Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv

Neueste Rezensionen

28.

Nov 2021

~nef

Count to Ten / Heiß glüht mein Hass

Tags: Thriller
Cover Heiß glüht mein Hass

Wie betäubt steht Mia Mitchell vor dem Eingang zu ihrer Dienststelle. Erst zwei Wochen ist es her, dass sie und ihr Partner Abe zwei Gangstern auf der Spur waren. Während Abe im Krankenhaus zusammengeflickt werden musste, hat Mia lediglich eine Schulterverletzung davongetragen. Das schlimmste ist aber - sie ist schuld an Abes Zustand, den Mia war nicht bei der Sache.
Zwei Wochen hat sie sich von allen abgeschottet, keine Anrufe entgegengenommen und schon gar nicht die Tür geöffnet. Aber so langsam fällt ihr die Decke auf den Kopf und sie ist getrieben von dem Wunsch den Schützen zur Strecke zu bringen. Wenn sie ihn erst einmal in den Fingern hat, dann Gnade ihm Gott. Er würde für alles bezahlen - aber dafür müsste sie erst einmal den Mut besitzen die Tür zu öffnen und sich sowohl ihrem Boss als auch den Kollegen stellen.

Reed Solliday ist wenig begeistert, dass er sich heute mit der Polizei auseinandersetzen muss. Bei einem Brand in der vergangenen Nacht wurde jedoch eine Leiche gefunden und laut Obduktionsbericht war die junge Frau schon vor dem Brand tot. Das heißt Mord und das wiederum bedeutet sich den Fall mit dem Morddezernat teilen zu müssen.
Als Fire Marschall hat Reed schon viel gesehen, aber was im Haus der Doughertys passierte, war eine Premiere auf die er gern verzichtet hätte.

Als Reed und Mia das erste Mal aufeinander treffen ist klar sie müssen zusammenarbeiten, den Feuerteufel finden und danach wieder getrennte Wege gehen. Denn Mias Partner Abe wird in jedem Fall zurückkehren, so lange ist Solliday nur geduldet. Die beiden könnten gegensätzlicher nicht sein, doch Mia merkt bald, dass sie Reed unterschätzt hat. Er macht seine Sache gut, ist hochkonzentriert und nebenbei ein wahrer Gentleman.
Darauf war sie nicht vorbereitet und sie fühlt sich immer wohler in seiner Gegenwart. Das ändert sich auch nicht, als auf sie geschossen wird, während er sie nach der Arbeit heimbringt. Auch Reed muss seine anfängliche Skepsis bald überdenken. Mia hat zwar einiges erlebt und ist alles andere als wieder hergestellt, aber sie ist gut in ihrem Job.
Der vorliegende Fall bringt sie jedoch alle an ihre Grenzen und während Mia und Reed noch nach einer Verbindung der ersten beiden Morde suchen, schlägt der Feuerteufel wieder zu. Ihnen läuft die Zeit davon, denn der Mörder hat eine lange Liste und lässt zwischen den Morden kaum Zeit zum Luft holen.

Weiterlesen »
 

10.

Nov 2021

~nef
Rezensionsexemplar

Der Einäugige erwacht

Cover Der Einäugige erwacht

Für Jolan soll dieser Sommer ein ganz besonderer werden. Seine Ferien verbringt er wieder bei seiner Großmutter und ihrem Freund Chris in der Lebensgemeinschaft in Reiherberg. Hier trifft er auch wieder auf Veena, mit der er schon viele Sommer durch die Gegend geflitzt ist. Doch in diesem Jahr ist alles etwas anders.
Veena und er gehen anders miteinander um, sie haben sich beide verändert und fühlen sich auf eine neue Art und Weise zueinander hingezogen. Jolan fällt auf, dass Veena nicht mehr das schlaksige Mädchen ist, sondern langsam zu einer geschmeidigen jungen Frau wird. Das bringt in ihm eine Saite zum Klingen, die bislang ziemlich stumm waren.
Auch Veena sieht Jolan mit anderen Augen und so lernen sie vorsichtig die erste Verliebtheit kennen.

Beim Besuch eines Mittelaltermarktes lernt Jolan den Schmied Regin kennen, der ihn in ein merkwürdiges Gespräch verwickelt. Am Ende schwirrt Jolan der Kopf und in der Hand hält er ein kleines Holzkästchen mit einer Aufgabe. Er soll einen Samen des Weltenbaumes Yggdrasils einpflanzen und sich darum kümmern. Ein bisschen fantastisch kommt ihm das schon vor, aber er spürt einen gewissen Drang in sich dem Wunsch des Schmieds nach zu kommen.
Nur kurz nachdem Jolan den Samen in die Erde gebracht hat, keimt ein zartes Pflänzchen. Wenige Tage später bildet sich eine Schote in der sich etwas bewegt.
Veena hat Angst vor dem, was aus der Schote schlüpfen könnte doch Jolan ist dem Wesen verbunden und somit reißt sie sich zusammen um Jolan zur Seite zu stehen.

Weiterlesen »
 

25.

Aug 2021

~nef
Rezensionsexemplar

Die Glücksschneiderin

Tags: Romantik
Cover Die Glücksschneiderin

Clara und ihre Tante Sonja haben sich gemeinsam einen Traum erfüllt. Auf einer lauschigen Party nach zu viel Marillenschnaps hatten sie die Idee für ein gemeinsames Geschäftsmodell - ein Nähcafé.
Das Café ist hauptsächlich Sonjas Hoheitsgebiet, da sie Kaffee im Blut hat und ihre Kuchen einfach der Wahnsinn sind. Das kleine Atelier im hinteren Zimmer ist dafür Claras Reich, die aus Nadel, Faden und alten geliebten Kleidungsstücken gern etwas komplett Neues zaubert. Leider läuft der Laden noch nicht so richtig und die Aufträge bei Clara sind eher dürftig. Immerhin gab es schon Stammkundschaft im Café, aber leider stand den älteren Damen nicht der Sinn nach einer neuen Bluse oder etwas dekorativem für die Wohnung.
Merle, Sonjas Tochter, hatte sich um Flyer und die Website gekümmert, da weder Clara noch Sonja dafür ein besonderes Händchen hatten.

An diesem nebeligen Frühsommertag zog es Clara zum Flohmarkt. Sie brauchte dringend noch ein paar alte Hemden für ihre Babyschühchen, zudem hoffte sie ein paar neue Schätze zu finden, die sie dekorativ im Laden aufstellen konnte. Das würde vielleicht mehr Kundschaft anziehen und zeigen, was man aus Stoff machen konnte. Gerade die Jugend hat leider den Blick für das selbst Erschaffene verloren, wenn es nicht gerade um ein Online-Video oder ein gestelltes Selfie ging. Immer wieder sieht sie ihre Cousine mit beutelweise Billigkleidung im Café ankommen. Die Produkte sind weder nachhaltig hergestellt noch für ein langes Leben gedacht.
Clare versuchte gerade in diesem Bereich ein Vorbild zu sein und klärte unermüdlich jeden der es hören wollte, und den anderen auch, über die Klimabilanz von 'Fast Fashion' auf.

Weiterlesen »
 

Mehr Rezensionen »