Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv

21.

Nov 2013

~ND

Crash Into You

Enthält Spoiler zu den restlichen Büchern der Pushing the Limits-Reihe.

Wenn ihre Mitmenschen der 17-jährige Rachel zum ersten Mal begegnen, dann sehen sie eine Tochter aus reichem Hause, die nur Designer Kleidung trägt, eine Eliteschule besucht, ihre Mutter bei Wohltätigkeitsarbeit unterstützt und dort selbst ebenfalls Reden hält. Doch der erste Eindruck trügt. Denn wer Rachel wirklich kennt wüsste, dass sie am liebsten an ihrem Mustang herumschraubt, der Gedanke an öffentliche Reden ihr sprichwörtlich Panikattacken beschert und sie sich in ihrer Familie alles andere als wohlfühlt. Denn Rachels Schwester Colleen ist an Leukämie gestorben - und Rachel ist nichts weiter als ein Ersatz für die perfekte Tochter, die ihre Eltern verloren haben.
Nur einmal wünschte sie sich, dass jemand sie wirklich ihretwillen lieben würde. Doch selbst ihren Brüder scheint es nur noch wichtig zu sein, ihre Mutter glücklich zu machen, egal was es Rachel kostet. Ihre einzige Zuflucht sind ihr Auto und die Momente, in denen sie mal richtig Gas geben kann.

Isaiah ist es gewohnt, dass das Leben es nicht gerade gut mit ihm meint. Seit er 6 Jahre alt war, wurde er von einer Pflegefamilie oder Heim in die nächste geschoben. Momentan lebt er allerdings (unerlaubterweise) mit seinem besten Freund Noah zusammen in einer Wohnung. Doch den beiden geht langsam das Geld aus und wenn Isaiah auf der Straße landet, muss er zurück in seine Pflegefamilie - und das will er mit allen Mitteln verhindern. Also muss er eine Möglichkeit finden, schnell an Geld zu kommen. Das hofft er bei einem illegalen Straßenrennen zu gewinnen.

Dort begegnen sich Rachel und Isaiah zum ersten Mal, als sie gegeneinander antreten. Doch danach kommt an diesem Abend alles ganz anders als erwartet. Isaiah und Rachel bringen sich gemeinsam in schreckliche Schwierigkeiten. Schwierigkeiten für die ihnen gerade mal 6 Wochen bleiben,eine Lösung zu finden...

Schon seit dem ersten Buch Pushing The Limits / Noah und Echo - Liebe kennt keine Grenzen warte ich darauf, endlich mehr über Isaiah zu erfahren. Besonders, seit ihm Beth, das Mädchen, für das er alles getan hätte, im zweiten Buch Dare You To das Herz gebrochen hat. Nun erzählt Katie McGarry endlich seine Geschichte.
Und die hat es in sich. Obwohl er wirklich aus ganz miesen Umständen kommt, hat er es bisher einigermaßen geschafft, sich aus größerem Ärger rauszuhalten. Das heißt allerdings nicht, dass er sich nicht schon einen Namen auf der Straße gemacht hätte. Gleich mehrere Kriminelle sind bereits auf ihn aufmerksam geworden und haben erkannt, was er für sie und ihr Geschäft tun könnte. Was mir an Isaiah besonders gut gefällt ist allerdings, dass er sich ernsthaft bemüht nicht auf die schiefe Bahn zu geraten, obwohl es der einfachste Ausweg für ihn wäre...
Doch auch wenn man Isaiah schon aus den anderen Büchern kennt, war es Rachel, mit der ich mich mehr identifizieren konnte. Nach außen wirkt ihr Leben perfekt. Ihre Familie ist wohlhabend und ihre Eltern und vier Brüder wollen sie beschützen, wo sie nur können. Rachel selbst aber erstickt fast. Sie steht immer im Mittelpunkt, aber nicht ihretwegen, sondern nur wegen ihrer verstorbenen Schwester. Sie selbst sein ist da keine Möglichkeit, denn das würde ihre gesamte Familie enttäuschen. Ich jedenfalls kann nur zu gut verstehen, wieso sie ab und zu mal ausbrechen muss und sich deshalb an diesem verheerenden Tag, der ihr ganzes Leben verändern sollte, an der Rennstrecke wieder gefunden hat.
Die Dynamik zwischen Isaiah und Rachel hat sehr gut gefallen. Sie kommen aus gänzlich unterschiedlichen Verhältnissen, haben aber doch mehr gemeinsam, als es zunächst den Anschein hat. Was sie natürlich offensichtlich zusammenbringt, ist ihre Liebe zu Autos. Das spielt eine dementsprechend große Rolle in Crash Into You und hat für einen tollen Hintergrund für diese Geschichte gesorgt.

Trotzdem habe ich auch noch einige Kritikpunkte: Ich bin kein Experte, was die Kriminalität auf den Straßen von Louisville, Kentucky, angeht, allerdings muss ich sagen, dass ich es etwas übertrieben fand, dass ausgerechnet Jugendliche dort zum Großteil die Fäden in der Hand haben. Spannend war das natürlich allemal, allerdings meiner Ansicht nach nicht gerade realistisch.
Auch mit dem Ende hatte ich so meine Probleme. Es kommt etwas abrupt und wirkt in seiner Dramatik ziemlich übertrieben. Mir wäre etwas weniger Drama und dafür mehr Bodenständigkeit lieber gewesen. Für mich wollten die Geschichte und das Ende nicht so recht zusammen passen.

Deshalb hat mir Crash Into You von Katie McGarry von allen Büchern dieser Reihe bisher am wenigsten gefallen - und das, obwohl ich beide Hauptfiguren wirklich gern mochte. Doch leider wirkte es auf mich stellenweise zu gewollt und übertrieben.
Unterhaltsam ist Crash Into You dennoch. Außerdem hat es mit Rachels vier Brüdern Ethan, West, Jake und Gavin sowie Isaiahs Kindheitsfreundin Abby einige interessante neue Charaktere vorgestellt, die eventuell Material für die nächsten Bücher hergeben könnten. Tatsächlich handelt der vierte Teil Take Me On (Amazon-Partnerlink) von Rachels Bruder West.

Crash Into You erscheint am 26. November 2013 in den USA.
Leider gibt es meines Wissens bisher keine Pläne für eine deutsche Veröffentlichung dieser Serie.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Original-Ausgabe

8 Kommentare | Facebook | Twitter

Kommentare

1 - 8 von 8 Kommentaren auf der Seite.

Martina schrieb am 21.11.2013 07:14:13:

oh nein nein nein, das will ich gar nicht hören, dass dir dieser Teil am wenigsten gefallen hat... dabei hat doch der Anfang so gut geklungen :/
Mir hat ja damals schon Teil 2 nicht sooo gut wie Teil 1 gefallen und jetzt ist es noch schlechter? Ojie *grml* dann warte ich wohl noch ein wenig, bis ich das Buch lese.

ND - Buchjunkies schrieb am 21.11.2013 21:41:59:

Nein, nein, lass dich nicht abschrecken! Auch wenn es nicht mein liebster Teil war, war es trotzdem unterhaltsam! Ich wollte schon auf jeden Fall wissen, wie es Isaiah so ergeht :)

Martina schrieb am 22.11.2013 17:49:32:

ja okay, du hast ja Recht - ich will ja auch wissen, was nun mit Isaiah ist... les ich es halt ;)

ND - Buchjunkies schrieb am 23.11.2013 12:57:57:

Mach das! Vor allem musst du doch die Charaktere für die nächsten Bücher kennen lernen ;)

Martina schrieb am 23.11.2013 17:32:32:

achja, genau. Das habe ich erst vor kurzem gelesen, dass jetzt auch noch ein vierter Band in der Reihe komme, mit so einer Fighter oder so.. keine Ahnung. Wollte eigentlich, dass es nach Band 3 wieder aus ist ;)
LG

ND - Buchjunkies schrieb am 24.11.2013 13:06:57:

Im Endeffekt kannst du es eigentlich nach Band 3 für dich selbst abschließen. Soweit ich mich erinnere bleibt nicht wirklich etwas offen, abgesehen eben von der Vorstellungsrunde der neuen Charaktere. Noah, Beth und Isaiah (also die drei Originalcharaktere) haben ihre Geschichte eigentlich erzählt ;)
Bin auch etwas zwiegespalten, was die nächsten Bücher angeht. Fühlt sich ein bisschen wie eine unendliche Geschichte an, wie bei den ganzen Abbi Glines Büchern z.B...

Martina schrieb am 24.11.2013 17:39:34:

Naja, ist halt immer das Gleiche... wenn sich was gut verkauft, wird dort einfach weiter geschrieben und ausgeschlachtet. So wie bei Cassandra Clare ;)
Aber bitte fangen wir hier nicht bei Abbi Glines an - diese Frau mit ihren Büchern ist mir ein Dorn im Auge... kann ihre Geschichten nicht lesen *schüttel*

ND - Buchjunkies schrieb am 24.11.2013 19:56:00:

Stimmt, Cassandra Clare ist auch so ein Fall...
Haha, ja, Abbi Glines macht sich keine Freunde :D Ich muss zugeben, die ersten paar Bücher, die ich von ihr gelesen habe fand ich ganz nett (liegt aber auch daran, dass sie damals nur ein paar Cent gekostet haben, im Gegensatz zu heute), aber es wird einfach immer schlimmer. Vor allem der letzte Too Far Band war wirklich unter aller Kanone...

« Zurück | Seite: 1 | Weiter »

Kommentar schreiben






Kommentare abonnieren