Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


20.

Aug 2015

Cover Blonde Date Englishc

Katie braucht ganz dringend ein Date für die blöde Wohltätigkeitsveranstaltung, die die Schwesternschaft, der sie beitreten möchte, ausrichtet. Schließlich wird auch ihr Ex-Freund Dash da sein, der sie bei ihrem letzten Treffen so gedehmütigt hat, dass sie am liebsten gar nicht mehr aus dem Haus gehen würde. Sie muss sich allerdings dort sehen lassen, sonst würde sie Dash gewinnen lassen. Doch zum Glück hat ihre Mitbewohnerin Corey einen Freund, der sie zu dieser Party begleiten würde – als ihr Blind Date.

Katie hat ja vielleicht keine Ahnung, wer Andy ist, doch Andy weiß sehr wohl, mit wem er dieses Date haben wird. Schließlich ist ihm Katie schon am ersten Tag in ihrem gemeinsamen Kunstseminar aufgefallen. Nun hat er endlich die Möglichkeit, sie näher kennenzulernen. Allzu große Hoffnungen macht er sich allerdings nicht. Schließlich hatte der schlaksige Andy nie besonders viel Glück bei den Mädchen und sein Platz im Basketballteam der Uni (das sich schon seit Jahren nicht unbedingt mit Ruhm bekleckert) macht ihn auch nicht gerade zu einem begehrten Athleten.

Doch dieses Date und diese Nacht wird für beide noch große Überraschungen bereit halten.

Wer The Year We Hid Away von Sarina Bowen gelesen hat, der hat auch schon eine leichte Ahnung, wie Katies und Andys Abend in Blonde Date so laufen wird. Doch das macht diese kleine Novelle nicht weniger schön zu lesen, denn sowohl Katie als auch vor allem Andy habe ich schnell ins Herz geschlossen.

Cover Blonde Date Englisch 2

Als man Katie in The Year We Hid Away zunächst kennenlernt, hat sie ja eher wie ein dummes Blondchen gewirkt, das nur Klamotten, Make-up und Jungs im Kopf hatte. Sie war zwar ganz sympathisch, hat aber auch ziemlich oberflächlich gewirkt. Und im Grunde ist das auch gar nicht falsch, sie ist oberflächlich. Doch vor kurzem ist etwas passiert, das ihre Sicht auf die Dinge und ihre Prioritäten gehörig aufrüttelt und sie beginnt, ihr Leben zu überdenken. Da kommt Andy ins Spiel, der so ganz anders ist, als alle Männer, die sie bis dahin gedated hat. Er ist vielleicht nicht der typische muskulöse und selbstbewusste Football Spieler, den Katie normalerweise bevorzugt, doch er ist süß und - was am wichtigsten ist - einfach ein richtig guter Kerl. Und Katie beginnt zu entdecken, dass das vielleicht wichtiger ist, als ein Freund, der in ihr Image passt.

Ihr Date hält für beide allerlei Überraschungen bereit und hat auch mir als Leser viel Spaß gemacht. Sarina Bowen baut einige wirklich richtig lustige Ideen und Szenen ein, was Blonde Date einfach unheimlich sympathisch gemacht hat. Dass sich sowohl Andy und Katie ein wenig entwickeln in dieser kurzen Zeitspanne macht es nur noch schöner.
Das Beste war aber fast der Epilog, mit dem ich nun überhaupt nicht gerechnet hätte und der dieser kleinen Geschichte noch eine bittersüße Note verleiht.

Man muss Blonde Date nicht lesen, um mit Sarina Bowens The Ivy Years Reihe weiter zu machen, aber es schadet sicher auch nicht. Es ist eine süße, kurze und ziemlich lustige Geschichte über zwei sehr ungleichen jungen Menschen, die innerhalb eines Abends eine Menge voneinander lernen.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Original-Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter