Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


22.

Okt 2010

Cover Sixteen Moons deutsch

Seit dem Tod seiner Mutter plagt Ethan Wates stets der gleiche Albtraum: Er fällt. Und immer ist ein Mädchen bei ihm. Er kann sie nicht sehen, nur ihre Stimme hören. Er weiß, dass er sie festhalten und retten muss, koste es was es wolle. Doch jedes Mal wieder rutscht sie ihm durch die Finger. Aber auch wenn er wach ist, lässt ihn der Traum nicht los, denn er riecht immer noch ihren Duft oder spürt ihre Berührung. Ethan beginnt an seinem Verstand zu zweifeln, denn langsam aber sicher wird ihm klar, dass er sich in das Mädchen verliebt. Egal, ob sie ein Produkt seiner Phantasie ist, oder nicht. Als jedoch die Nichte des allseits unbeliebten Einsiedler Macon Ravenwood in die Stadt kommt, stellt Ethan fest, dass es das Mädchen aus seinen Träumen tatsächlich gibt. Lena ist wie niemand anderes, den er je kennen gelernt hat. Leider ist anders sein nichts, mit dem man sich im kleinen Südstaatennest Gatlin Freunde macht - schon gar nicht, wenn Stürme aufkommen und Fenster zersplittern, wo immer man auftaucht. Schon bald entwickelt sich eine Art Hexenjagd gegen Lena und Ethan findet sich mittendrin wieder.
Aber kleingeistige und abergläubische Kleinstadtfurien sind noch seine geringsten Probleme. Denn bald steht Lenas 16. Geburtstag vor der Tür. Und an diesem Tag wird sich, dank eines 150 Jahre alten Fluchs, ihr Schicksal entscheiden - und damit das aller, die sie liebt.

Cover Beautiful Creatures englisch

Anders als die meisten YA-Fantasybücher wird die Geschichte diesmal nicht aus der Perspektive des Mädchens erzählt, sondern aus der des Jungen. Zusammen mit Ethan findet der Leser heraus, dass die immer gleiche Kleinstadt Gatlin nicht so normal ist, wie er immer gedacht hat. Es dauert nicht lange, bis sich die Geschichte entwickelt. Der Zeitdruck sitzt den Protagonisten und damit auch dem Leser im Nacken und man bekommt ausführlich Gelegenheit mit zu rätseln. Denn die Story ist sehr komplex, immer wieder ergeben sich neue Schwierigkeiten, meist in Verbindung mit der Ankunft eines Neuankömmlings aus Lenas skurriler Verwandtschaft.
Außerdem entwickelt das Buch seine ganz eigene Atmosphäre. Immer wieder werden kleine mysteriöse Ereignisse und Ideen eingebaut, die man sich nicht so richtig erklären kann. Sie passen aber wunderbar zu der Veränderung, die sich in Ethans Welt bemerkbar macht, allen voran natürlich seine merkwürdigen Träume, aber z.B. auch ein altes Medaillon oder ein Lied, das ihn zu verfolgen scheint.

Die Beziehung zwischen Ethan und Lena entwickelt sich sehr schnell und tief, bleibt aber ab einem gewissen Punkt stehen. Das war für mich auch der einzige Schwachpunkt der Geschichte, denn das macht es ein bisschen schwer, sich emotional mit den beiden zu identifizieren. Man bekommt das Gefühl, als ob sie immer wieder ein paar Schritte zurückgehen. Dabei geht aber Gott sei Dank nie die Sympathie zu ihnen verloren und gerade die zweite Hälfte des Buches macht das wieder wett. Dort bekommt man ein rasantes Ende geboten, das durchaus Lust auf den nächsten Teil macht.

Beautiful Creatures / Sixteen Moons - Eine unsterbliche Liebe von Kami Garcia und Margaret Stohl ist das erste Buch einer neuen Reihe. Der zweite Teil Beautiful Darkness / Seventeen Moons - Eine unheilvolle Liebe ist in den USA bereits erschienen und wird vermutlich im Laufe des Jahres 2011 auf deutsch veröffentlicht. Voraussichtlich wird die Reihe 4 Bände umfassen, bei der die letzten beiden im Herbst 2011 und 2012 in den USA erscheinen werden.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter