Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


20.

Apr 2012

Cover Rauer Donnerstag deutsch

Enthält Spoiler zu den ersten drei Bänden der The Keys to the Kingdom / Die Schlüssel zum Königreich-Reihe.

Es ist Donnerstag. Arthur Penhaligon hat schon viel geschafft: Er ist der Herrscher des Unteren Hauses und der Fernen Weiten und Herzog der Grenzsee. Dennoch möchten er und Blatt das Haus so schnell wie möglich verlassen und zurück in die Sekundären Reiche kehren - zu ihren Familien. Allerdings hat Arthur die Rechnung ohne die morgigen Tag gemacht. Als er versucht, dass Haus über den Vordereingang zu verlassen, hält ihn eine unsichtbare Barriere fest. Der Leutnant Hüter erklärt ihm die traurige Wahrheit: Ein Geistfresser, der sich selbst Skelettjunge nennt, hat seinen Platz im Krankenhaus und in seiner Familie eingenommen. Er ist eine exakte Kopie von Arthur, erschaffen aus Nichts, Knochen und einem persönlichen Gegenstand des Originals. Außerdem ist der Skelettjunge dazu in der Lage, seinen Platz auf der Erde mit ungewöhnlichen und derben Mitteln zu verteidigen.

Als wäre das nicht schon schlimm genug, erreicht Arthur der Einberufungsbefehl. Unabhängig von Rang und Namen, ob Bürger oder Pfeiferkind: jeder ist verpflichtet, hundert Jahre in der glorreichen Armee der Architektin abzuleisten. Arthur hat keine Wahl. Er muss seinen Dienst im großen Labyrinth, dem Einsatzgebiet der Armee antreten. Und dabei ist ihm nur zu deutlich bewusst, dass niemand anderes als Sir Donnerstag Herr über das Labyrinth und Oberbefehlshaber der Armee ist.
Und so beginnt ein weiteres Abenteuer: Für Arthur als Rekrut der glorreichen Armee und für Blatt, die den Skelettjungen und sein Versteck aufspüren will, um Arthur die Rückkehr Nachhause möglich zu machen. Beide müssen eine Menge aushalten, finden aber auch immer wieder unverhofft Verbündete...

Cover Sir Thursday englisch

Sir Thursday / Rauer Donnerstag ist der vierte Band um Arthur Penhaligon und The Keys to the Kingdom / Die Schlüssel zum Königreich. Und erneut erleben wir zusammen mit Arthur und Blatt spannendes, skurriles und unvorhergesehenes. Der Leser erfährt wieder etwas mehr über die politischen Verhältnisse im Haus und welcher der morgigen Tage, welche Stärken hat. Zum ersten Mal war das Vermächtnis ein tatkräftiges Stück Papier und Tier - was vermutlich an den Jahrtausenden lag, die es im militärischen Umfeld verbracht hat. Auch die Kinder der Architektin sind immer wieder für eine Überraschung gut. Einzig die Tatsache, dass Arthur jedes Mal wieder mehr oder weniger ganz alleine vor einem Berg an Problemen steht, fand ich etwas lahm. Aber vermutlich muss das einfach so sein, um die Geschichte voran zu bringen. Schließlich warten da noch eine listige Doktor Freitag, eine mächtige Lady Samstag und der alles überstrahlende Sonntag.
Trotzdem habe ich Sir Thursday / Rauer Donnerstag von Garth Nix sehr gerne gelesen. Insbesondere den Part mit dem Oberbefehlshaber und natürlich die Harakiri-Aktionen von Susi Türkisblau würde ich nicht missen wollen.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter

Kommentare

Noch kein Kommentar auf der Seite.

Kommentar schreiben






Kommentare abonnieren