß, vielleicht kennt ja jemand von euch eines der Bücher :o)

Hier nun meine Top Ten für diese Woche:

Good Omens / Ein gutes Omen von Terry Pratchett und Neil Gaiman

Natürlich darf auch diese Woche ein Buch von Terry Pratchett nicht fehlen. Gemeinsam mit Neil Gaiman ist dieser humorvolle Roman entstanden. Ich habe es vor vielen Jahren gelesen und habe es nicht mehr präsent. Allerdings kenne ich die Verfilmung mit den grandiosen Schauspielern Michael Sheen und David Tennant.

Neuntöter von Ule Hansen

Hinter Ule Hansen stecken das Autorenpärchen Astrid Ule und Eric T. Hansen. Die beiden haben mit diesem Buch ihr erstes gemeinsames Werk geschrieben und daraus gleich mal eine Reihe gemacht. Sehr spannend und in Berlin angesiedelt.

The Bartender von Piper Rayne

Piper Rayne sind die zwei US Besteseller- Autorinnen Michelle Lynn und Elisabeth Grace, die gemeinsam unter diesem Pseudonym sexy Bücher mit Humor und starken Charakteren veröffentlichen. Sehr zu empfehlen - ich lese sich furchtbar gerne und konnte auch dieses Buch kaum aus der Hand legen.

Milchgeld von Michael Kobr und Volker Klüpfel

Ganz lange ist es her, dass ich den ersten Teil der Kluftiger-Reihe gelesen habe. Es war mein erster Regionalkrimi und so richtig warm geworden bin ich mit Klufti nicht. Vielleicht sollte ich es re-readen um ihm noch einmal eine Chance zu geben. Mein Mann liest die Reihe nämlich ganz gerne.

Die Sache mit meiner Schwester von Anne Hertz

Ein sehr bekanntes Autorenduo ist Anne Hertz. Hinter diesem Pseudonym stecken Frauke Scheunemann und Wiebke Lorenz, die als Schwestern somit nicht nur privat sondern auch beruflich miteinander zu tun haben. Ich mochte die Anne Hertz Bücher früher schon sehr gerne und habe mit diesem Buch als Hörbuch auch wieder ein ziemlich gutes Exemplar erwischt.

Chiliherzen von Jürgen Schmidt und Sandra Wagner

Chiliherzen ist mal eine ganz andere Art von Roman gewesen. Beide Autoren haben ihre Figuren einzeln für sich entworfen und die Geschichte aus ihrer Sicht geschrieben. Es war mal ein ganz anderes Leseerlebnis und ich habe das Buch wirklich sehr gern gelesen.

Midgard von Wolfgang Hohlbein und Heike Hohlbein

Der Klassiker unter den Autorenduos - Familie Hohlbein. Wolfgang und Heike Hohlbein haben massig viele Bücher geschrieben und Midgard war das aller erste für mich. Ich habe es gelesen da war ich so um die 18-20 Jahre alt. Ich hatte mir das Buch damals von meiner Freundin geliehen und war Feuer und Flamme. Eine Sammelleidenschaft begann ;o)

Drachenzwielicht von Margaret Weis und Tracy Hickman

DIE Fantasy-Reihe schlechthin an der so unglaublich viele Autoren mitgewirkt haben, dass man sie kaum alle aufzählen kann. Die zwei bekanntesten Autoren hier sind aber wohl Weis & Hickman. In meinen jungen 20ern (boah, fühl ich mich alt) habe ich die ersten Bücher der Drachenlanze verschlungen. Sie sind wirklich gut und nahezu Pflichtlektüre für Fantasy-Leser.

Ich heirate einen Arsch von Leif Lasse Andersson und Kerstin Hohlfeld

Kerstin Hohlfeld habe ich durch Wohnzimmerlesungen bei ihr kennengelernt und natürlich muss ich dann auch was von ihr lesen. Dieses Buch wurde von beiden Autoren so aufgeteilt, das sie den weiblichen Part geschrieben hat und er sich um die Teile aus Björns Sicht gekümmert hat.

Kommt eine Frau in eine Bar ... von Helena S. Paige

Hinter dem Pseudonym Helena S. Paige stecken gleich drei Autorinnen, nämlich Paige Nick, Helen Moffett und Sarah Lotz. Die Geschichte des Buches entwickelt sich während des Lesens selbst, da man als Leser am Ende eines Abschnittes selbst entscheidet wo man weiterlesen möchte. So kann man dieses Buch tatsächlich immer wieder lesen und am Ende kommt etwas anderes raus.

Das waren meine Bücher für diesen Donnerstag. Tatsächlich war es dann doch gar nicht so einfach wie zuerst gedacht. Es gibt ganz sicher noch einige Bücher mehr in meinen Regalen, aber diese Bücher muss ich erst noch für mich entdecken.

Wer wissen will was die nächsten Donnerstage für uns bereit halten, schaut mal bei Alexandra vom Weltenwanderer-Blog vorbei.

Ich wünsche euch einen wundervollen Donnerstag und genießt das Leben! Bleibt gesund und munter!

Fühlt euch herzig gedrückt,
eure nef :o)

5 Kommentare | Facebook | Twitter

22.07.2021 ~ TTT - TopTenThursday: Reisen in Büchern

Zeige uns 10 Bücher, in denen eine Reise unternommen wird
Überschrift

Hallo meine Lieben!

Auch heute soll es wieder einen Beitrag zum TTT geben und heute beschäftigen wir uns mit Reisen in Büchern. Da musste ich eine ganze Weile überlegen, weil ich die Fantasie großenteils raushalten wollte. Ganz geht das natürlich nicht, deshalb habe ich zumindest bei einem Autor am Werk vergriffen ;o)

Ich hoffe sehr, dass einige der Bücher für euch so interessant sind, dass ihr sie euch genauer anschaut. Vielleicht habt ihr davon ja auch schon was gelesen? Lasst es mich sehr gern wissen :o)

Hier nun meine Top Ten für diese Woche:

Die Farben der Magie von Terry Pratchett

Auch wenn es sich bei diesem Buch um ein Fantasiebuch handelt, geht es hier klassisch um eine Reise. Der junge Mann Zweiblum ist der erste Tourist in Ankh-Morpork und hat das zweifelhafte Glück vom Zauberer Rincewind eskortiert zu werden. Probleme sind hier vorprogrammiert und es ist für beide sehr hilfreich, dass sie eine Truhe aus intelligentem Birnbaumholz dabei haben.

Eis geleckt von Thorsten Dörp

In diesem Roman begeben sich Elmo und Britta auf die Reise nach Regensburg um die perfekte Sorte Eis zu finden. Denn dummerweise hat Elmo behauptet, er hätte da einen Onkel, der grandioses Eis macht und dem er sicherlich brillante Rezepte aus den Rippen leiern könnte. Blöd nur, dass er gar keinen Onkel hat ... in Regensburg.

Küsse zum Frühstück von Catherine Bybee

Lori hat einen ganz speziellen Job. Sie findet für reiche Männer die passenden Frauen. Nach einer gewissen Zeit trennt man sich wieder und beide haben etwas davon. Nun braucht Lori Urlaub und nimmt dabei gleich mal ihre Klienten mit - und zwar auf eine Kreuzfahrt die für sie nicht ohne Folgen bleiben wird.

Schweinskopf Al Dente von Rita Falk

Der Eberhofer hat eine wichtige Mission und dafür muss er ganz dringend nach Italien. Dort angekommen genießt zumindest ein Teil der Familie das Wetter, während er sich ordentlich ins Zeug legt bei seiner Herzdame. Die will aber umgarnt und vor allem überzeugt werden.

Mord im Orientexpress von Agatha Christie

Schon oft verfilmt und als Buch natürlich ein Klassiker - Hercule Poirot im Zug auf Spurensuche. Keiner wills gewesen sein, jeder hat ein Motiv und der Meisterdetektiv muss ganz genau kombinieren um den Mörder zu überführen.

My Berlin Kitchen von Luisa Weiss

Luisa liegt das Kochen im Blut. Nachdem sie ihre Kindheit mit ihrem Vater in Amerika verbracht hat, zieht es sie nach Deutschland. Allerdings ist sie rastlos und so verbringt sie einige Monate in Paris und später in New York, bevor sie weiß wo ihr Herz hingehört hat sie sich verschiedene Küchen angeeignet und schwingt mit Liebe den Kochlöffel.

Tausche Ehegatten gegen Mann in Kilt von Pia Guttenson

Louise hat die Schnauze gewaltig voll. Ihr Mann sieht sie als schmückendes Accessoire, ihre Söhne sind im Teenageralter und haben ihren eigenen Kopf und sie selbst hat brav das Hausmütterchen zu spielen. Darauf hat sie ja so gar keine Lust und verreist kurzerhand nach Schottland in die Highlands und lernt, dass es auch andere Männer gibt.

Das Café der kleinen Kostbarkeiten von Jan Steinbach

Fünf Jahre nach dem Tod ihres geliebten Mannes zieht es Luise nach Lübeck. Weihnachten hat für sie seither einen anderen Stellenwert und schon lange wollte sie zusammen mit Hubert noch einmal diese bezaubernde Stadt erleben und dieses kleine, ganz besondere Café besuchen. Nun ist es soweit und dieses Weihnachten wird ein ganz spezielles.

Hot Dogs zum Frühstück von Elke Becker

Ramona hatte sich ihr Leben mit ihrem Mann Hannes anders vorgestellt. Sie wollte Familie und er blockt bei dem Thema immer ab. Als er aus heiterem Himmel eine Auszeit will, dreht sie den Spieß um und plant eine Tour durch die USA um sich selbst wieder zu finden.

Show me the Stars von Kira Mohn

Eine falsche Entscheidung und Liv wird beurlaubt. Nie hätte sie gedacht, dass ihre Karriere so schnell auf der Kippe steht. Es wird Zeit für einen Tapetenwechsel - und was für einen. Liv zieht für 6 Monate in einen einsamen Leuchtturm nach Irland. Eine völlig neue Situation für sie und eine Chance noch einmal ihr Leben zu überdenken.

Und, habt ihr nun Lust auf eine Reise? Auch wenn es im Moment nicht so leicht ist, bleibt uns doch die ganze Welt in Büchern. Wohin reist ihr am liebsten in Büchern?

Wer wissen will was die nächsten Donnerstage für uns bereit halten, schaut mal bei Alexandra vom Weltenwanderer-Blog vorbei.

Ich wünsche euch einen wundervollen Donnerstag und genießt das Leben! Bleibt gesund und munter!

Fühlt euch herzig gedrückt,
eure nef :o)

7 Kommentare | Facebook | Twitter

15.07.2021 ~ TTT - TopTenThursday: Buchverfilmungen

Zeige uns 10 Buchverfilmungen, die zu deinen Favoriten gehören
Überschrift

Hallo meine Lieben!

Ich habe mich entschlossen auf dem Blog mal wieder mehr Beiträge zu posten und möchte gern beim TTT mitmachen, den die liebe Alexandra vom Weltenwanderer-Blog fleißig betreibt.

An diesem Donnerstag geht es um Buchverfilmungen und nach ein wenig buddeln in der Filmliste meines Mannes, haben sich doch tatsächlich einige angesammelt.

Hier nun meine Top Ten:

Der Herr der Ringe von J. R. R. Tolkien

Beinahe jeder kennt die Filme zur Trilogie und fiebert vor der Flimmerkiste mit wie Elijah Wood mit einem gequälten Gesichtsausdruck eine schwere Last gen Mordor trägt.
Mein erster Fantasy-Film und mein Einstieg in die Fantasy-Literatur. Von einem Freund bin ich damals ins Kino geschleift worden, weil niemand mit ihm hingehen wollte. Was soll ich sagen? André, solltest du das jemals lesen - Danke!
Zwar habe ich mich in meinem Sitz versteckt als die Orks die Gefährten verfolgten, trotzdem war ich Feuer und Flamme. Kurz darauf zog das Buch bei mir ein und ich war offen für all die tollen Werke der Fantastik.
Auch wenn vieles im Film abweicht hat Peter Jackson, meiner Ansicht nach, einen tollen Job gemacht. Ich liebe beides - Film und Buch - und vergleiche sie nicht miteinander. Zwar spart man sich mit dem Film die ersten 60 Seiten über Hobbits und Baumbarts ausschweifende Gedichte, aber man lernt auch Tom und Goldbeere nicht kennen.

Die unendliche Geschichte von Michael Ende

Bastian als verschreckter Junge im Buchladen, ein Buch mit aufwendigem Cover und die längste Lesenacht die ein Schüler auf dem Speicher seiner Schule je durchgemacht hat. Ich liebe die alte Verfilmung und ganz ehrlich - wer will nicht einen persönlichen Glücksdrachen haben?
Ich heule noch immer mit Atréju, wünsche Morla Gesundheit und trauere mit dem Steinbeißer.
Tatsächlich unterscheiden sich Buch und Film sehr und mir gefällt hier die Verfilmung besser. Im Buch erlebt Bastian viele Abenteuer, wird mir persönlich aber zu eingebildet und das mag ich nicht sonderlich. Dann lieber ein guter Abschluss und gut ist. Die weiteren Verfilmungen mag ich auch nicht sonderlich, habe sie auch nur einmal gesehen und für mich abgehakt.

Bridget Jones von Helen Fielding

Ich LIEBE Bridget Jones. Renee Zellweger macht einen super Job, Hugh Grant mochte ich auch so schon nicht und Maggie Smith ist mein Highlight der Filme. Die ersten beiden Bücher der Reihe habe ich mit 16 oder 17 Jahren gelesen. Ich fand den ersten Teil schon damals besser als den zweiten. Die Aufmachung war mal etwas anderes, die Tagebucheinträge lustig und Bridget mit ausreichend Humor versehen, dass die Bücher recht kurzweilig sind.
Tatsächlich habe ich den ersten Band auch noch ein zweites Mal gelesen, aber die Filme sagen mir mehr zu. Wobei ich auch hier den zweiten schwächer finde. Band drei geht in eine völlig andere Richtung und vom Film weg und mir gefällt die Filmvariante definitiv besser.
Grandios finde ich übrigens auch hier die Filmmusik.

Going Postal von Terry Pratchett

Es gibt einige Verfilmungen von Terry Pratchetts Werken und obwohl Hogfather / Schweinsgalopp thematisch mein Favorit ist (Ja, ich liebe Weihnachten!) ist die Verfilmung zu 'Going Postal' einfach grandios! Die Schauspieler sind super gewählt und obwohl der Film sehr lang geworden ist, kommt er einem kurzweilig vor. Ich könnte ihn immer wieder sehen und nerve damit teilweise meinen Mann ^^ Tatsächlich habe ich das Buch nur einmal gelesen und kann somit wenig sagen ob die Verfilmung nahe am Buch ist, aber ich glaube schon, dass es sehr gut passt. Wer also nicht weiß ob die Bücher ihm zusagen, könnte sich diesen Film anschauen und danach entscheiden ob der Stil ihm gefällt.

Twilight von Stephenie Meyer

Okay, das hättet ihr jetzt vermutlich nicht gedacht ;o) Aber ja, ich mag die Filme. Den ersten Teil der Saga habe ich noch vor dem Kinofilm gelesen und fand ihn eigentlich gar nicht schlecht. Gut, damals war ich auch noch um einiges jünger als heute und konnte mich mit derlei Liebesgeschichten eher anfreunden. Außerdem war es mal was anderes - ein vegetarischer Vampir, das gibt es nicht oft ;o)
Die Verfilmung hat mir dann auch sehr zugesagt und mir kam sie auch sehr nahe am Buch vor. Die weiteren Teile habe ich natürlich auch gelesen und ebenfalls die Verfilmungen geschaut. Nachdem mir Band zwei am meisten zugesagt hat - ja, ich bin nach wie vor pro Wolf statt pro Eisklotz - ging es danach allerdings steil bergab. Die Bücher wurden irgendwie abstrus und die Filme hielten mit. Was an den Filmen jedoch ein klarer Vorteil ist - die Musik. Durch Twilight habe ich solch tolle Bands wie Muse und Paramore kennengelernt, die ich auch heute immer wieder gern laufen lasse.
Nachdem ich gesehen habe, dass die Bücher im Blog nicht rezensiert sind, werde ich sie noch einmal re-readen. Mal sehen wie ich sie jetzt beurteile.

City of Bones von Cassandra Clare

Angefacht vom Hype um die Bücher, habe ich damals den ersten Band gelesen und fand ihn auch ziemlich gut. Es hat Spaß gemacht mich mit den Shadowhuntern auseinander zu setzen und die Vergangenheit zu erforschen. Als dann die Verfilmung anstand, habe ich mich sehr gefreut und mein Mann und ich sind in unserem Urlaub in London ins Kino gegangen. Wir fanden den Film beide super und können nach wie vor nicht verstehen, warum sie nicht weitere Bücher verfilmt haben. Die Serie war leider ganz grottig. Auch hier ist der Soundtrack wieder richtig gelungen.

Das Labyrinth der Wörter von Marie-Sabine Roger

Ich weiß gar nicht mehr wie ich an das Buch gekommen bin, jedenfalls hat es mir wirklich gut gefallen. Es war mal etwas ganz anderes als ich sonst so unter die Nase bekomme und ich mochte Germain und Margueritte total gern. Es ist zwar nur ein dünnes Büchlein, aber es steckt soviel Leben und Liebe darin.
Und dann gibt es da die Verfilmung mit Gérard Depardieu den ich sehr gerne sehe - von seinen Eskapaden mal abgesehen. Und was soll ich sagen - der Film ist einfach Zucker. Er ist nah am Buch gehalten und die Stimmung des Buches spiegelt sich im Film wieder. Jetzt wo ich euch davon berichte, muss ich ihn mir unbedingt mal wieder anschauen - oder einfach das Buch lesen.

Harry Potter von Joanne K. Rowling

Okay, das wird jetzt niemanden überraschen ;o) Ich liebe Harry Potter und das nach wie vor. Das die Autorin sich unschön über andere Menschen äußert ist natürlich nicht schön, deshalb werde ich die Bücher und Filme aber nicht aus meinem Haus verbannen. Zumal ich die Geschichten einfach liebe. Ich weiß nicht wie oft ich den ersten Teil alleine geschaut habe - auf alle Fälle kann ich ihn inzwischen mitsprechen. Die Schauspieler sind so passend ausgewählt und ich versinke wahnsinnig gern in einer großen Decke und schaue den drei Kindern dabei zu Abenteuer zu bestehen. Gelesen habe ich die Bücher ebenfalls mehrfach - und auch als Hörbuch gehört. Ich könnte dies immer wieder tun - sie sind einfach ein Highlight in meinem bisherigen Leseleben.

Edelstein-Trilogie von Kerstin Gier

Eine weitere Reihe die ich sehr gern gelesen habe und bei der ich die Verfilmung definitiv gelungen finde. Die beiden Schauspieler machen ihre Sache sehr gut und es ist auch schön mal eine deutsche Verfilmung zu haben mit vielen bekannten Schauspielern. Mein absolutes Highlight ist Katharina Thalbach, die ich einfach nur göttlich finde. Ob auf der Theaterbühne, als Sprecherin oder eben als Schauspielerin.
Die Edelstein-Trilogie habe ich vor langer Zeit gelesen und tatsächlich überlege ich gerade sie zu re-readen - vielleicht mit meinem Mann zusammen, da dieser sie bislang nur als Film kennt.

Ronja Räubertochter von Gina Damico

Natürlich darf auch Astrid Lindgren nicht fehlen in der Liste der Buchverfilmungen. Auch wenn ich Ronja Räubertochter erst spät gelesen habe, kenne ich die Verfilmung aus den 80er Jahren in- und auswendig. Es ist genau das, was ich in Kindertagen geliebt habe. Eine starke Protagonistin die sich gegen Unrecht einsetzt und dabei in ein Abenteuer gerät. Ob die Art noch zeitgemäß ist, steht auf einem anderen Blatt Papier, aber ich habe es geliebt und schaue es auch heute noch gern. Es weckt viele Erinnerungen an früher ... ich sage nur 'Wieso den bloß?' ;o)

Das waren meine TopTen des Themendonnerstages und ich freue mich, dass ihr bis zum Ende durchgehalten habt. Ich weiß, er ist lang geworden, aber wie könnte ich bei dem Thema nicht ins Schwärmen geraten?

Und jetzt ihr! Welche Buchverfilmungen sind eure Favoriten? Welche fandet ihr eher semi? Und von welchen ratet ihr komplett ab?

Ich werde es vielleicht nicht jeden Donnerstag schaffen mit am TTT zu beteiligen, aber mal sehen was da noch für Themen kommen zu denen ich auch etwas zu schreiben habe.

Habt einen wundervollen Donnerstag und genießt das Leben! Bleibt gesund und munter!

Fühlt euch herzig gedrückt,
eure nef :o)

4 Kommentare | Facebook | Twitter

01.06.2021 ~ Monatsrückblick Mai

Hallo ihr Lieben.

Ich bin ein wenig eingerostet was Monatsrückblicke angeht, denn der letzte ist schon viele Jahre her ;o) Es könnte also etwas dauern, bis mir das wieder flüssig aus den Fingern läuft. Dafür lohnt sich der Monat Mai aber schon gewaltig für einen Beginn.

Das ist ja das Faszinierende - ich kaufe die meisten Bücher zu Zeiten, in denen ich nicht zum Lesen komme. Irgendwie unpraktisch, aber der Buchhandel freut sich. Meine Buchhandlung ums Eck adoptiert mich vermutlich bald oder nimmt mich in die Danksagung zur Jahresbilanz auf ... ich zeige euch hier mal warum:

Im Monat Mai sind tatsächlich 26 (!) Bücher eingezogen. Gut, darunter ist auch ein Handarbeitsbuch, aber der Rest sind alles Romane / Biografien. Ihr wollt nun bestimmt wissen, welche Bücher es geworden sind und deshalb liste ich sie euch hier mal auf. Ein Bild wäre natürlich schöner, aber die Anzahl kriege ich einfach nicht auf ein Bild ;o)

  • '52 Weeks of Shawls' von Jonna Hietala / Sini Kramer
  • Ungeschminkt von Olivia Jones / Lena Obschinsky
  • 'Liebe zwischen den Zeilen' von Veronica Henry
  • 'Mittwochs am Meer' von Alexander Oetker
  • 'Der Wal und das Ende der Welt' von John Ironmonger
  • 'Die Verlorenen' von Stacey Halls
  • 'Pension Herzschmerz' von Christin-Marie Below
  • 'Die Inselhebamme ' von Emma Jacobsen
  • 'Die Rosen von Fleury' von Jean Rémy
  • 'Was wir sehen, wenn wir lieben' von Kristina Moninger
  • Voll Verirrt von Julia Bohndorf
  • 'Voll Verzaubert' von Julia Bohndorf
  • 'Das süße Leben der Sugar Wallace' von Sarah-Kate Lynch
  • 'Das Hotel in den Highlands' von Caroline Dunford
  • 'Wintertee im kleinen Strickladen in den Highlands' von Susanne Oswald
  • 'The Gathering Storm' von Robert Jordan
  • 'Der Weg der gefallenen Sterne' von Caragh O'Brien
  • 'Das Schicksal der Zwerge' von Markus Heitz
  • 'Teufelstod' von Sabrina Qunaj
  • 'Elfenmeer' von Sabrina Qunaj
  • 'A History of us:- Vom ersten Moment an' von Jen DeLuca
  • 'Booklove: Aus Versehen buchverliebt' von Daphne Mahr
  • 'Das hungrige Glas' von Heiko Hentschel
  • 'Asche & Phönix' von Kai Meyer
  • 'Rattenzauber' von Kai Meyer
  • 'Der Einäugige erwacht' von Andreas Engel

Uff, das sind wirklich eine ganze Menge Bücher. Aber hey, zwei davon habe ich sogar schon gelesen ;o) Und das dritte ist bereits begonnen. Ich denke für Juni stehen erst einmal nur 2 Pflichtbücher an. Darauf freue ich mich nämlich schon total und die zeige ich euch dann im nächsten Monat.

Gelesen habe ich im Mai aber tatsächlich dann doch mehr als gedacht. Ganze sechs Bücher habe ich geschafft! Gut, insgesamt waren es nicht viele Seiten (1.516), aber eine gute Geschichte braucht nicht immer viele Seiten.

Folgende Bücher habe ich gelesen:

Mein Monatshighlight war ganz eindeutig Hortensiensommer von Ulrike Sosnitza. Ich konnte es kaum aus der Hand legen und habe so mitgefiebert mit Johanna und Pilipp. Das war ein Buch das wirklich alles hatte - Dramatik, Romantik, Sehnsucht und einfach Freude. Ich weiß also schon mal, was ich meiner Oma mitbringe, wenn wir uns das nächste Mal sehen. Ich bin gespannt was sie dazu sagt.

Tatsächlich hat mir jedes der Bücher gefallen und ich habe keinen 'Flopp' zu vermelden. Das kann von mir aus gern so weiter gehen :o)

Ich freue mich nun auf den Juni, denn so langsam scheint meine kleine Maus mir auch mal ab und an ein paar Minuten Lesezeit zu gönnen. Und wenn sie dabei auf mir schläft, ist das auch völlig okay.

Ein weiteres Highlight im Mai war die Buchbox von 'Chest of Fandoms'. Ich habe schon bei ND damals die Buchboxen bewundert und seit ich mich buchmäßig wieder mehr auf Instagram rumtreibe, sehe ich auch dort immer wieder wunderschöne Boxen. Nun wollte ich mir auch mal eine gönnen. Bislang kannte ich nur Wollboxen, davon bekomme ich nämlich auch immer mal wieder was neues - sehr zum Leidwesen meines Mannes *hüstel*
Die 'Chest of Fandoms'-Box stand unter dem Motto 'Big City Love' und hat neben einem Buch viele kleine Goodies ins Haus gebracht. Ich habe euch mal ein Bild von der Box gemacht, damit ihr seht, worüber ich mich freuen durfte.

Chest of Fandoms Box 1

Nun bin ich ziemlich angefixt von Buchboxen, so dass ich tatsächlich noch zwei weitere bestellt habe. Mal sehen wann die kommen und was ich darin so finden werde *hibbels*
Manchmal muss man sich einfach was Gutes tun, oder was meint ihr?

So mit diesem Überblick verlasse ich den Wonnemonat Mai und bin gespannt, was der Sonnenmonat Juni bringen wird.

Euch wünsche ich viele schöne Lesestunden und buchige Monatshighlights.

Fühlt euch herzig gedrückt,
eure nef :o)

2 Kommentare | Facebook | Twitter

« Zurück | Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 | Weiter »