Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


22.

May 2011

Enthält Spoiler für die ersten beiden Teile der The Darkest Powers / Die dunklen Mächte Reihe The Summoning / Schattenstunde und The Awakening / Seelennacht.

Endlich sind Chloe und ihre Freunde in Sicherheit. Nach ihrer tagelangen Flucht hat Andrew, ein Freund von Simons Vater, die vier Jugendlichen in ein Haus gebracht, das einer Widerstandsgruppe gegen die Edison Group und deren Experimente gehört. Doch gleich am ersten Morgen erscheint Chloe dort der Geist eines Jugendlichen, der offensichtlich in diesem Haus gestorben ist und sie mit Informationen über die Edison Group lockt - sie dann aber angreift. Und er bleibt nicht der einzige Geist, der ihr in ihrem neuen Heim begegnet.
Während Chloe gemeinsam mit den anderen versucht, hinter die Geschichte der Geister zu kommen, planen die Widerständler die Befreiung von Rae und Lauren aus dem Versuchszentrum der Edison Group. Chloe, Derek, Simon und Tori kann es gar nicht schnell genug gehen, denn sie werden das Gefühl nicht los, dass die Erwachsenen ihnen entscheidende Informationen vorenthalten. Stattdessen sollen sie ihre Zeit mit Training verbringen und jeder bekommt einen Lehrer zugewiesen. Diesen wird aber schnell klar, über welche Mächte die Jugendlichen verfügen und einige sehen ihre schlimmsten Befürchtungen bestätigt, vor allem was Derek und Chloe betrifft, deren Fähigkeiten sie kein bisschen zu trauen scheinen.
Doch auch das neue Haus selbst birgt einige Geheimnisse und unsere Gruppe stößt auf mehr als eine verschlossene Tür. Im Laufe der Geschichte machen sie erstaunliche Entdeckungen, die sie an ihrem bisherigen Plan, aber auch an der Vertrauenswürdigkeit ihrer neuen Betreuer zweifeln lassen.

Wie schon in den ersten beiden Teilen ist Kelley Armstrong auch mit The Reckoning / Höllenglanz ein wunderbares Buch und auch ein phantastischer Abschluss für diese Reihe gelungen. Chloe lernt mit ihren Fähigkeiten immer besser umzugehen, auch wenn weiterhin einiges schiefgeht. Auch die Kräfte aller Beteiligten entwickeln sich immer weiter und sind noch für einige Überraschungen gut.
Vor allem durch Chloes Nekromantik entstehen wieder einige sehr spannende und etwas gruselige Situationen. Gemeinsam mit dem Misstrauen, dass unsere Gruppe allem und jedem gegenüber entwickelt, wird die gespannte Stimmung der ersten beiden Teile aufrechterhalten und sogar noch übertroffen. Auch die Tatsache, dass man immer tiefer in die Machenschaften der Edison Group eintaucht, halten den Leser bei Laune, auch wenn ich mir da noch ein klein wenig mehr Einblick gewünscht hätte. Die vorher nur leicht angedeutete Liebesgeschichte nimmt in diesem letzten Buch endlich Formen an und einen größeren Teil der Geschichte ein - aber auch hier kommt es für den ein oder anderen zu einer Überraschung. Nach wie vor stehen dennoch die Geschehnisse um die übernatürlichen Fähigkeiten im Vordergrund und die Geschichte rutscht nie ins Kitschige ab. Im Gegenteil, es gibt einige actiongeladene Szenen und man lernt alle vier Jugendlichen deutlich besser kennen, ohne dass irgendjemand unangemessen bevorzugt wird.

Insgesamt ist The Reckoning / Höllenglanz ein würdiger und spannender Abschluss für Kelley Armstrongs The Darkest Powers / Die dunklen Mächte Trilogie. Die wichtigsten Fragen werden beantwortet, es bleiben aber auch ein paar Dinge offen, wodurch zwar ein rundes und befriedigendes, keinesfalls aber übertriebenes oder unrealistisches Ende entsteht. Aber auch die persönlichen Schicksale kommen nicht zu kurz.

Auf Deutsch erscheint der letzte Teil der Trilogie am 1. Juni 2011, wie schon die Vorgänger, beim PAN Verlag. Am 12. April 2011 erschien in den USA der erste Teil eines zweiten Zyklus der The Darkest Powers / Die dunklen Mächte Welt. The Gathering heißt er und ist das erste Buch in der Darkness Rising-Reihe und folgt zumindest erst einmal vollkommen neuen Charakteren.
Ob und wenn, wann diese Reihe in Deutschland erscheinen wird, wird gerade beim PAN Verlag besprochen.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

2 Kommentare | Facebook | Twitter