Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv

News

6 - 10 von 103 News auf der Seite.

12.05.2022 ~ TTT - TopTenThursday: Lieblingsreihen mit mehr als 3 Bänden

Zeige uns 10 deiner Lieblingsreihen mit mehr als 3 Bänden
Überschrift

Hallo meine Lieben!

Ich hatte mal wieder Lust mich an einem TopTenThursday zu beteiligen und dachte mir Reihen sind eine schöne Möglichkeit dies zu tun.
Es geht um Lieblingsreihen - und zwar um all jene, die mehr als 3 Bände ihr eigen nennen. Das ist für mich tatsächlich gar nicht so einfach gewesen, da viele der mir besonders liebgewonnen Reihen wirklich nur Trilogien sind. Hm, da musste ich also ganz schön grübeln. Ich habe es aber dann doch auf die 10 Reihen gebracht :o)

Ich bin gespannt was ihr davon kennt und wo ihr der gleichen Meinung seid wie ich - also, los geht's.

Hogfather / SchweinsgaloppHarry Potter and the Prisoner Of Azkaban / Harry Potter und der Gefangene von AskabanThe Vision in White / FrühlingsträumeFire&Ice: Jack DessenLouisiana Longshot / Weg vom Schuss
Das wunderbare WollparadiesStablefordThe Valley Of Horses / Ayla und das Tal der Pferde (Amazon-Partnerlink)Club Dead / Club DeadNot Quite Dating / Fast ein Date

Discworld / Scheibenwelt von Terry Pratchett

Eigentlich ganz klar, oder? Meine unangefochtene Nummer 1 ist und wird wohl auch immer die Scheibenwelt-Reihe von Terry Pratchett sein. Ohne sie hätte ich heute weder meinen Mann noch meine kleine Tochter. Somit verdanke ich dem Autor und natürlich seinen Büchern sehr viel.
Eins meiner Lieblingsbücher der Reihe: Hogfather / Schweinsgalopp

Harry Potter von Joanne K. Rowling

Was soll ich sagen - ich habe mich damals lange dagegen gewehrt, aber ich konnte nicht widerstehen. Ich liebe die Bücher um Harry, Hermione und Ron sehr und lese sie immer wieder. Viele der Figuren sind mir ans Herz gewachsen.
Mein Lieblingsband der Reihe: Harry Potter and the Prisoner Of Azkaban / Harry Potter und der Gefangene von Askaban

Bride Quartet / Jahreszeiten-Zyklus von Nora Roberts

Ich LIEBE Bücher von Nora Roberts und das hat mit dieser Reihe angefangen. Es war meine allererste Reihe der Autorin und seither bin ich da zur Sammlerin mutiert. Ich mag die vier Frauen alle sehr gern und das Konzept der Reihe funktioniert einfach. Vier Frauen - vier Geschichten - vier Mal die große Liebe.

Der Auftakt zur Reihe: The Vision in White / Frühlingsträume

Fire & Ice von Allie Kinsley

Wer es etwas prickelnder mag, ist bei Allie Kinsley genau richtig. Sie hat es wirklich drauf eine spannende Geschichte, interessante Charaktere und prickelnde Erotik zu verbinden. Ich mag die Fire & Ice-Truppe gern, sie sind wie eine Familie und immer für die anderen da. Sobald einer der Jungs eine Frau hat, wird diese ganz automatisch in die Familie aufgenommen. Es wird Zeit diese Reihe weiter zu lesen - und für euch, sie zu entdecken.
Mein Lieblingsband der Reihe: Fire&Ice: Jack Dessen

Miss Fortune von Jana DeLeon

Auf diese Reihe bin ich durch die Übersetzerin aufmerksam geworden und was soll ich sagen - ich liebe sie! Es macht so unfassbar viel Spaß mit Fortune, Gertie und Ida Belle die Fälle zu lösen. In jedem Band gibt es viel zu lachen und man arbeitet natürlich auch auf bestimmte Ereignisse in Fortunes Leben hin. Ich kann es kaum erwarten bis der nächste Band erscheint.
Der erste Teil der Reihe: Louisiana Longshot / Weg vom Schuss

Valerie Lane von Manuela Inusa

Ich habe wirklich schon viele Bücher der Autorin gelesen und kann behaupten, sie gehört mit zu meinen liebsten Autorinnen im Bücherregal. Ich mag ihre Stimmung, die Charaktere und das Setting unglaublich gern. Diese Reihe ist wie ein heimkommen und hätte gern noch weitere 20 Bände haben dürfen. Leider war nach 5 die Geschichte der Valerie Lane erzählt.
Mein Lieblingsbuch der Reihe: Das wunderbare Wollparadies

Detektiv John Stableford von Rob Reef

Das ist eine Krimireihe ganz nach meinem Geschmack. Nicht blutig, nicht aufregend, aber spannend und mit Humor. Inzwischen gibt es sechs Bände, was heißt, dass ich noch 2 Bücher lesen darf, bis es wieder etwas dauert. John Stableford hat eine ganz eigene Art den Dingen auf die Spur zu gehen und lässt den Leser dabei gern an seinen Gedanken teilhaben.
Der erste Teil der Reihe: Stableford

Earth's Children / Erdenkinder-Zyklus von Jean M. Auel

Sehr früh habe ich angefangen Bücher zu lesen die in dieser Zeit spielen und bei Ayla bin ich hängen geblieben. Ich mochte den Charakter, die Schreibart und generell das Setting sehr gern. Dass diese Bücher nicht für jeden etwas sind, steht allerdings außer Frage. Es ist die Geschichte einer jungen Frau die zu sich selbst, zur Liebe und auch zur Achtung findet.
Mein Lieblingsband der Reihe: The Valley Of Horses / Ayla und das Tal der Pferde (Amazon-Partnerlink)

True Blood von Charlaine Harris

Eigentlich habe ich es nicht so sehr mit Vampiren, aber die Reihe um die Kellnerin Sookie und ihren Vampirfreund Bill ist etwas Besonderes. Sookie hört die Gedanken aller Menschen um sich herum - nur Bill bleibt ihr verschlossen. Das zieht sie magisch an. Die beiden haben durchaus viel Spaß zwischen den Laken, aber generell ist die Reihe mit Humor geschrieben. Einige Bände habe ich noch vor mir und auch noch ein paar Staffeln der HBO Verfilmung. Die ist allerdings abweichend von den Romanen und weitaus blutiger.
Mein Lieblingsband der Reihe: Club Dead / Club Dead

Not Quite von Catherine Bybee

Zum Abschluss noch eine unterhaltsame Liebesroman-Reihe. Auf diese Autorin bin ich durch eine Übersetzerin gekommen, die mich angeschrieben hat. Ich bin ja für neue Autoren generell offen und habe es ausprobiert. Was soll ich sagen? Ich liebe ihren Schreibstil. Jede Geschichte hat ein eigenes Pärchen, aber sie sind immer alle miteinander verwoben. So macht es immer wieder Spaß zu lesen, was mit den schon gefundenen Liebenden passiert.
Der erste Band der Reihe: Not Quite Dating / Fast ein Date

So, das waren meine 10 Reihen zu diesem TopTenThursday und ich werde mal sehen wie oft mich eine neue Aufgabe anspricht, damit ich wieder etwas tiefer in meine Regale abtauchen kann.

Wer wissen will was die nächsten Donnerstage für uns bereit halten, schaut mal bei Alexandra vom Weltenwanderer-Blog vorbei.

Ich wünsche euch einen wundervollen Donnerstag und genießt das Leben! Bleibt gesund und munter!

Fühlt euch herzig gedrückt,
eure nef :o)

15 Kommentare | Facebook | Twitter

05.05.2022 ~ Monatsrückblick April 2022

Hallo ihr Lieben.

Heute blicken wir gemeinsam auf meinen Lesemonat April zurück. Da hat sich tatsächlich ein bisschen was getan und ich habe mich bei den Neuzugängen echt zurückgehalten. Dafür bin ich häufiger in der Bibliothek anzutreffen. Das ist doch auch etwas wert und der Mann hat die Chance nach neuen Filmen zu schauen ^^

Ich habe mich im April wieder an mehr Abenden hingesetzt und gelesen. Das tat gut, allerdings konnten mich die Bücher nicht so sehr begeistern. Im Durchschnitt habe ich 3 Sterne vergeben, was deutlich weniger ist als in den letzten Monaten.
Ich habe insgesamt 4 Bücher gelesen mit insgesamt 1.408 Seiten. Das ist eine leichte Seitensteigerung zum Vormonat. Gelesen habe ich folgende Bücher:

DackelglückThat Night / That Night - Schuldig für immerThe Trouble with Perfect / Meister der TäuschungDackelliebe

Besonders enttäuscht war ich von Dackelliebe von Frauke Scheunemann. Im letzten Band hatte man das Gefühl es würden Szenen, die übrig waren zu einer Geschichte zusammengesetzt und auch wurde vom Konzept abgewichen. Das gefiel meiner Mitleserin und mir leider gar nicht. Wir sind nun beide froh, dass die Reihe beendet ist.

Am meisten begeistern konnte mich The Trouble with Perfect / Meister der Täuschung von Helena Duggan. Der zweite Band der Reihe war zwar schwächer als der erste - aber das haben mittlere Bände meist so an sich. Grundsätzlich war es aber temporeich und zog einen mit. Nun habe ich noch Teil 3 liegen und bin auf den Abschluss gespannt.

Meine Neuzugänge will ich euch natürlich auch nicht vorenthalten - dieses Mal sind es aber nur zwei gekaufte Bücher und ein Rezensionsexemplar über das ich mich besonders freue:

Le fermier qui parlait aux carottes et aux étoiles / Der Koch, der zu Möhren und Sternen sprachThe Sewing Machine / Die Nähmaschine (Amazon-Partnerlink)Ein Lied für Molly

Le fermier qui parlait aux carottes et aux étoiles / Der Koch, der zu Möhren und Sternen sprach von Julia Mattera hat mich allein vom Titel her schon angesprochen und ich habe es auch bereits begonnen. Bin aber noch nicht wirklich weit um dazu etwas sagen zu können.
The Sewing Machine / Die Nähmaschine (Amazon-Partnerlink) von Natalie Fergie klang nach einer echt schönen Geschichte rund um das Leben einer Nähmaschine und ihrer Besitzer. Da bin ich schon total gespannt drauf.

Ein Lied für Molly von Claudia Winter ist ein Vorabexemplar auf das ich mich sooooo freue. Es spielt in Irland und wer die Autorin kennt, weiß, dass es wieder ein besonderes Buch wird. Das werde ich auf alle Fälle jetzt bald lesen, da es am 16.05.2022 erscheint und da möchte ich es euch natürlich vorstellen.

Meine Leselust ist noch nicht ganz wieder vorhanden, was vielleicht doch auch an den Büchern diesen Monat lag. Und auch daran, dass ich nebenbei die Nadeln schwingen lasse und die Sommersachen für die Minimaus fertig sein wollen. An 18 von 30 Tagen habe ich aber gelesen, das ist ein besserer Schnitt als im März und wird sicher wieder steigen. Der Mai läuft jedenfalls schon mal ganz gut ;o)

Ich dusslige Kuh hatte es tatsächlich vergessen die letzten Bücher in die ABC-Challenge einzutragen. Das habe ich nun nachgeholt. Ich merke, ich muss abwechslungsreicher lesen ;o) Aber ein paar Monate hat das Jahr noch.

Wie lief denn euer April? Hattet ihr Highlights dabei? Kennt ihr eines meiner gelesenen Bücher? Seid ihr vielleicht zu Ostern besonders viel zum Lesen gekommen?
Bei uns stehen jetzt 3 Wochen Urlaub ins Haus ... mal sehen wie gut das mit Kleinkind und lesen klappt.

Bleibt gesund und munter!

Fühlt euch gedrückt,
eure nef :o)

2 Kommentare | Facebook | Twitter

09.04.2022 ~ Monatsrückblick März 2022

Hallo meine Lieben.

In diesem Monat bin ich etwas später dran ... aber es ist halt nicht immer alles planbar. Dafür habe ich viele schöne Neuzugänge und ein bisschen was gelesen habe ich auch. Meine Leseflaute aus Februar hat sich noch ziemlich weit in den März gezogen, aber tatsächlich bin ich im Moment wieder voll dabei. Das kann auch an den drei Leserunden liegen, die mich auf Trapp halten ^^

Ein kleiner Rückblick auf meine beiden Vorsätze deprimieren mich eher. Die zwei Bücher aus dem Glas der Schande sind noch immer nicht gelesen und ich habe an vielen Tagen nicht gelesen im März. Sehr traurig, aber sich selbst dafür kasteien bringt ja auch keine Punkte. Also nach vorn schauen und weiter machen.

Der März hatte mit seinen 31 Tagen an 13 Tagen das Glück mich mit einem Buch erleben zu dürfen. Himmel ist das mau. Ich habe allerdings auch an ein paar Tagen gelesen ohne es notiert zu haben - das macht sich mit einem EBook irgendwie ungünstig, wie ich finde.

Mein Rezi-Sonntag gefällt mir weiterhin ziemlich gut, nun muss ich aber erst mal wieder ein paar Rezensionen schreiben, damit ihr weiterhin was lesen könnt :o) Ich hoffe die Mischung ist für euch angenehm. Irgendwas, das fehlt? Vielleicht sollte ich mal wieder in ein anderes Genre wandern ... mein SuB bietet einiges und dann sind da ja noch die Neuzugänge.

Mein Lesemonat bestand aus insgesamt 4 Büchern mit insgesamt 1.368 Seiten. Noch nicht so gut wie der Januar, aber schon mal besser als der Februar. Gelesen habe ich folgende Bücher:

Sanctuary / Insel der SehnsuchtHenriette Huckepack: Gut geschraubt ist besser als schief gehextSehnsucht nach Rose CottageSommerträume auf Sylt

Im Durchschnitt habe ich 4,5 Sterne vergeben, was an sich ja schon mal ganz gut ist.

Mein Monatshighlight war Sehnsucht nach Rose Cottage von Hanna Holmgren. Ich konnte mich so richtig nach Schottland träumen und gemeinsam mit Ellie das Cottage wieder zu Glanz bringen. Die ganze Geschichte drum herum und vor allem ihre Tante Rose haben mich durch das Buch fliegen lassen. Ein Debütroman, aber die Autorin behalte ich definitiv im Auge.

Leider muss ich dieses Mal ein Buch anführen, dass mich nicht so richtig begeistern konnte: Sommerträume auf Sylt von Stephanie Jana und Ursula Kollritsch. Die Grundidee war gut und es las sich auch wirklich ganz gut weg, aber ich habe über 100 Seiten gebraucht um überhaupt erst einmal eine Bindung zu den Figuren aufzubauen. Die ersten Seiten sind mir auch heute überhaupt nicht mehr im Gedächtnis, das war etwas langweilig beim Lesen. Und dann kamen zwei Sachen vor die ich gar nicht haben kann - Fremdgehen und Bodyshaming. Das ist so überhaupt nicht meins.

Wie schon erwähnt sind auch wieder einige Bücher eingezogen. Da ich ein paar Bücher brauchte fürs Seelenheil, gab es mal wieder eine Bestellung gebrauchter Bücher. Dann gab es noch zwei Rezensionsexemplare und Bücher von meinem Geburtstagsgutschein :o) Insgesamt sind es 12 Neuzugänge von denen 2 gelesen wurden bislang.

A Dash of Trouble / Fünf Schwestern und ein Zauberspruch (Amazon-Partnerlink)A Tangle of Knots / Eine Messerspitze voll Magie (Amazon-Partnerlink)The Twelve Dates of Christmas / Ein Winter voller Liebe (Amazon-Partnerlink)Der Welten-Express (Amazon-Partnerlink)Der Club der Bücherfeen (Amazon-Partnerlink)
The Telephone Box Library / Die kleine Bücherei in der Church Lane (Amazon-Partnerlink)Du bringst mein Chaos durcheinander (Amazon-Partnerlink)Sehnsucht nach Rose CottageSommerträume auf SyltThe Awakening / Mondblüte (Amazon-Partnerlink)
Wenn ihr wüsstet (Amazon-Partnerlink)The Left-Handed Booksellers of London / Die magischen Buchhändler von London (Amazon-Partnerlink)

Im Moment lese ich That Night / That Night - Schuldig für immer von Chevy Stevens in einer kleinen privaten Leserunde. Die Meinungen sind bislang gespalten - die einen lieben es, die anderen langweilen sich. Leider gehöre ich zur zweiten Kategorie. Mal sehen was im letzten Drittel noch passiert.

Schaut gern mal bei meiner ABC-Challenge vorbei - die letzten Bücher haben da auch schon einen Platz gefunden :o) Nun ist das erste Quartal des Jahres bereits rum und ich glaub ich sollte mal ein Auge auf die noch leeren Buchstaben werfen. Bei meinen Neuzugängen ist ganz sicher was passendes dabei.

Wie lief euer März? Habt ihr was ganz Grandioses gelesen? Vielleicht etwas für euch Neues entdeckt? Ich bin schon auf den nächsten Lesemonat gespannt. Das erste Buch ist beendet, zwei sind in Arbeit ^^

Ich wünsche euch schon mal schöne Feiertage und vielleicht hüpft ja die ein oder andere Lesestunde in euer Osterkörbchen. Habt eine schöne Zeit :o)

Bleibt gesund und munter!

Fühlt euch gedrückt,
eure nef :o)

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter

06.03.2022 ~ Monatsrückblick Februar 2022

Hallo meine Lieben.

Auch wenn es gerade sehr schwer ist seine Gedanken auf die schönen Dinge des Lebens zu lenken, habe ich mich am Monatsrückblick Februar versucht. Der Februar war kein besonders guter Lesemonat für mich, da ich aus gesundheitlichen Gründen aus meinem Lesealltag gerissen wurde uns bis heute schwer darin zurückfinde. Aber auch das wird hoffentlich wieder anders werden. Tatsächlich ist es im Moment eher so, dass ich lieber zu den Nadeln greife um mich abzulenken.

Kommen wir vor den gelesenen und neu gekauften Büchern erst einmal zu den zwei Vorsätzen für dieses Jahr: jeden Tag eine Seite lesen und das Glas der Schande abbauen. Und was soll ich sagen - es lief sehr mies. Tatsächlich habe ich von 28 Tagen im Februar nur effektiv an 10 Tagen gelesen.
Und auch mein Glas der Schande hat sich nicht verändert. Beide Bücher sind noch immer nicht begonnen ... ihr seht, es läuft nicht so richtig gut. Aber das heißt auch, es kann einfacher besser werden.

Mein Rezi-Sonntag läuft bislang noch recht gut. Es war wirklich eine ganz gute Idee nur eine pro Woche online zu stellen. Manchmal überkommt mich ja auch ein Geistesblitz ;o)

Gelesen habe ich im Februar 3 Bücher mit insgesamt 1.120 Seiten:

HochzeitsküsseThe Inheritance Games / The Inheritance GamesThey've got their eyes on you! / Hüter der Fantasie

Im Durchschnitt habe ich 4,5 Sterne vergeben und somit habe ich zwar wenig gelesen, dafür aber qualitativ gute Bücher. Das finde ich ja bei weitem wichtiger als die Anzahl der gelesenen Werke.
Mein Monatshighlight war The Inheritance Games / The Inheritance Games von Jennifer Lynn Barnes. Ich bin eigentlich nicht so sehr der Fan von Young Adult mit mehreren Jugendlichen die alle irgendwie miteinander zu tun haben oder für einander schwärmen. Aber das war in diesem Buch lediglich eine Nebengeschichte und die eigentliche Knobelgeschichte war wirklich gut. Sie hat mich echt begeistert!
Einen Flop habe ich wirklich gar nicht. Mich haben alle drei Bücher sehr gut unterhalten.

Im Februar sind bei mir ganze 9 Bücher eingezogen - das hat sich also wieder gelohnt. Aber zwei davon habe ich geschenkt bekommen, drei sind Rezensionsexemplare. Dann sind es also noch 4 gekaufte und das klingt doch wieder ganz gut, gell?

Meine Neuzugänge im Februar:

Assassin's Wood: Bürokratie kann tödlich sein (Amazon-Partnerlink)Zeiten des Wandels (Amazon-Partnerlink)DackelglückDackelliebeBlaubeerjahre (Amazon-Partnerlink)
La Piccola Farmacia Letteraria / Die kleine literarische Apotheke (Amazon-Partnerlink)Telepathenaufstand (Amazon-Partnerlink)Auch Workaholics brauchen Liebe (Amazon-Partnerlink)Henriette Huckepack: Gut geschraubt ist besser als schief gehext

Im Moment lese ich Assassin's Wood: Bürokratie kann tödlich sein (Amazon-Partnerlink) und muss mich in die Geschichte reinfinden. Ich habe schon länger keine humoristische Fantasy gelesen und da brauch ich meist ein bisschen Zeit um in der Geschichte anzukommen. Aber das Ann-Kathrin Karschnick schreiben kann, hat sie bereits ausreichend bewiesen. Da mache ich mir also wenig Sorgen :o)

Meine ABC-Challenge ist um ein paar Bücher reicher geworden. Ich bin wirklich gespannt ob ich für jeden Buchstaben ein Buch finde *grübels* Aber eigentlich sollte mein SuB ausreichend hergeben. Schließlich wird er auch immer wieder weiter gefüttert ;o)

Wie war euer Lesemonat Februar? Habt ihr Highlights gehabt? Könnt ihr gerade jetzt gut abtauchen in fremde Geschichten? Ich wünsche es euch von Herzen!

Habt ihr denn schon Bücher aus meinen Neuzugängen gelesen? Oder vielleicht auch eines meiner gelesenen Bücher? Wenn ja - wie fandet ihr sie?

So, für heute soll es das gewesen sein. Ich sende auch ganz viel Liebe, viel Kraft und uns allen ein Wunsch der 'Miss Undercover' - Weltfrieden.

Bleibt gesund und munter!

Fühlt euch gedrückt,
eure nef :o)

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter

03.02.2022 ~ Monatsrückblick Januar 2022

Hallo meine Lieben.

Heute habe ich meinen Monatsrückblick Januar für euch und ich finde, der kann sich eigentlich sehen lassen :o)

Ich habe beschlossen den Monatsrückblick immer innerhalb einer Woche nach Monatsende zu erstellen, also keinen Stress um ihn zum 01. des Folgemonats online zu haben. Das gibt etwas Zeit um noch mal darüber nach zudenken, wie er so gelaufen ist.

Für dieses Jahr habe ich mir zwei Dinge vorgenommen: Jeden Tag mind. eine Seite lesen und mein Glas der Schande zu reduzieren. Schauen wir doch mal, wie gut das geklappt hat.

Tatsächlich habe ich beide Bücher aus dem Glas der Schande noch nicht begonnen, sie stehen aber schon im neuen Regal neben der Couch und schauen mich sehr vorwurfsvoll an. Sie kommen also bald an die Reihe.
Beim täglichen Lesen musste ich leider auch zurück stecken. Aber manchmal geht es einfach nicht und da ist selbst eine Seite zu viel für den Kopf.
So habe ich an 28 von 31 Tagen gelesen. Das ist vollkommen im Rahmen wie ich finde.

Bislang geht auch mit schöner Regelmäßigkeit jeden Sonntag eine Rezension online. Dabei werde ich versuchen es zu belassen. Da kommt kein Stress auf und es sind keine langen Wartezeiten, wenn ich doch mal nicht zum Lesen komme oder ein sehr dickes Buch länger als eine Woche braucht.

Gelesen habe ich im Januar 7 Bücher und eine Mini-Kurzgeschichte:

The Wishing Spell / Die Suche nach dem WunschzauberDas NEINhornDas NEINhorn und die SchLANGEWEILEKatzenjammerDer Herr der Puppen
Welpenalarm!

Zusätzlich The Emperor of Absurdia von Chris Riddell und 5 Kilo in 5 Tagen von Maja Keaton.

Tatsächlich waren es hauptsächlich 4 Sterne-Bücher, so dass mein Einstieg ins Lesejahr 2022 schon mal ganz ordentlich lief :o)
Insgesamt waren es 1.699 Seiten, was nicht sehr viel ist - aber besser als nichts. Bei den gelesenen Büchern war jetzt keins dabei, was mich total umgehauen hat, aber die Geschichten haben mich alle gut unterhalten. Es gibt also weder ein Monatshighlight noch einen Flop. Wobei ich eine kleine Abstufung machen musste bei Welpenalarm! weil es mir zwischenzeitlich zu viel Drama war und es an manchen Stellen doch zu weit hergeholt. Aber als Flop würde ich es trotzdem nicht bezeichnen.

Für gewöhnlich ist es ja so, das sich viel mehr Bücher kaufe als ich schaffe zu lesen. Das ist im Januar tatsächlich nicht so gewesen. Denn an Neuzugängen habe ich nur 5 Stück zu verzeichnen, zwei davon habe ich bereits gelesen und an einem bin ich dran. Ich mache mir aber keine Illusionen, dass es so jeden Monat aussehen wird. Schließlich ist nun mein Geburtstagsmonat dran und da kann schon noch das ein oder andere Buch mehr einziehen ;o)

Meine Neuzugänge im Januar:

Keeper of the Lost Cities / Der Aufbruch (Amazon-Partnerlink)The Inheritance Games / The Inheritance GamesThe Enchantress Returns / Die Rückkehr der Zauberin (Amazon-Partnerlink)Das NEINhornDas NEINhorn und die SchLANGEWEILE

Im Moment lese ich The Inheritance Games / The Inheritance Games, bin aber erst 100 Seiten weit. Es liest sich allerdings ganz gut weg und im Juli erscheint dann Teil 2. Bis dahin sollte ich es gelesen haben ;o)

Meine ABC-Challenge hat ebenfalls schon ein paar Bücher erhalten. Und ich bin bislang guter Dinge zumindest für jeden Buchstaben bis zum Ende des Jahres ein Buch zu haben.

So, nun bin ich neugierig - wie war euer Januar? Habt ihr viel oder eher wenig gelesen? Vielleicht eher gehört? Ich habe mich tatsächlich bei audible angemeldet und mit einem Buch begonnen, dass mich privat vielleicht weiterbringt. Dazu dann aber mehr, wenn ich es beendet habe und das dauert noch eine Weile.

Mich würde nun auch noch interessieren ob ihr von den oben erwähnten Büchern welche gelesen habt und wenn ja - wie ihr sie fandet?

Ich werde mich jetzt mit Elan in den zweiten Lesemonat stürzen und hoffen, dass ich mich mit der ein oder anderen guten Geschichte etwas ablenken kann von persönlichen Gebrechen. Jaja, man wird nicht jünger ;o)

Bleibt gesund und lustig!

Fühlt euch gedrückt,
eure nef :o)

Ein Kommentar | Facebook | Twitter

« Zurück | Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 | Weiter »