Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


20.

Dez 2012

Cover Hogfather englisch

Der Schnee rieselt, die Kammern sind geschmückt und viele Kinder schreiben Wunschzettel an den Schneevater. Man merkt es schon - die Silvesternacht naht.
Doch in diesem Jahr scheint etwas anders zu sein. Das übliche Ho Ho Ho klingt irgendwie anders, hallender, wie aus einem tiefen Keller. Was is da passiert?

Susan Sto Helit, ihres Zeichens Enkeltochter des Sensenmannes und derzeitige Nanny zwei neugieriger Kinder, staunt nicht schlecht, als in der Silvesernacht auf einmal ihr Großvater in roter Kaputze und falschen Bart vor ihr steht. Was hat er nun schon wieder angestellt?
Natürlich stellt sie ihn zur Rede, doch auch Tod kann ihr nicht viel berichten. Sie erfährt jedoch immerhin, dass der Schneevater vermisst wird und ihr Großvater sich nun dazu berufen fühlt, die Rolle des Schneevaters in dieser Nacht zu übernehmen. Er ist dabei nicht alleine - sein Diener Albert, als Elf verkleidet, leistet ihm Gesellschaft und nimmt ihm die Last der vielen Pasteten und Schnäpse ab.

Da sich sonst niemand auf die Suche machen kann, beschließt Susan dem Verschwinden des Schneevaters auf den Grund zu gehen und gemeinsam mit Binky, Tods treuem Pferd, und dem Rattentod macht sie sich auf die Suche. Schon bald findet sie Unglaubliches heraus und muss sich nicht nur gegen die Zeit behaupten.

Cover Schweinsgalopp deutsch

Natürlich gibt es passend zur Weihnachtszeit auch ein Buch von Terry Pratchetts berühmter Scheibenwelt. Der Schneevater ähnelt nur ein wenig dem bei uns bekannten Weihnachtsman. So ist er ein Wechselwesen aus Wildschwein und Mensch und lässt seinen Schlitten von wilden Ebern ziehen. In nur einer Nacht bringt er den Kindern der Scheibenwelt Geschenke und nimmt dafür die bereitgestellten Gaben entgegen.
Es ist sehr amüsant zu lesen, wie Tod in die Rolle des Schneevaters schlüpft und sich mit Sachen konfrontiert sieht, die ihm sonst in seinem Job als Sensenmann unbekannt sind.

Ich liebe dieses Buch und könnte es jedes Jahr zu Weihnachten lesen. In diesem Jahr habe ich es nicht geschafft, aber ich habe noch die Möglichkeit mir die wirklich gelungene Verfilmung anzuschauen. 2006 konnte man im englischen Fernsehen die bereits dritte Romanverfilmung des Autors Terry Pratchett als zweiteilige Ausstrahlung verfolgen. Es dauerte eine Weile, aber 2007 - pünktlich zu Weihnachten - konnten auch die deutschen Fans vor dem Fernseher sitzen und Tod als Schneevater beistehen.
Auch der Autor selbst hat eine kleine Rolle in seinem Film - wie auch in jedem anderen bisher - erhalten. Na, wer findet ihn?

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

2 Kommentare | Facebook | Twitter