Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv

Rezensionen

16 - 20 von 1535 Rezensionen auf der Seite.

08.

May 2021

~nef

Weihnachtszauber in der Maple Street

Cover Weihnachtszauber in der Maple Street deutsch

Manchmal braucht es einfach nur einen kleinen Ort in England, eine weihnachtlich geschmückte Straße und der Duft von Bratäpfeln um Menschen zueinander zu bringen.

Wie in jedem Jahr hilft Finn seinen Großeltern bei den Vorbereitungen für ihren Bratapfelstand auf dem Weihnachtsmarkt in der Maple Street. Dieses Jahr würde es das letzte Mal für sie sein, denn seine Großeltern sind nicht mehr die Jüngsten und die Arbeit wird nicht leichter. Ob Finn den Bratapfelstand übernehmen wird im nächsten Jahr, hat er noch nicht entschieden. Aber er weiß, dass seine Großeltern insgeheim darauf hoffen.
Während sich die drei um Äpfel, Soßen, Füllungen und die benötigte Deko kümmern, kündigt sich Finns Mutter an. Nach dem Tod ihres Mannes, vor zehn Jahren, hat sie das Weite gesucht und ihren trauernden Sohn bei den Großeltern gelassen um in Spanien ein neues Leben zu beginnen. Klar, dass sie alle nicht darauf erpicht sind, dass sie an Weihnachten vor der Tür stehen wird zusammen mit ihrem neuen Mann.
Sowohl Finn als auch seine Großeltern sind geschockt und wütend - und das zu Recht. Wie wird das Aufeinandertreffen wohl laufen?

Frieda kann es nicht fassen! Da ist sie nur kurz mal im Krankenhaus, schon wird ihr Dachboden geplündert. Offensichtlich waren ihre beiden Kinder der Meinung, sie würde ins Gras beißen und sie könnten schon mal ein wenig Geld holen.
Natürlich will ihre Tochter Ella es nicht gewesen sein, sie hat ja sowieso so viel zu tun und kann sich nicht auch noch darum kümmern, was ihr Bruder Derek treibt. Frieda lässt das nicht auf sich sitzen und erwartet ihren Sohn samt ihrer geliebten Weihnachtsdeko um ihm gewaltig die Meinung zu sagen. Doch der taucht ohne ihre Schätze auf und kommt ihr dann auch noch mit 'Seniorenheim' daher. Das schlägt dem Fass den Boden aus. Hochkant wirft sie ihren Sohn aus der Wohnung und weiß - dieses Jahr wird sie Weihnachten sicher nicht mit der Familie feiern.
Da kommt ihr ein Anruf gerade richtig, der nicht nur ihr sondern auch das Leben der Anruferin gewaltig verändern wird.

Mara braucht ganz schnell eine Lösung für ihr Problem. Nachdem sie ihr Studium geschmissen hat, wurde sie von ihrer Mutter vor die Tür gesetzt. Ihren Vater kann sie nicht aufsuchen, der wohnt mit seiner neuen Frau und den beiden Kindern in einer viel zu kleinen Wohnung und dazu auch noch viele hundert Kilometer von Hamburg entfernt.
Im Hostel lernt sie Lars kennen, der ihr einen Weg aufzeigt, wie sie an Geld kommen kann um weiterhin ein Dach über dem Kopf und etwas Essen im Magen zu haben. Auch wenn sich alles in Mara dagegen sträubt, stimmt sie doch zu und greift zum Telefon.
Mit der Enkel-Masche hat sie bereits etwas Geld abstauben können und sich vorgenommen alles zurück zu zahlen, sobald sie einen Job findet. Dieser Anruf soll der letzte dieser Form sein, denn sie gerät an eine gewiefte alte Dame, die ihr ein Angebot macht, das sie unmöglich ausschlagen kann.

An diesem Weihnachten treffen in der Maple Street in England viele unterschiedliche Charaktere aufeinander und helfen sich, ohne es zu ahnen, gegenseitig aus der trüben Gedankenblase die sie umgibt. Allen voran Frieda, die mit ihrem energischen Auftreten einfach zum Knutschen ist. Sie weiß genau was sie will und scheut keine Mühe um an ihr Ziel zu gelangen. Und so ist sie die treibende Kraft in diesem kurzweiligen Roman, der eigentlich in die Vorweihnachtszeit gehört. Aber er passte so gut in die Handtasche für das Wartezimmer und so sehne ich mich im Mai nach einem leckeren Bratapfel mit Pistaziencreme und selbstgekochter Vanillesoße.

Mit Weihnachtszauber in der Maple Street hat Alice Vandersee alles richtig gemacht. Es ist ein Wohlfühlroman durch und durch und macht wirklich viel Spaß zu lesen. Trotz der Kürze von 184 Seiten wirkt die Geschichte nicht gehetzt und in sich stimmig. Ich werde also definitiv schauen, was die Autorin noch so geschrieben hat und eine andere Geschichte in mein Heim holen.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter

01.

May 2021

~nef

Der Apfel fällt recht weit vom Stamm

Tags: Romantik
Cover Der Apfel fällt recht weit vom Stamm deutsch

Nora hat alles zurückgelassen und sich in Köln ein neues Leben aufgebaut. Gut, der Job als Buchhalterin ist jetzt kein Karrieresprungbrett, aber irgendwann wird ihr Chef sicher auf sie aufmerksam. Als er das dann allerdings wirklich wird, ist Nora sauer. Er schickt sie 2 Wochen in den Urlaub, und das obwohl Nora gar keinen Urlaub haben will.
Doch ein kleines Vögelchen hat ihm am Telefon deutlich zu verstehen gegeben, dass die Beerdigung von Noras Vater wohl kaum ohne sie stattfinden kann. Dumm nur, dass Nora überhaupt nicht vor hatte diese zu besuchen.

Acht Jahre ist es nun her, dass sie von jetzt auf gleich ihre Familie, den Apfelhof und somit ihre Heimat im Alten Land verlassen hat um neu anzufangen. Sie hat sich wirklich Mühe gegeben, damit niemand sie finden kann, dennoch erhielt sie eine Woche zuvor die Todesanzeige ihres Vaters. Sie liebte ihren Vater, aber auch er war ein Grund, warum sie damals abgehauen war. Nun kamen die Erinnerungen mit einem Schlag zurück und ausgerechnet Ben, ihr Ex-Freund, teilt ihr am Telefon mit, dass sie dringend auf dem Hof gebraucht wurde. Wäre es nur wegen der Beerdigung, hätte sie abgelehnt, aber nun hatte sie 2 Wochen frei und zu allem Überfluss eine Oma im Apfelbaum.

Oma Enne hatte schon immer einen besonderen Hang zur Dramatik und so greift sie nun zum letzten Mittel um ihre Familie wieder an einen Tisch - oder eben in ein Baumhaus - zu bringen. Sie hat sich nach dem Tod ihres Schwiegersohns in das ehemalige Baumhaus von Nora und Ben verzogen und agiert von dort wie es kein anderer könnte. Erst wenn Nora wieder zu Hause ist, will sie den Baum verlassen. Also bleibt dieser nichts anderes übrig und in den Zug Richtung Hamburg zu steigen.
Als sie auf dem Bahnhof Ben gegenübersteht ist klar, dieser kurze Trip in die Vergangenheit wühlt mehr auf als nur den Groll auf ihren Vater. Auf dem Hof hat sich viel verändert und das leider nicht zum Guten. Nora ist ehrlich geschockt und obwohl sie nur kurz Oma vom Baum holen wollte, schlägt ihr Herz schon bald wieder für die vielen Bäume, die zarten Blüten und auch ein kleines bisschen für Ben. Doch der hat ganz andere Probleme, denn Noras Anwesenheit bedeutet für ihn eine Entscheidung, die er nicht leicht treffen kann.

Als ich mal wieder einen Abstecher in meine Buchhandlung ums Eck machte um nach einem bestimmten Buch zu suchen, musste ich natürlich mal schauen was da so rumsteht. Der Apfel fällt recht weit vom Stamm sprang mich dann auch direkt an und landete im Körbchen. Am nächsten Tag gleich begonnen, habe ich mich schon gleich gut unterhalten gefühlt.

Nora war für mich erst ein schwieriger Charakter, da ich ihre Argumentation und ihre Rechtfertigungen albern fand. Jedes Mal hat sie die gleichen alten Ausreden rausgeholt und sich gar nicht die Mühe gemacht mit den jeweiligen Beteiligten zu sprechen. Ihre Version war die einzig richtige und sie allein das arme Würmchen. Das ließ aber mit der Zeit nach und es entspann sich eine sehr unterhaltsame Geschichte.
Mit Benn konnte ich mich sehr schnell anfreunden. Der Mann hat das Herz am richtigen Fleck und versucht immer wieder es allen recht zu machen. Leider vergisst er dabei sich selbst viel zu oft.

Natürlich war mein liebster Charakter Oma Enne. Eine Dame die mit über 80 noch auf einen Apfelbaum zieht, weil ihre Familie endlich wieder zueinander finden muss, muss man einfach gernhaben. Vor allem ist sie eine sehr aktuelle Oma. Sie ist mit bester Technik ausgerüstet und hat ein weites Netz an Helferlein, so dass sie ihren Baum nicht verlassen muss um Verpflegung oder Beschäftigung zu suchen. Ich habe mir das Baumhäuschen sehr gemütlich vorgestellt, vor allem wenn darin eine Oma haust die nebenbei auf Social Media unterwegs ist.

Der Apfel fällt recht weit vom Stamm entwickelt sich konstant in die richtige Richtung. Zunächst muss herausgefunden werden was genau Oma Enne will, wie es dazu kam das sie im Baum sitzt und das alles findet man in Noras Vergangenheit. So nach und nach erfährt man, was acht Jahre zuvor passiert ist und die Charaktere entwickeln sich ebenfalls gut weiter.
Das Buch ist ein Wohlfühl-Roman, der einen dazu animiert sich einen leckeren Apfel zu schnappen und stundenlang zu schmökern.

Die Auflösung des Hauptproblems kam mir schon zwischendrin in den Sinn, war nachvollziehbar und somit ein nicht an den Haaren herbei gezogener Grund für die ganzen Geschehnisse. Das hat mir daran wirklich gut gefallen.

Dieses Buch wird jetzt zu meiner Oma weiter wandern aber die hat keinen Grund in einen Baum zu ziehen, also ist das Lesen dieses Buches für unsere Familie ungefährlich ;o)

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter

01.

Mar 2021

~nef

Die kleine Straße der großen Herzen

Cover Die kleine Straße der großen Herzen

Es handelt sich hierbei um den sechsten - und letzten - Band der Valerie Lane-Reihe und beinhaltet Spoiler zu den ersten Teilen.

In den letzten 3 Jahren hat sich einiges getan in der Valerie Lane und doch ist die Atmosphäre gleichgeblieben. Kleine Läden laden zum Stöbern ein und bieten dem Besucher kulinarische und dekorative Highlights.
Jedes Jahr werden Feste gefeiert und die Besucher lassen sich von der ausgelassenen Stimmung mitreißen. Dieses Mal ist jedoch alles anders. Es steht kein Frühlingsfest, kein Valentinstag und auch kein Weihnachtsmarkt an. Dafür soll es eine ganz besondere Feier geben, um eine kleine lokale Persönlichkeit zu Ehren, die bei allen Bewohnern der Valerie Lane einen besonderen Platz im Herzen hat.

Esther Witherspoon, eine 92jährige alte Dame, hat sich mit ihrem letzten Wunsch etwas Besonderes einfallen lassen. Zu ihrer Beerdigung soll nicht getrauert werden, sondern das Leben gefeiert und das mit einem großen Lächeln im Gesicht und ihrer Lieblingsfarbe am Körper. Diesen Gefallen wollen sie ihr alle tun - Laurie, Keira, Ruby, Susan, Orchid und Torbin.
Aber auch viele andere wollen die alte Dame ehren und so kommen sie alle zusammen und stellen ihre eigenen Probleme zurück.

Natürlich fällt auf, wenn es einem von ihnen nicht gut geht und so ist es wie immer in der Valerie Lane - jeder ist für jeden da und gemeinsam finden sie eine Lösung.

Die kleine Straße der großen Herzen schließt die Reihe ab, wenn auch mit einem traurigen Aufhänger. Ich habe Mrs. Witherspoon geliebt und fand sie einfach goldig. Dass die Reihe nun damit enden muss, dass sie nicht mehr lebt ist sehr traurig, bildet aber einen gewissen endgültigen Abschied.
Es war schön alle Frauen (und Herren) wieder zu erleben und zu erfahren wie es weiter gegangen ist nach dem letzten Band. Nicht alles ist Gold was glänzt und tatsächlich gibt es auch noch andere Themen als nur das Fest und das machte das Buch etwas dynamischer als befürchtet.

Spaß hatte ich in jedem Fall in Oxford und doch bin ich nicht gänzlich begeistert vom Buch. Warum nicht? Nun, ich finde es total nervig wenn jemand so in den Himmel gelobt wird.
Natürlich ist Mrs. Witherspoon putzig gewesen und von mir aus auch herzensgut, genügsam und bescheiden. Aber darauf muss man nicht auf einer Sete 5x hinweisen. Das war mir einfach zu viel. Auch der geschriebene Nachruf war mir zu viel. Das würde vermutlich niemand so schreiben. Leider zog es sich ziemlich lange in der Geschichte, bis es auf ein - für mich - gesundes Maß sank.

Das tendenziell am Ende (nahezu) alle glücklich sind und jeder seinen Frieden findet passt zum großen Ganzen und lässt den Leser mit einem zufriedenen Gefühl zurück.
Nun sind die Geschichten der Valerie Lane erzählt und es wird Zeit sich zu neuen Abenteuern aufzumachen.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter

29.

Jan 2021

~nef

Der fabelhafte Geschenkeladen

Cover Der fabelhafte Geschenkeladen

Es handelt sich hierbei um den fünften Teil der Valerie Lane-Reihe und enthält Spoiler zu den ersten Bänden.

Vier Jahre ist Orchid bereits mit Patrick zusammen und obwohl ihre Freundinnen ihn nicht besonders sympathisch finden, hält sie an ihrer Beziehung fest. Sie liebt Patrick und kann sich nicht vorstellen ohne ihn zu leben.
Doch seit knapp einem Jahr macht er es ihr noch schwerer ihm zu vertrauen. Patrick erzählt nie etwas aus seiner Vergangenheit. Alles was sie weiß, musste sie ihm mühsam aus der Nase ziehen. Im Teenageralter hat er seine Eltern bei einem Autounfall verloren und verbrachte den Rest seiner Jugend bei seiner Tante in den USA.
Auch, dass er einmal einen Hund besessen hat und das die Familie in einem kleinen Örtchen in Virginia lebten, hat er ihr erzählt. Darüber hinaus jedoch nichts. Und sobald Orchid das Gespräch auf seine Vergangenheit lenkt, macht er dicht und lenkt vom Thema ab. Gestört hat es sie schon immer etwas, denn Orchid ist eine wahre Quasselstrippe, aber sie liebt ihn nun mal so wie er ist - schweigsam dafür mit einer Engelsgeduld.

Seit vor einem Jahr Torbin in die Valerie Lane zog ist und einen Blumenladen eröffnete, spielen ihre Gedanken verrückt. Sie liebt Patrick, aber bei Torbin flattert es in ihrem Bauch wie verrückt. Und dann war da noch die Weihnachtsfeier im vergangenen Jahr. Niemand weiß etwas von dem Vorfall und sie selbst hat ein mächtig schlechtes Gewissen.
Immer seltener verbrachte Patrick seine Zeit mit ihr bei gemeinsamen Treffen und so fragt sich Orchid, ob er sie vielleicht nicht mehr liebt. Die vielen kleinen Aufmerksamkeiten mit denen er sie eins überhäufte, sind weit weniger geworden.
Es war an der Zeit herauszufinden, was ihr Herz will und auch, was ihr Bauch dazu zu sagen hat.

Nachdem Orchid bei Patrick wieder auf Abweisung gestoßen ist, beschließt sie in seinen Sachen zu schnüffeln und stößt dabei auf Fotos und eine Telefonnummer. Als sie die Nummer in den USA wählt und tatsächlich jemand dran geht, fällt ihr fast der Hörer aus der Hand. Patrick hat ein Geheimnis - ein großes Geheimnis und Orchid weiß nicht ob sie sauer oder erschüttert sein soll. Hat Patrick sie in allem belogen? Die ganzen vier Jahre lang ihrer gemeinsamen Zeit?
Wie soll sie nun weiter machen mit dem Wissen, dass er etwas vor ihr verbirgt? Und als wäre das nicht schon genug Drama, schleicht sich Torbin immer weiter in ihr Herz. Orchid hat nur eine Chance um Klarheit zu bekommen, nichts ahnend in was für eine Geschichte sie da hineinstolpert.

Auf Der fabelhafte Geschenkeladen habe ich lange gewartet, da ich mir von Orchid und Torbin eine Geschichte mit viel Energie erhofft hatte. Das Buch war dann aber doch ganz anders und dennoch passend.

Orchid ist ein sehr lebhafter Charakter und bringt einiges an Feuer mit. Das hat sie bereits in den bisherigen Bänden ausreichend bewiesen. Deshalb dachte ich auch, es würde zwischen ihr und Torbin so richtig abgehen. Aber der Fokus liegt auf einem ganz anderen Charakter - Patrick. Ich hätte nicht gedacht, dass Orchid eigentlich doch so sensibel ist und die Bestätigung von anderen braucht.

Patrick und Torbin sind in diesem Buch Charaktere die Orchid dabei helfen herauszufinden, was sie wirklich will und da muss ich sagen, hat mich das Ende tatsächlich nicht überrascht und ich fand es richtig gut, wie es dann gekommen ist. Alles andere hätte einen schalen Beigeschmack bei mir hinterlassen und so bin ich ziemlich Happy mit dem Ausgang der Geschichte.

Natürlich erfährt man auch in diesem Buch, wie es mit den anderen Pärchen weiter geht, wenn auch nicht sonderlich viel passiert. Trotzdem freut man sich von ihnen zu lesen und es wird auch jemand Neues eingeführt. Mal sehen wie es im letzten Band nun noch weiter geht. Ich bin wirklich sehr gespannt was das Ende der Reihe um die kleine, romantische Straße in Oxford noch bereit hält.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter

26.

Jan 2021

~nef

Liebe, Eis und Himbeerstreusel

Tags: Romantik
Cover Liebe Eis und Himbeerstreusel

Es handelt sich hierbei um den zweiten Teil der Sweet Romance-Reihe.

Susanna Spatz ist stolze Besitzerin des 'Schneeflöckchen', einem Eiscafé am belebten Vierwaldplatz mitten in Berlin. Hier kann sie sich den ganzen Tag mit dem beschäftigen, was ihr am meisten liegt - Eissorten austüfteln.
Zusammen mit ihrer Cousine Alma zaubert sie jedem ihrer Gäste einen verträumten Blick ins Gesicht und eigentlich könnte es alles nicht schöner sein. Da schneit plötzlich Leo wieder in ihr Leben. Zwei Jahre ist es her, dass sie sich von Leo getrennt hat - oder besser, ihn freigegeben hat. Seit zwei Jahren wartet sie nun darauf, dass er zu ihr zurückkehrt und sie in seine Arme schließt um nie wieder fort zu gehen. Das alle anderen in ihrem Umfeld daran ihre Zweifel haben, stört Sunny nicht.
Als sie dann endlich Leo gegenübersteht ist der Ort zwar perfekt, die Begleitung jedoch nicht. Nachdem Sunny gemeinsam mit Tom, der einen Fahrradladen direkt neben ihrem Eiscafé hat, schwere Eisbehälter zum Standesamt gebracht hat, steht plötzlich Leo vor ihr. In seinem Arm eine zarte, hübsche Frau die sich als Julia vorstellt. Ihren Leo so glücklich mit einer anderen Frau zu sehen bringt Sunny aus dem Gleichgewicht und kurzerhand stellt sie Tom als ihren Zukünftigen vor. Eine kleine Notlüge die ganz schnell ein Eigenleben entwickelt.

Tom ist alles andere als begeistert, als die Nachricht von seiner und Sunnys Hochzeit die Runde macht. Schließlich sind sie nicht einmal ein Paar.
Jeglicher Versuch die Lüge aufzulösen scheitert an Sunnys Feigheit, die sich immer weiter in ein Netz aus Lügen verstrickt.

So schlimm findet Sunny die Lüge bzgl. der Hochzeit nicht. Schließlich mag Hochzeiten doch jeder! Irgendwann wird sie es den Leuten schon sagen ... doch vorher muss sie Leo wieder für sich gewinnen. Denn darum geht es doch, oder?

Nachdem ich Eine Teestube zum Verlieben so grandios fand, wurde es nun mal Zeit den nächsten Teil der Sweet Romance-Reihe zu lesen. Ich dachte mir, so ein Eiscafé ist bestimmt ein wundervoller Ort und die vielen Eissorten klingen auch verdammt lecker.
Sunny ist mit Leib und Seele dabei in ihrem Café zu werkeln und kennt sich dort super aus, leider schießt sich sonst im Leben über das Ziel weit hinaus. Und genau das ist auch mein großer Kritikpunkt. Also an sich ist es gar keine Kritik direkt, es ist einfach nur so, dass sie mir furchtbar unsympathisch ist. Jemand der ständig lügt und dann auch noch meint die anderen seien ja Schuld, findet bei mir einfach keinen Anklang.

Die Geschichte drumherum fand ich an sich gut. Natürlich geht es darum, dass diese Lüge eskaliert und das macht das Buch ja auch aus, aber Sunny ist einfach zu viel des Guten. Gerade ihre Einstellung alles richtig zu machen und die anderen verstehen sie nur immer falsch, haben mich sehr genervt.
Ich konnte mich mit dem Ende versöhnen und hoffe nun, dass der nächste Teil wieder mit einer mir sympathischeren Person daherkommt. Leider finden sich auch einige Fehler im E-Book.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter

« Zurück | Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 | Weiter »