Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


29.

Mär 2011

Cover Dead Beautiful englisch

Für Renée lief eigentlich alles recht gut: Beliebt in der Schule, gute Noten, die beste Freundin, die man sich vorstellen kann und am Anfang einer Beziehung mit dem beliebtesten Jungen der Schule. Bis an ihrem 16. Geburtstag ihre gesamte Welt zerbricht. Auf dem Heimweg vom Strand findet sie mitten in einem Waldstück die Leichen ihrer Eltern. Beide sehen aus, als wären sie um Jahre gealtert, haben Mullbinden in den Mund gestopft bekommen und überall um sie herum liegen Münzen.
Die Polizei und Ärzte sind sich schnell sicher: Ihre Eltern starben an einem Herzinfarkt, herbeigeführt durch Überanstrengung. Renée ist aber felsenfest davon überzeugt, dass nichts am Tod ihrer Eltern natürlich war. Doch niemand möchte ihr Glauben schenken, nicht die Polizei und auch nicht ihre Freunde oder ihr Großvater, der nach Californien gekommen ist, um ihr neuer Erziehungsberechtigter zu werden. Bald schon beschließt dieser aber, Renée von ihrem alten Leben wegzuholen. Sie soll auf das Eliteinternat Gottfried Academy am anderen Ende des Landes wechseln, eben jener Schule, in der sich auch ihre Eltern kennen gelernt haben. Zunächst sind Renée die schönen aber dunklen Gemäuer alles andere als geheuer, zumal ihr Stundenplan aus Fächern besteht, von denen sie noch nie gehört hat, wie Hortikultur oder Rohe Wissenschaften. Und jede Menge Latein. Außerdem scheint sich jedes Fach auf mehr oder weniger philosophischer Ebene mit dem Tod zu beschäftigen.
Wider erwarten fühlt sich Renée aber erstaunlich wohl in ihrer neuen Umgebung. Das liegt unter anderem an neuen Freunden, wie Nathaniel und Eleanor. In erster Linie ist es aber Dante Berlin zu verdanken. In kürzester Zeit freundet sie sich mit dem schönen aber unnahbaren Jungen an, der mit niemandem außer ihr etwas zu tun haben will.
Doch auch hier holt der Tod ihrer Eltern sie wieder ein. Denn im vergangenen Jahr gab es ebenfalls einen Todesfall an der Gottfried Academy. Ein Mitschüler wurde tot im Wald gefunden, die Todesursache war ein Herzinfarkt. Renée kann nicht an einen Zufall glauben und beginnt auf eigene Faust zu ermitteln. Bald stellt sie aber fest, dass ausgerechnet Dante im Zentrum all dieser Ereignisse zu stehen scheint.

Cover Dead Beautiful deutsch

Mit Titel ist Yvonne Woon ein sehr düsterer aber auch stimmungsvoller Erstlingsroman gelungen. Die altehrwürdigen Mauern des Internats bieten die perfekte Kulisse für diese Geschichte, die teilweise fast ein bisschen an Harry Potter erinnert, so merkwürdig sind z.B. einige der Fächer, die Renée belegen muss. Daher merkt man als Leser aber auch relativ schnell, dass in der Gottfried Academy irgendetwas ganz und gar nicht stimmt.
Insgesamt hat mir die Geschichte auch recht gut gefallen. Der Fantasyanteil kommt erst sehr spät in der Geschichte voll zum Vorschein, aber auch hier ist es der Schule zu verdanken, dass man immer einen Hauch Mystik spürt.
Die Charaktere sind durchweg sympathisch und auch recht nachvollziehbar. Leider sind sie teilweise aber etwas farblos, vor allem was Dante betrifft. Er ist durchaus interessant in gewisser Weise und natürlich auch der Traum aller Mädchen, allerdings gab es Charaktere wie ihn schon tausendfach.
Die Geschichte bzw. Auflösung ist mal etwas anderes und habe ich in der Art noch nicht gelesen. Der Roman hatte deshalb auch eine Menge Potenzial. Leider wurde Vieles aber zu früh verraten, so dass der Leser relativ bald zumindest die Richtung, in die die Geschichte führt, erahnen kann, während die Protagonistin scheinbar noch im Dunkeln tappte. Manches war aber auch schlicht und einfach vorhersehbar. Dadurch hätte man sich im Prinzip 100 Seiten des Buches sparen können. Es wurde deshalb zwar nicht langweilig, denn die Schule bietet genug dunkle Geheimnisse, Fahrt und Dynamik ging dadurch dennoch verloren.

Insgesamt war Dead Beautiful / Deine Seele in mir also ein stimmungsvolles und bittersüßes Buch, das aber auch etwas zu lang und vorhersehbar geraten ist und dessen Charaktere manchmal etwas farblos wirken.

Dennoch hoffe ich, dass es weitere Teile geben wird. Dead Beautiful / Deine Seele in mir könnte zwar durchaus als eigenständiger Roman durchgehen, bietet aber immer noch genug offene Stränge und Potenzial für eine Fortsetzung.
Auf Deutsch wird das Buch im Oktober 2011 bei dtv erscheinen.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

6 Kommentare | Facebook | Twitter