Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


15.

Sep 2013

Cover Goth Girl englisch

Ada Goth lebt zusammen mit ihrem Vater Lord Goth auf dem riesigen Anwesen Ghastly-Gorm Hall. Ihr ist es nicht gestattet ihren Vater zu stören und wurde dazu erzogen, immer sehr laute Boots zu tragen. Denn Lord Goth vertritt die Meinung 'Kinder muss man hören, aber nicht sehen können'. Doch Ada wiedersetzt sich immer mal wieder dem Wunsch ihres Vaters und schleicht auf leisen Sohlen durch das riesige Anwesen.
An diesem Abend wurde sie von einem Geräusch geweckt und sieht sich kurz darauf einer kleinen Maus gegenüber. Wobei es sich eigentlich nur noch um den Geist von Ishmael handelt, denn er ist just an diesem Abend einer Mausefalle zum Opfer gefallen. Ada ist froh endlich jemanden zu haben mit dem sie reden kann und verspricht Ismhael sich um die Mausefalle zu kümmern. So schleichen sie zusammen durch das Haus und landen im zerbrochenen Flügel. Hier darf sich eigentlich keiner aufhalten, denn die Räume beherbergen alte Kunstwerke und wie der Name des Flügels schon sagt, ist es alles baufällig. Doch genau dort findet Ada die Mausefalle.

Beinahe läuft sie dem Schlüsselwächter, Maltravers, des Hauses in die Arme und flüchtet sich so in den großen Garten. Hier darf sie sich eigentlich auch nicht aufhalten, denn es gibt viele Dinge in diesem Garten, die eins zur Innerhäuslichen-Jagd geholten Wesen nun frei durch die Gärten streifen. Ada sieht einen großen Vogel mit einem Pflaster auf dem Bauch und folgt ihm zum neuen Eishaus. Dort trifft sie auf eine ungewöhnliche Person - einen Polar-Forscher. Ada wundert sich, was er wohl im Eishaus macht und er erzählt ihr von der Einladung zur diesjährigen Innerhäuslichen-Jagd. Ada ist verblüfft.
Doch die Zeit drängt und sie muss zurück ins Bett. Am nächsten Morgen ist sie beim Frühstück nicht allein. Sie lernt Emily und ihren kleinen Bruder William kennen. Eigentlich dürften die zwei gar nicht mit Ada sprechen, doch diese ist so glücklich endlich jemanden in ihrem Alter zu haben, dass sie Freunde werden.

Gemeinsam durchstreifen Emily und Ada das Anwesen und landen in einem alten Badezimmer. Dort entdecken sie eine Sirene mit ihren drei Backroundsängerinnen - Harpyien. Auch sie haben eine Einladung zur Jagd bekommen und wurden sofort nach ihrer Ankunft in diesem Gewölbe angekettet. Das haben sie nun nicht erwartet und Ada ist geschockt. Jedes Jahr gibt es diese spezielle Jagd im inneren der Gemäuer und jedes Jahr werden die gleichen Personen eingeladen. Warum in diesem Jahr nicht? Ada und Emily durchkämmen nun gezielter das Anwesen und entdecken noch mehr Wesen, die auf Einladung ihres Vaters kamen und dann eingesperrt worden sind. Das kann unmöglich Lord Goths Idee gewesen sein. Und Ada beschleicht langsam ein grausiges Gefühl. Ist es möglich, dass Maltravers, dieses Jahr andere Pläne hat für die Jagd?

Ich bin im Urlaub an diesem Buch vorbei gelaufen und habe mich beinahe sofort verliebt. Auf der einen Seite kenne ich schon einige Bücher von Chris Riddell und weiß, dass sie voll verrückter Ideen sind, auf der anderen Seite ist die Aufmachung des Buches einfach hinreißend.
Die Totenkopfbordüre auf dem Cover besteht aus einer silbernen Einlegearbeit, der Buchschnitt ist komplett mit violett-metallischem Glanz überzogen und die Bilder sind wahnsinnig detailgetreu. Zudem enthält dieses Buch eine weitere Geschichte - die der Maus Ismhael in einem kleinen Heft.

Es handelt sich bei dieser Geschichte eher um ein Kinderbuch, dennoch machte es mir Spaß es zu lesen. Allein die vielen Einfälle des Autors machen jede seiner Geschichten zu etwas besonderem. Wer würde schon auf die Idee kommen eine Jagd innerhalb des Anwesens zu veranstalten? Oder einen 'noch viel geheimeren Garten' anzulegen, nachdem man schon einen 'geheimen Garten' hat?
Ada ist ein typisches Mädchen. Sie ist neugierig, auf der Suche nach Abenteuern und von Grund auf ein freundlicher Mensch. Ihr Vater hat ihr kaum Liebe entgegen zu bringen, da er den Tod ihrer Mutter vor vielen Jahren noch immer nicht verkraftet hat und Ada ihr mit jedem Jahr ähnlicher sieht. Doch Ada liebt ihren Vater trotzdem und macht das Beste aus dieser Situation.

Da das Buch viele Bilder enthält und auch nicht sehr viele Seiten besitzt, ist es eine putzige Lektüre für Zwischendurch. Goth Girl and the Ghost of a Mouse / Ada von Goth und die Geistermaus ist der Auftakt zu einer Reihe, aber bisher ist nicht bekannt wie viele Bände es geben wird.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Original-Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter