Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


11.

Mar 2020

Cover Crushing on the Cop

Es handelt sich hierbei um den zweiten Teil der Blue Collar Brothers / Saving Chicago-Reihe und kann somit Spoiler enthalten.

Vanessa Flanagan sträubt sich weiterhin gegen ihr Date mit dem mittleren Bianco-Bruder, Cristian. Natürlich gehört das zum Deal, schließlich haben die drei Freundinnen alle Geld ausgegeben für einen guten Zweck und dürfen dafür ein Date mit einem der Brüder absolvieren. Bis auf Maddie will aber eigentlich keine der Frauen wirklich Zeit mit den jeweiligen Männern verbringen. Dabei sind sie wirklich lecker anzuschauen.
Vanessa hat nur ein Problem mit Cristian: er ist Polizist. Als Tochter eines Polizisten hat sie sich geschworen niemals einen Mann in blauer Uniform zu daten.

Cristian gibt sich wirklich Mühe mit Vanessa und doch blitzt er immer wieder ab. Nicht nur, dass ein Date im Preis inbegriffen war, sitzt ihm auch noch der Commander im Nacken. Denn der ist kein geringerer als Vanessas Vater. Cristian hat noch viel vor was seine Karriere angeht und so kann er es sich nicht leisten, den Chef zu verstimmen.
Als Vanessa ihm eine Aufgabe gibt um an ein Date mit ihr zu kommen, zögert er nur kurz.

Schon als Teenager haben sie sich einen Jux daraus gemacht von den Jungs unmögliche Sachen zu verlangen nur für ein Date. Cristian ist sehr direkt und vor allem korrekt. Er würde nie etwas außerhalb der Reihe tun, oder doch?
Nachdem sie ihm ihre Aufgabe gegeben hat, bringt er Vanessas Schutzmauer ins Wanken. Denn er wählt nicht nur etwas, was er selbst nicht von sich erwartet hätte - sie hätte es erst Recht nicht erwartet.
Widerwillig verabredet sie sich mit ihm und gibt sich die größte Mühe das Date zu einem Desaster werden zu lassen. Aber die Rechnung hat sie ohne Cristian und den Kellner gemacht. Am Ende des Abends spürt sie ein leichtes Ziehen im Bauch; sind das etwa Schmetterlinge?

Der zweite Teil der Blue Collar Brothers / Saving Chicago-Reihe knüpft direkt an Teil I an. Da ist es besonders gemein, dass man erst warten muss bis der nächste Band erscheint.
Maddie und Mauro aus dem ersten Teil haben natürlich auch hier ihre Auftritte und man erfährt, wie es mit den beiden weiter geht. Auch tauchen Figuren aus anderen Reihen auf, das macht besonders viel Spaß.

Cristian ist ein durch und durch anständiger Kerl. Er hat seinen Beruf nicht nach Anerkennung gewählt sondern sieht ihn als Berufung. Im Laufe der Geschichte erfährt man, was ihn dazu bewogen hat Polizist zu werden.
Vanessa ist ein etwas schwieriger Charakter. Sie ist eigentlich sehr offen und lebenslustig, fühlt sich aber immer wieder bevormundet, was in ihrer Kindheit wurzelt. Somit unterstellt sie schon mal jedem, dass er sie nicht machen lässt, wie sie will. Was natürlich albern ist, aber so ganz ohne Komplikationen ist es ja auch langweilig.

Die Geschichte ist sehr kurzweilig, liest sich wie immer super und ist auch schon vorbei, wenn man es sich gerade gemütlich gemacht hat. Oder ich brauche zu lange um es mir gemütlich zu machen ;o)

Ich mochte die Veränderungen bei Vanessa sehr und auch die Familiengeschichte bei Cristian hat mich als Leser sehr abgeholt.
Ich danke NetGalley für das Rezensionsexemplar. Wie immer hat die Vergabe meine Bewertung nicht beeinflusst.

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter